Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Christbaum von heimischen Bauern

Infos zum Christbaumkauf und Tipps zur Pflege

10.12.2008

"Wer sich zu Weihnachten für einen heimischen Christbaum entscheidet, trifft die richtige Wahl: Christbäume von österreichischen Waldbauern verkörpern nicht nur Tradition und Schönheit, sondern sind aufgrund der kurzen Transportwege auch garantiert frisch. Darüber hinaus werden etwa 80 Prozent der heimischen Christbäume nach ökologischen Richtlinien angebaut. Mit dem Kauf eines Christbaumes eines österreichischen Christbaumzüchters kann jeder zur Erhaltung des ländlichen Raums und nicht zuletzt zum Klimaschutz beitragen", erklärt Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich des beginnenden Christbaumverkaufs in Österreich.

Die Christbaumproduktion ist für rund 2.000 heimische Produzenten ein wichtiges Standbein für den Erhalt der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe. Wichtige Qualitätskriterien sind dabei die Form und Farbe des Baumes und der Nadeln sowie die Haltbarkeit.

Zwei Drittel aller Christbäume sind Tannenarten. Der beliebteste Weihnachtsbaum ist seit Jahren die klassische Nordmanntanne. Aber auch Weiß-, Silber und Edeltannen waren in den letzten Jahren sehr gefragt. Ein Drittel der Konsumeten zieht den Kauf von Rot- oder Blaufichten vor. Wenn man sicher gehen will, dass man einen Baum aus ökologischer, heimischer Produktion kauft, so garantieren dies die Christbaumschleifen der Arbeitsgemeinschaften der bäuerlichen Christbaumzüchter.

Auf einer eigenen Webseite informieren die österreichischen Christbaum-Erzeuger über die Vorteile ihrer Produkte und räumen mit den häufigsten Irrtümern rund um die Produktion und Abholzung der Christbäume auf. Ausserdem findet man hier zahlreiche interessante Tipps zur Pflege der Bäume, die wir nachfolgend für Sie zusammengefasst haben:

  • Bewahren Sie Ihren Christbaum bis zum Weihnachtsfest kühl auf.

  • Öffnen Sie das Christbaumnetz (Verpackung) immer nur von unten nach oben.

  • Verwenden Sie einen wassergefüllten Christbaumständer; Ihr Christbaum wird länger frisch bleiben und seine Nadeln länger behalten.

  • Beschneiden Sie den Christbaum am Stammende frisch, bevor Sie Ihn aufstellen.

  • Je kühler der Raum ist, in dem Sie den Baum aufstellen, desto länger werden die Nadeln halten.

  • Halten Sie den Baum mäßig feucht.

  • Vergessen Sie nicht: Lebende Christbäume sollten keinesfalls länger als 10 Tage in einem beheizten Raum stehen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der österreichischen Christbaumbauern ...

Dass österreichische Christbäume auch aufgrund der guten Qualität im Ausland gefragt sind, sieht man in Brüssel: Der Christbaum für das EU Parlament kommt seit Jahren aus dem Waldviertel.

Quelle: ots

 

Top Themen

Top Links