Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Bunter Veranstaltungs-Sommer am Wilden Kaiser

Ein paar Highlights aus dem abwechslungsreichen Programm


18.04.2017

Die Ferienregion Wilder Kaiser in Tirol lockt Urlauber im Sommer mit viel Musik und Lust am Draußensein: Ob "Kaiser-Schmarrn-Fest" oder das "Harmonika-Treffen" - Gelegenheiten zum Feiern gibt es viele. Bräuche wie das Entzünden von Bergfeuern zur Sommersonnenwende oder eine Wanderung zur Zeit der Almrosenblüte zeigen die unterschiedlichsten Facetten der Bergwelt am Wilden Kaiser. Bergsportfans finden Herausforderungen beim Laufen, Klettern oder Bergsteigen. Und im Mai, September und Oktober steht bei den Bergdoktorwochen ein Blick hinter die Kulissen der beliebten TV-Serie an.

Bei den Bergdoktorwochen von 20. bis 27. Mai und von 7. bis 14. Oktober 2017 lernen Fans die Serien-Drehorte von ZDF-Arzt Dr. Martin Gruber und seinem Team am Wilden Kaiser kennen. Höhepunkt zwischen Fackelwanderung, E-Bike-Tour und Traktorfahrt auf Spuren der TV-Idole ist der Fantag am 26. Mai und 11. Oktober, bei dem man Schauspieler Hans Sigl und seine Kollegen zur Autogrammstunde treffen kann. Erstmals findet 2017 auch noch am 14. September das Bergdoktor-Bergfest im Hexenwasser Hochsöll statt.

Mitte Juni stellt die Flora am Wilden Kaiser alle anderen Naturschönheiten in den Schatten: Wenn am Hartkaiser die Almrosen blühen, wird das Grau-Grün-Blau der Steine und Wiesen unter wolkenlosem Himmel um eine Farbe reicher. Dann leuchten die Berghänge purpurrot. Am 13. und 27. Juni 2017 kann man das schöne Naturschauspiel bei einer geführten Almrosen-Wanderung erleben.

Am Abend des 24. Juni werden überall in der Ferienregion Wilder Kaiser Sonnwendfeuer entzündet. Bei diesem Brauch aus dem Mittelalter feiern die Einheimischen den längsten Tag und die kürzeste Nacht des Jahres. Ebenfalls sehr traditionell sind die Herz-Jesu-Feuer, die bereits am 18. Juni entzündet werden. Dann entfacht der Trachtenverein Ellmau auf dem Wilden Kaiser ein Herz aus 320 Fackeln.

Am 3. Juni 2017 beginnt kurz vor zwölf mit dem Einzug der einheimischen Wirtsleute ins Dorfzentrum Ellmau das Kaiser-Schmarrn-Fest. Rund 25 verschiedene Varianten werden an etwa zehn Ständen in den gusseisernen Pfannen der Köche "zerrupft", darunter der Klassiker mit Zwetschgenröster oder Exoten wie Schmarrn mit Shrimps. Tiroler Blasmusiker setzen den musikalischen Rahmen unter freiem Himmel.

Von 14. bis 18. Juni 2017 bietet der Wilde Kaiser mit seinen imposanten Gipfeln die perfekte Kulisse für das "6. Tiroler Knöpferl-Harmonikatreffen", das Freunde der "Steirischen" Harmonika in Scheffau versammelt. Für alle Hobby-Spieler findet ein mehrtägiges Intensiv-Seminar mit bekannten Musikern statt. Beim "Fest der Harmonika" am Samstag ab 17 Uhr mit Franz Posch und seinen Innbrügglern oder sonntags bei der Knöpferl-Gaudi auf der Walleralm stellen Akkordeonspieler ihr Talent unter Beweis.

Zum mittlerweile fünften Mal können Hobby-Sportler im Rahmen der Bergsportwoche von 24. Juni bis 1. Juli 2017 in sechs Tagen sechs verschiedene Bergsportarten am Wilden Kaiser testen. Für interessierte Einsteiger sind eine Tour am Kletterfelsen, ein Canyoning-Trip, eine Mountainbike-Tour plus Berglauf, ein Klettersteig und - etwas ruhiger - eine Bergwanderung vorgesehen. Ein Tag zum Erholen ist ebenfalls eingeplant. Abends in entspannter Runde tauschen sich die Teilnehmer am Bergsportstammtisch über die Highlights des Tages aus. Das Bergsport-Schnuppern kostet während der Bergsportwoche statt 425 Euro nur 159 Euro pro Person. Pauschalen mit Unterkunft gibt es bereits ab 329 Euro.

Sportlich wird es am Wilden Kaiser auch von 6. bis 8. Oktober 2017 bei der Tour de Tirol in Söll. Dieses einzigartige Lauf-Event erstreckt sich über drei Rennen mit insgesamt 73 Kilometern und 2.400 Höhenmetern. Besonders der anspruchsvolle Kaisermarathon auf die Hohe Salve (1.829 m) bringt auch die Besten der internationalen Laufelite an ihre Grenzen, denn auf den letzten 3,6 Kilometern sind fast 700 Höhenmeter zu bewältigen. LäuferInnen, deren Gesamtzeit aus Kaisermarathon, schnellem 10 km-Lauf und Halbmarathon unter neun Stunden bleibt, dürfen im nächsten Jahr am Elite Run teilnehmen, bei dem 3.500 Höhenmeter auf einer 58 Kilometer langen Strecke zu überwinden sind. Hoch über dem Hintersteiner See führt die Elite-Run-Strecke zur Walleralm, hinauf zum Stripsenjoch und durchs Kaiserbachtal an der Wilderer Kanzel vorbei zur Kaiser-Hochalm.

 
 
 
Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...