Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Zillertal 3000 : Ski- und Winter-Erlebnis in Tux-Finkenberg

Ein echter Höhepunkt im Tiroler Skiwinter


07.12.2011

Die Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3.000 ist mit rund 245 Pistenkilometern, 74 Bahnen und 30 Skihütten ein echter Höhepunkt im Tiroler Skiwinter. Die vier Skiberge Penken, Rastkogel, Eggalm und Hintertuxer Gletscher am Tuxer Talschluss versprechen maximalen Wintergenuss. Dank des Ganzjahres-Gletscherskigebiets und der perfekten Höhenlage gilt die Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3.000 als sehr schneesicher. Eine Transportkapazität von über 100.000 Personen und 800 Hektar Pistenfläche sorgen dafür, dass es keine langen Wartezeiten an den Liften und keinen Menschenslalom auf den Pisten gibt. Tux-Finkenberg punktet darüber hinaus mit einer perfekten Infrastruktur vom Tal bis auf den Gletscher.

Familien fühlen sich im Tuxertal aufgrund der vielen Kinder-Angebote pudelwohl. Skifahren lernen die kleinsten Gäste ganz einfach in den renommierten Kinderskischulen, indem sie spielerisch mit Rodeln, Schneemannbauen und Schneeballschlachten an das Thema "Schneezauber" herangeführt werden. Der Kinderpark an der Bergstation der Eggalmbahn sei jenen Eltern empfohlen, die mit ihren Kleinen selbst unterwegs sind. Bunt bemalte Kindergondeln führen ins Skigebiet, das von "Profis" am besten über die Bärenroute erkundet wird. Jeden Freitag wird außerdem das Kidstrappen mit Schneehiking, Iglubau und Fun-Olympiade für Kinder ab vier Jahren organisiert. Die Playarena in Tux ist der absolute Hit für jedes Kind. Die 1.000 m² große Indoorspielhalle bietet für alle Altersgruppen, was das Kinderherz nach dem Skifahren noch begehrt. Beispiel gefällig? Ein Hochseilgarten, eine Go-Kart-Bahn, Riesenrutschen, ein Trampolinpark, eine Kletterwand und eine Mega-Softplayanlage warten auf die Kinder.

Doch damit nicht genug. Zusätzlich wird ein Outdoorprogramm geboten, das keine Kinderwünsche offen lässt. Für Teens von zehn bis 16 Jahren stehen das Höhlentrekking durch die Spannagelhöhle ebenso am Programm wie die Expedition Ice auf dem Hintertuxer Gletscher. Doch die kinderfreundliche Sportregion hält noch andere Highlights bereit, wie etwa Kinderparagleiten, sowohl von den Skigebieten Eggalm, Rastkogel als auch vom Finkenberger Penken. Auch einige Hotels bieten ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Im Hotel Hintertuxerhof gibt es erstmals in Österreich die "1. Windel-Kids on Snow"! Dort kümmert sich die Betreuerin Daniela speziell um jene kleinen Gäste, die ihre ersten Schritte auf Ski und jede Menge Spaß im Schneekarussell erleben wollen. Danach folgt ein Mittagessen und eine Schlummerpause, um ausgeruht den Nachmittag im Spielzimmer zu verbringen. Damit steht einem gelungenen Skitag der Eltern nichts im Wege.

Neben Pistenakrobaten ist die Region Tux-Finkenberg vor allem bei Langläufern beliebt. Auf die Schneelage ist im 1.300 Meter hohen Tuxertal mit dem Olperer (3.476 m) als krönendem Talschluss den ganzen Winter über Verlass. Die 28 km Loipen des Tales sind die Hausstrecken von "Luggi" Gredler, und machen dem Weltcupsieger und Vizeweltmeister im Biathlon alle Ehre. Sie sind auf jeden Fall einen Einstieg wert, egal ob man Langlaufen als gezielten Ausdauersport betreibt oder nur, um leichten Fußes die Winterlandschaft zu erobern. Die 14 km klassischen Loipen zwischen Tux-Vorderlanersbach und Madseit werden ebenso wie die 14 km lange Skatingspur zwischen Juns und Madseit täglich präpariert.
Für all jene, die den ersten Schritt auf den schmalen Brettern nicht allein angehen möchten, stehen die Profis der Tuxer Skischulen mit Rat und Tat sowie der passenden Ausrüstung zur Seite. Wer Langlaufen richtig betreibt, stärkt Muskeln und Gelenke so schonend wie bei keiner anderen Wintersportart. Mit dem idealen Trainingspuls wird der Fettstoffwechsel angeregt und 500 bis 700 Kilokalorien pro Stunde verbrannt.

Das Bergpanorama und die Gipfelkulissen im Tuxertal spornen sowohl Langläufer als auch Winterwanderer an. Ganze 68 km Wege stehen zwischen Finkenberg und Tux bereit. Wer sich lieber aufs Glatteis begibt, tut das hier auf sechs Eisstockbahnen sowie zwei Natureislaufplätzen. Eine lustige Rodelpartie auf einer der drei beleuchteten Naturrodelbahnen samt Hüttenzauber bringt eine Extraportion Geselligkeit in den Urlaub. Skitourengeher schätzen die unberührten Berglandschaften der Tuxer und Zillertaler Alpen: Das Kreuzjoch (2.336 m), die Grüblspitze (2.395 m), den Rastkogel (2.762 m) oder den Hohen Riffler (3.231 m) gehen Bergfexe am besten in Begleitung eines Führers an.

Weitere Infos und aktuelle Pauschal-Angebote finden Sie unter www.tux.at.