Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Die neue Wintercard Niederösterreich: 7 Skigebiete mit einer Karte

Skifahren - wann ich will, wo ich will


26.09.2011

Die Nieder-österreichischen Skigebiete Annaberg, Gemeindealpe Mitterbach, Hochkar, Lackenhof am Ötscher, Mönichkirchen/ Mariensee, St. Corona am Wechsel und Zau[:ber:]g Semmering bieten ihren Gästen ab der kommenden Wintersaison 2011/2012 die neue Wintercard Niederösterreich an. Diese übertragbare Liftkarte ist wahlweise an 3 oder 5 Tagen in der Saison in allen 7 Skigebieten gültig - ganz nach dem Motto: "Skifahren - wann ich will, wo ich will". 113,5 Pistenkilometer und 42 Liftanlagen stehen somit den Gästen mit einer einzigen Liftkarte zur Verfügung. Die Wintercard Niederösterreich ist auch übertragbar und kann von mehreren Personen genutzt werden!

Erhältlich ist die Wintercard Niederösterreich an den Kassen der 7 Skigebiete. Die 3-Tageskarte kostet für Erwachsene 94 Euro und die 5-Tageskarte 138 Euro. Aufgrund der flexiblen Nutzung eignet sich die Wintercard Niederösterreich auch gut als Geschenk. Weitere Infos finden Sie unter www.wintercard.at.

Kurzvorstellung der 7 Skigebiete, die mit der Wintercard Niederösterreich befahren werden können:

Annaberg
Einsteiger wie Könner schätzen das freundliche Annaberg. Zur Wahl stehen gemütliche Pisten für Familien oder anspruchsvolle Steilhänge und Buckelpisten für Sportliche. 20 Pistenkilometer und 8 Lifte sorgen für ein tolles Wintersporterlebnis für Jung und Alt.

Gemeindealpe Mitterbach
Die Gemeindealpe in Mitterbach bietet die steilste Piste (über 70%), die längste Familienabfahrt (8 km) und den größten Höhenunterschied (800 m) vom Gipfel bis zur Talstation in Niederösterreich an. Die bestens präparierten Pisten laden durch ihre Breite zum Carven und Snowboarden ein. Im oberen Teil der "Gmoaoim" gibt es auch unpräparierte Hänge für Tiefschneefreaks.

Hochkar
Nur 150 km von Wien präsentiert sich das Hochkar mit 9 modernen Liftanlagen, 19 km Pisten, dem Senoner’park Hochkar und einer wunderschönen Landschaft mit einem in NÖ einzigartigen Panorama. In einem der schneesichersten Gebiete Ostösterreichs können Anfänger und Profis die top präparierten Pisten von Anfang Dezember bis Ende April genau so wie den gemütlichen Einkehrschwung in einer der unzähligen Gastbetriebe am Hochkar genießen.

Lackenhof am Ötscher
Das attraktive Familienskigebiet am Ötscher befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Wien und den Nachbarländern. Mit 9 Liftanlagen, 19 Pistenkilometern in allen Schwierigkeitsgraden, Funpark und Rennstrecken zählt Lackenhof am Ötscher zu den größten Skigebieten des Ostens. Gemütliche Skihütten laden zum Entspannen ein und auch abseits der Pisten können die Gäste beim Langlaufen oder Rodeln die Natur genießen. Für spannende Wintererlebnisse sorgen auch die zahlreichen Events.

Mönichkirchen/Mariensee
Perfekte Pisten, maximale Sicherheit und bester Komfort zeichnen das niederösterreichische Skigebiet Mönichkirchen aus. "Genussplätze" und ein "Erlebnisreiches Kinderland" runden das Angebot ab. Drei topmoderne 4-er Sesselbahnen, ein Tellerlift sowie ein Seil-Lift für die jüngsten Schifahrer sorgen für den nötigen Komfort beim Aufstieg.

St. Corona am Wechsel
Winterspaß ohne Hektik finden vor allem Familien in St. Corona. Schneesichere, leichte und mittelschwere Pisten führen vom Berg (1.450 m) bis ins Ortszentrum (850 m). Für die Rast zwischendurch halten gemütliche Skihütten heimische Schmankerln bereit. Die Kleinen erwartet Spaß im modernen Kinderskiland. 4 Liftanlagen bieten in St. Corona Wintersportvergnügen für die ganze Familie.

Zau[:ber:]g Semmering
Der Zau[:ber:]g Semmering erwartet Fun- und Genusssportler mit täglich 6 Nachtpisten, einem tollen Rodelangebot, dem Split-Park für Snowboarder und Freeskier, top- gepflegten Pisten, hoher Schneesicherheit, Events, Après Ski und Hüttenzauber. Einzigartig am Zau[:ber:]g Semmering sind die 6 Nachtpisten, die täglich zu Betriebsbeginn frisch präpariert bereit stehen und einen tollen Skiabend garantieren.