Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Thermenzeit: Wellness-Tipps in Ungarn, Slowenien und Kroatien

Drei Zentren für Gesundheit und Erholung nicht weit von Österreich entfernt.


14.10.2014

Wer Abwechslung zum heimischen Thermenangebot sucht oder wieder mal etwas Neues kennenlernen möchte, findet auch jenseits der Grenzen ein paar Wellness-Oasen, die es Wert sind, entdeckt zu werden. So findet man zum Beispiel im slowenischen Portorož ein richtiges Multiversum zur Erholung und Entspannung: Die LifeClass Hotels & Spa sind sechs miteinander verbundene Wellness-Hotels mit drei bis fünf Sternen und sieben Zentren, die sich der Medizin, der Gesundheit und dem Wohlbefinden verschrieben haben. Ganz neu ist hier die Mediterrane Anti-Aging Klinik, in der den Zeichen des Alters mit speziellen Programmen vorgebeugt wird und etwaige vorhandene Spuren gemildert oder gar beseitigt werden - ganz ohne Skalpell. Das Thalasso-Center nutzt unter anderem die heilende Kraft des Meeres, Bäder gehören da ebenso ins gesunde Repertoire wie Salinenschlamm-Packungen oder Inhalationen mit Sole-Wasser. Das Wai Thai Center steht für traditionelle thailändische Massage und natürliche Körper- und Gesichtspflege. Im Shakti-Ayurveda Center ordinieren eine ayurvedische Ärztin und geschulte Therapeuten, die Behandlungen sind also wirklich authentisch und gehen weit über die bekannten Öl-Massagen hinaus. Zum Schönheits-Center und medizinisch-physiotherapeutischen Zentrum gesellt sich als siebentes noch das Fitness-Center. Eine weitere Rarität sind die großzügig angelegten Schwimmbäder, die 42.000 Jahre altes, thermo-minerales Urmeer beherbergen, das Körper und Seele warm umhüllt, ein Jungbrunnen für Geist und Haut. Darüber hinaus wird eine Vielzahl an Behandlungen - von Mesotherapie gegen Falten und Schmerzen über Stoßwellentherapie und Salinenfango bis zur Anti-Cellulite- und Wirbensäulen-Behandlung - angeboten. Ein Sauna-Park, ein professionelles Ärzteteam, gesunde mediterrane Schutz-Kost und die herrliche Meerluft versüßen den Gästen ihren Aufenthalt. Weitere Infos unter www.lifeclass.net/de/

In Ungarn, rund 200 Kilometer von Wien entfernt, lädt der Thermalsee von Hévíz auch im Winter zum Schwimmen im 24 Grad warmen Wellness-Wasser ein. Der See ist mit einer Fläche von 46.350 Quadratmetern der größte biologisch aktive und natürliche Heilsee der Welt, sein Wasser tauscht sich innerhalb von 72 Stunden komplett aus. Das kalzium- und magnesiumhaltige Wasserstoff-Karbonat-Heilwasser eignet sich dank seines hohen Mineralstoffgehalts zur effizienten Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates sowie von rheumatischen Erkrankungen. Auch eine entzündungslindernde Wirkung sowie Stresslinderung wurden nachgewiesen. Weniger bekannt ist, dass das Hévízer Thermalwasser auch trinkbar ist und Magen und Darm gute Dienste leistet. Bekannter ist da schon der aus der Torfbasis gewonnen Schlamm von Hévíz, seine Wirkungen sind ähnlich wie die des Seewassers, nur noch etwas intensiver. Der Heilschlamm trägt nicht nur zur Schmerz- und Entzündungshemmung bei, sondern fördert zusätzlich noch die Regeneration der Zellen und kann somit auch Pumperlgesunden Nutzen bringen. Weitere Infos unter www.spaheviz.de 

Niegelnagelneu erstrahlt zur Zeit das Spa & Sport Resort Sveti Martin in Kroatien. Bei der Renovierung, in die insgesamt 1,2 Millionen Euro geflossen sind, hat sich der berühmte italienische Architekt Maurizio Favetta von der Philosophie des Menschfreundes Rudolf Steiner inspirieren lassen. Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich in diese momentan modernste kroatische Therme, 50 Kilometer von Radkersburg entfernt, begeben und sich selbst viel Gutes tun. Zum Beispiel in einem gesunden Thermo-Mineralwasser schwimmen, das zu den besten Europas gehört und extrem reich an Mineralien ist. Der eher seltene Mix aus Lithium, Iod, Kalium, Fluor und Natrium macht es zu einem Quell für Gesundheit und Wohlbefinden. Moderne Analysen bezeugen dem Wasser heilsame Wirkung bei Burn Out, Herzerkrankungen, Arthritis und zur Entgiftung des Körpers. Eine weitere Besonderheit stellen die Eishöhle zum Abkühlen nach der Sauna dar sowie der hauseigene Golfplatz mit Rasenheizung und das Lumbalis Center, in dem Rückenbeschwerden fachmännisch zu Leibe gerückt wird. Nicht zu vergessen die luxuriöse VIP Spa Suite, in der man exklusiv zu zweit Wellness-Stunden mit Sauna, Massage und Musik genießen kann. Weitere Infos unter www.spa-sport.hr/de