Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Die Wellness-Trends 2017

Umfrage unter Wellnessgästen und Hoteliers


15.03.2017

Bildquelle: Reisewoche Gruppe, Martin Warbinek
Wellness-Auszeiten sind heute in der Jahresplanung vieler Menschen fest etabliert und der Anspruch an diese Auszeiten dementsprechend hoch. Im Rahmen einer Online-Befragung unter über 3.500 Wellness-affinen Gästen und 101 Wellnesshoteliers wurden jetzt die Wellness-Trends 2017 erhoben.

Trend 1: Wellness sozialisiert sich
Ob mit dem Partner, mit Freunden oder der Familie - Wellness wird gerne gemeinsam als bewusste Auszeit vom Alltag genossen. Heute finden diese Auszeiten nicht nur in Wellnesshotels (79 %), sondern auch häufiger in anderen Wellness-Einrichtungen wie Thermen (53 %), Fitness- und Wellnessanlagen (30 %) oder DaySpas (23 %) statt.

Trend 2: Pauschal buchen, aber mit individuellem Service
Wenn wenig Zeit zum Ausspannen bleibt, soll das Rundum-Paket im Wellnesshotel perfekt passen. Hier spiegelt sich der Wunsch nach Individualität und Auswahl wider - ganzheitliche Entspannungsmöglichkeiten werden großgeschrieben. 80 % der Gäste ist im Wellness-Bereich die Massageabteilung am wichtigsten. Somit sind erstmalig Dienstleistungen wichtiger als die Ausstattung des Spas. Außerdem wünschen sich Wellnessurlauber verschiedene Saunen (78 %) und Pools (76 %), einen Ruheraum (65 %), eine Beauty-/Kosmetikabteilung (45 %) sowie ein Spa-Bistro (39 %). Die Nutzung dieser Angebote sollte im Arrangement inklusive sein, ebenso Standards wie Saunatücher, Bademäntel und Slipper. Das Angebot ansprechender Rundum-Pakete ist wichtig, denn zwei Drittel der Befragten buchen Wellnessurlaube am liebsten als Paket, zum Teil werden Zusatz-Leistungen on top hinzugebucht.

Trend 3: Wellness-Ziel Gesundheit
Unsere innere Uhr legt genetisch unsere Lebensrhythmen fest. Ein Leben im Einklang mit ihr gilt daher als ideal und gesund. Jeder Sechste lebt jedoch gegen seinen biologischen Rhythmus. Für viele Gäste ist eine Wellness-Auszeit daher die Möglichkeit, den Tag nach Belieben zu gestalten. Flexible Angebote aus den Bereichen Wellness, Ernährung und Fitness ermöglichen es, den Dingen nachzugehen, die gerade gut tun. Wellness wird als Gesundheit, die Spaß macht, verstanden.

Trend 4: Essen ist das neue Yoga
Gutes Essen ist ein wesentlicher Faktor für einen gelungenen Wellness-Aufenthalt. Viele Gäste legen Wert auf Speisen aus regionalen Lebensmitteln (51 %) sowie auf leichte, kalorienarme Gerichte (38 %). Rund einem Drittel ist nur wichtig, dass das kulinarische Angebot einfach lecker ist. Über die Hälfte aller Befragten wünscht sich im Wellnessurlaub jedoch insbesondere flexible Frühstücks- und Abendessenzeiten.

Als Gäste von morgen spielt die Zielgruppe der unter 30-Jährigen eine wichtige Rolle. Dabei unterscheiden sich die Erwartungen der jungen und der traditionellen Zielgruppe an einen Wellnessurlaub. So genießen die Jüngeren Wellnessurlaube gerne mit Freunden (45 %), wünschen sich exklusivere Fitnessangebote wie Trendworkouts (37 %) oder Zumba (39 %) und legen bei Speisen größeren Wert auf Bio-Produkte (28 %).

Quelle: Wellness-Hotels & Resorts

 
Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...