Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Mit der Zell am See-Kaprun Karte wird der Urlaub günstig

Vom 15. Mai bis 15. Oktober 2012 ab der ersten Übernachtung gratis


11.04.2012

Zwischen dem 15. Mai und dem 15. Oktober 2012 bietet die Region Zell am See-Kaprun ihren Gästen einen echten Mehrwert: Beim Einchecken in eine der insgesamt 202 Partnerunterkünfte - 69 mehr als im Vorjahr - erhalten Urlauber automatisch die Zell am See-Kaprun Karte ohne Zusatzkosten und bereits ab der ersten Übernachtung. Diese ist der Türöffner zu den Höhepunkten der Region und gewährt freien Eintritt oder großzügige Ermäßigungen bei insgesamt 30 Partnerbetrieben.

Mit der Zell am See-Kaprun Karte lassen sich eine Vielzahl an tollen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten zwischen Gletscher, Bergen und See erleben. Fünf Attraktionen sind ab Sommer 2012 neu dabei. Mit der Gletscherbahn Kaprun gelangen Gäste zur Gipfelwelt 3.000 auf dem Kitzsteinhorn, eine Erlebniswelt über hochalpine Natur und den Nationalpark Hohe Tauern, die im Sommer 2011 eröffnet hat. Mit der Schmittenhöhebahn kommen Familien und Wanderer einfach auf den Zeller Hausberg, wo im Sommer 2012 "Schmidolins Feuerstuhl", ein E-Bike-Parcour für Kinder zwischen 6 bis 14 Jahren, eröffnet. Die Siegmund-Thun-Klamm mit ihren bis zu 32 Metern hohen Wänden und ihrer Länge von 320 Meter ist ein faszinierendes Naturschauspiel. Ein weiteres Erlebnis ist die Auffahrt mit Europas größtem offenen Schrägaufzug zu den Hochgebirgsstauseen Mooserboden und Wasserfallboden. Bei einer Schiffsrundfahrt auf dem Zeller See mit der "MS Schmitten" erleben Besucher die Ferienregion aus einer anderen Perspektive. Nach einem Aktivtag in der Natur entspannen die Gäste in der rund 48.000 Quadratmeter großen Wasser- und Saunawelt des TAUERN SPA. Bei schönem Wetter locken auch die drei Strandbäder des Zeller Sees.

Die einzigartige Kombination aus Bergen, Gletscher, See und Therme macht Zell am See-Kaprun zu einer vielfältigen Sommerdestination. Über 240 Kilometer Radwege sorgen für grenzenlosen Bikegenuss in allen Höhenlagen. Vom Kitzsteinhorn Gletscher über die Schmittenhöhe bis zum Zeller See erstreckt sich das rund 400 Kilometer umfassende Wanderwegenetz. Die kristallklaren Fluten des Zeller Sees laden zum Schwimmen, Wasserskifahren, Segeln und Surfen mit Blick auf die imposante Bergwelt ein.

Alle Angebote der Zell am See-Kaprun Karte sind ohne Verkehrsstress und Parkplatzsuche mit der gut vernetzten Regionalbuslinie zu erreichen. Weitere Infos rund um die Zell am See-Kaprun Karte, die inkludierten Attraktionen sowie alle Partnerunterkünfte finden Sie unter www.zellamsee-kaprun.com