Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Welterbesteig Wachau: Schöne Wanderungen mit herrlichen Ausblicken

Neue Wanderpackages inkl. Gepäcktransport


03.06.2016

Der Frühsommer ist eine gute Zeit für genüssliche Wandertouren am Welterbesteig Wachau. Viele Pflanzen blühen und bei den Weinstöcken treiben die Weinblätter aus. Besonders entspannt ist man mit einem der neuen Wanderpackages mit inkludiertem Gepäcktransport unterwegs. Mehr als 10 verschiedene Wander-Packages können ab einer Dauer von 2 Nächten gebucht werden.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: so wandert man bei Buchung von "Donauromantik am Welterbesteig" 5 Tage am Nordufer der Wachau von Krems bis Melk, beim  Package "Luxuswandern. WanderLuxus" beinhaltet das 5-tägige Wandererlebnis Aufenthalte in den feinsten 4 und 5-Sterne Hotels der Wachau. Bei letzterem können Genusswanderer nach den täglichen Wanderetappen auch die jeweiligen SPA-Welten zum Relaxen nützen. Wer ein ganzes Wochenende Zeit hat, kann im Rahmen des Urlaubspackages "Für Bergfexe und Weinliebhaber" die aussichtsreichen Wanderrouten um Spitz entdecken. Nicht nur das Gepäck wird bei allen Angeboten automatisch transportiert, auch eine Wanderjause für unterwegs ist bei Buchung inkludiert. Die Wanderpakete mit Gepäcktransport sind unter www.wachau.at/urlaubspauschalen buchbar.

Aber auch für einen Tagesausflug lohnt es sich am Welterbesteig Wachau zu wandern. Das Auto kann man dabei getrost stehen lassen, denn die Wachau-Orte Krems und Melk sind gut an die Bahn angebunden. Zwischen Krems und Melk bringen die Busse der Wachau-Linien WL1 und WL2 Wanderer wieder zum Ausgangspunkt zurück, die Fähren verbinden die Wanderrouten auf beiden Seiten der Donau. Wer bei der Rückfahrt noch ein bisschen Zeit bis zur Busabfahrt hat, kehrt beim Heurigen auf ein Glaserl Wein ein.

Wunderschön ist die Etappe Krems-Dürnstein, bei der man fast ausschließlich durch die typische Weinriedenlandschaft der Wachau wandert, immer mit Blick auf die Donau. Die Etappen Dürnstein - Weißenkirchen und Weißenkirchen - Spitz sind ebenfalls beliebt, sie führen durch Weinrieden aber auch durch Eichenwälder vorbei an wunderschönen Aussichtspunkten wie der Dürnsteiner Kanzel oder dem Michaelaberg. Wer es ein wenig herausfordernder mag, für den empfiehlt sich die Etappe Mühldorf Marktplatz - Maria Laach, die über den höchsten Berg an der ganzen Donau - den Jauerling - führt.

Weniger frequentiert aber nicht minder attraktiv ist das Erwandern des Wachauer Südufers. Überwiegend durch Weinlandschaft wandert man auf der Etappe zwischen Hofarnsdorf und Rossatz. Von Aggsbach Dorf nach Hofarnsdorf genießen die Wanderer auf der Burgruine Aggstein einen wunderbaren Blick über das Donautal. Spezielle Höhepunkte hat auch die Etappe zwischen Oberbergern und Mautern zu bieten: das prachtvolle Stift Göttweig liegt am Weg und von der Ferdinandswarte eröffnet sich schließlich ein weiter Blick von Krems bis Dürnstein.

Das besondere Plus an einer Wanderung am Welterbesteig Wachau ist natürlich der Wein. Er prägt nicht nur die Landschaft, auch sind die Möglichkeiten, nach der Wanderung bei einem Heurigen ein gutes Glaserl Wachauer Wein und eine Heurigenjause zu genießen, vielfältig. Wer es gemütlich mag, lässt sich in einem der bodenständigen Wirtshäuser bewirten, wer Haubenrestaurants bevorzugt hat ebenfalls eine große Auswahl. Aber auch die zahlreichen Kulturgüter in der Wachau wie die Stifte Melk und Göttweig oder kleine, feine Ausflugsziele wie das Schifffahrtsmuseum Spitz oder die Kartause Aggsbach liegen am Weg der einzelnen Etappen und können besichtigt werden.

Alle Infos und Touren-Beschreibungen findet man unter www.welterbesteig.at.