Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Energie sparen beim Wäschewaschen

Waschmaschine voll beladen und Waschtemperatur optimieren

22.12.2005

Die meisten Menschen beladen ihre Waschmaschinen nur selten wirklich voll, sie nutzen die Energiesparprogramme zu wenig und die von ihnen gewählten Waschtemperaturen sind teilweise unnötig hoch. Dies sind Ergebnisse einer Umfrage, die im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz durchgeführt wurde. Die Umfrageergebnisse zeigen, dass beim Wäschewaschen immer noch viele Stromeinsparpotenziale ungenutzt bleiben.  

Die Meinungsforscher ermittelten, dass der durchschnittliche Haushalt rund dreimal wöchentlich die Waschmaschine benutzt. Doch dabei wird das Füllvolumen der Waschmaschine noch zu selten ausgenutzt. Nur zwei Drittel der befragten Personen (67 Prozent) gaben an, ihre Maschine immer voll zu beladen. Doch zum stromeffizienten Betrieb der Waschmaschine gehört auch, sie bei jedem Waschen entsprechend dem gewählten Programm voll zu beladen.

Auch das richtige Waschprogramm trägt zum stromeffizienten Waschen bei. Energiesparprogramme arbeiten stromsparend, indem sie hohe Waschtemperaturen absenken und durch längere Einwirkzeiten ausgleichen. Sie reichen bei normal verschmutzter Wäsche völlig aus. Die Umfrageergebnisse zeigen jedoch, dass diese Programme nur von knapp der Hälfte der Befragten (47 Prozent) genutzt werden.
 
Die Bevölkerungsbefragung ergab, dass immer noch knapp 10 Prozent aller Waschgänge bei einer Temperatur von 95 Grad Celsius durchgeführt  werden. Hier liegen erhebliche Einsparpotentiale, denn beim Waschen wird der größte Teil der Energie für die Erhitzung des Wassers verwendet. Als Faustregel gilt: Je höher die Waschtemperatur, desto höher der Stromverbrauch. Auf den Kochwaschgang kann in der Regel verzichtet werden, denn die heutigen Waschmittel entfalten ihre volle Waschkraft auch schon bei niedrigen Temperaturen. Reduziert man die Waschtemperatur von 95 auf 60 Grad, wird der Stromverbrauch bereits um die Hälfte gesenkt. Bei normal verschmutzter Wäsche ist schon eine Waschtemperatur von 30 bis 40 Grad ausreichend.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt finden Sie auf der Webseite der Initiative EnergieEffizienz ...  

Quelle: dena

 

Top Themen

Top Links