Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Stift Admont : Weltgrößte Klosterbibliothek und Museum

Saisoneröffnung am 27. März 2010

26.03.2010

Die Bibliothek des Benediktinerstift Admont am Eingang zum Nationalpark Gesäuse hütet die größte Klosterbibliothek der Welt und damit einen außerge-wöhnlichen Wissensspeicher. Nicht nur die 1.400 wertvollen Handschriften, auch die Pracht ihrer lichtdurchfluteten Räume ist atemberaubend. Insgesamt werden in Admont rund 200.000 Bände verwahrt. Auf der Webseite von Stift Admont findet man Informationen über den Bücherbestand. Der Saal ist in drei Bereiche gegliedert. Im mittleren Teil, der als Herzstück der Bibliothek gilt, haben unersetzliche Ausgaben der Heiligen Schrift, aber auch Schriften griechischer und lateinischer Kirchenväter ihren Platz gefunden. Auf welch einladende Weise eine Sammlung die Öffentlichkeit bereichern kann, stellen die Benediktiner bei einer Bibliotheksführung unter Beweis. Dabei erleben die Besucher die Welt der Bücher und des alten Wissens hautnah.

Seit 2003 steht der Stiftsbibliothek das neue Großmuseum als weiteres Highlight zur Seite. Es erstreckt sich in zwei Trakten über vier Geschosse. In den museumsarchitektonisch modernst gestalteten Räumen entfaltet sich ein variationsreiches Museums- und Ausstellungskonzept: Mittelalterliche Handschriften und Frühdrucke, Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, eine naturhistorische Sammlung, eine multimediale Stiftspräsentation, Sonderausstellungen u.v.m. machen den Besuch zum Erlebnis.

Nach einer längeren Winterpause wird am 27. März 2010 die diesjährige Museumssaison im Stift Admont eröffnet. Bis zum Saisonende werden zwei Sonderausstellungen gezeigt:
Vom 27. März bis 16. Mai zeigt das Stift Admont "Best of Admont". Aus den weit über 400 Gemälden, Skulpturen, Grafiken, Fotos und interaktiv, mehrschichtig wahrnehmbaren Kunstwerken, die das Stift beständig seit dem Jahr 1997 sammelt, wird unter der Leitung des Kurators Michael Braunsteiner das Beste gezeigt, was Stift Admont zu bieten hat. Darunter Werke von Künstlern wie Franz Graf, Edgar Lissel, Werner Reiterer, Lois Renner, Erwin Wurm und viele mehr.
Ab 3. Juni ist das Stift Admont ein wichtiger Schauplatz des Kulturfestivals Regionale10. Unter dem Motto "play Admont" wird im gesamten Gelände des Stiftes internationale Gegenwartskunst von erstem Rang ausgestellt. Die Besucher werden durch interaktives Handeln und Ausprobieren eingeladen, sich der ansonsten oft schwer begreifbaren Kunst spielerisch zu nähern.

Bibliotheks- und Museumstrakt sind in die großzügige Klosteranlage mit ihrer Gartenarchitektur eingebettet. Sie eröffnen Ausblicke auf die beeindruckende Kulisse der Gesäuse-Landschaft und auf den nahen Nationalpark.

Weitere Infos unter www.stiftadmont.at.