Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Tierische Wanderungen in der Steiermark

Freizeittipps für große und kleine Tierfreunde


09.08.2011

Aug in Aug mit Murmeltier und Gämse, geführte Wanderungen mit Esel oder Lama - in der Steiermark ist tierisch was los. Hier ein paar Freizeittipps für große und kleine Tierfreunde:

Obwohl Murmeltiere normalerweise sehr scheu sind und sich nicht gerne blicken lassen, haben sich die possierlichen Tierchen auf der Bachlalm in der Ramsau mittlerweile an die Besucher und Bewunderer gewöhnt. Am besten kann man die kleinen Racker in der Früh oder am späteren Nachmittag - bei entsprechend vorsichtiger Annäherung - vor ihrem Bau beobachten. Wer die notwendige Geduld und ein paar Karotten mitbringt, hat eventuell sogar das Glück, die Tiere zu streicheln oder zu füttern.

Die Rundwanderung im Ramsauer Almengebiet ist bis in den Oktober empfehlenswert und dauert ungefähr zwei Stunden. Die gemütliche Tour führt vom Ortszentrum in Ramsau am Dachstein Richtung Austria Hütte, dann weiter durch ein Naturschutzgebiet hinauf zur Jausenstation Bachlalm, die seit vielen Jahren als Heimat einer Murmeltierkolonie bekannt ist. Weitere Infos unter www.ramsau.com


Seewiesen auf 974 m Seehöhe stellt als Tor zum Hochschwab den idealen Ausgangspunkt für eine schöne Rundwanderung oder eine Gipfeltour auf den Hochschwab dar. Es ist eine Bergwanderung, die im Herbst durch die schönen Farben der Bergwälder besticht, und auf der Gämsen und/oder Steinböcke zu sehen sind. Es ist aber auch eine Bergwanderung, die teils eben auf breiten Forstwegen, dann über einen alpinen Steig und Höhenweg führt. Die steilen An- und Abstiege sind kurz (Vorsicht bei schlechter Sicht).

Durch das Seetal über die Florl Hütte geht es durch die Untere Dullwitz zur Voisthaler Hütte. Durch das Kühreichkar steigt man weiter zum Hutkogel auf 2.035 m auf. Hier angekommen, geht es über die Aflenzer Staritzen wieder retour zum Seebergsattel bzw. nach Seewiesen.

Was erwartet einen bei der Tour über die Aflenzer Staritzen? Jedenfalls eine abwechslungsreiche Wanderung, teils über die hochgelegenen ebenen Almböden, und teils an der gipfelnahen Geländekante der Ringkarwand entlang, mit imposanten Panoramen über die Bergwelt der Obersteiermark. Dieser Hochschwabweg über die Hochfläche der Aflenzer Staritzen weist zur landschaftlichen Schönheit noch eine Besonderheit auf: Das Gebiet gehört zu den größten Gämseneinstandsgebieten der Welt.

Dauer: 7 - 8 Std., Seehöhe Tal: 974 m
Seehöhe Berg: ca. 1.654 m (Voisthaler Hütte), 2.277 m (Hochschwabgipfel)
Einkehrmöglichkeiten: Seeberghof in Seewiesen, Voisthaler Hütte (auch Übernachtungsmöglichkeit), Abholung vom Seebergsattel möglich
Kartenmaterial: beim TV Alpenregion Hochschwab erhältlich. region.hochschwab@aon.at


Wer bereits in tierischer Begleitung den Berg erklimmen will, für den ist Lama-Trekking in der Krakau und auf der Tauplitz vielleicht genau das Richtige. Die zahmen Lamahengste sind angenehme Wanderbegleiter bei Schnupperwanderungen, Halbtages- oder Tagestouren mit Picknick.

Schnupperwanderung mit Lamas werden vom Gasthof Hotel-Restaurant Guniwirt in Murtal/Krakau im Sommer jeden Mittwoch Vormittag angeboten. Nähere Infos unter www.guniwirt.at

Ein besonderes Erlebnis ist die Lamawoche mit geführter Lamawanderung auf der Tauplitz. Gewandert wird z.B. an drei Bergseen vorbei zur Leistalmhütte oder zum Lawinenstein.
Preise Lamawanderwoche 20.8. bis 27.8.2011: 7 Tage HP und 5 Tage Wanderführungen und Kinderbetreuung um EUR 339,- pro Erwachsenem, Kinder 7-14 J. um EUR 236,-.
Infos: ÖAV-Berggasthof Hollhaus, www.hollhaus.at


Etwas weniger exotisch geht es bei den Esel- wanderungen in der Südsteiermark und im Gesäuse zu. Blümchen, Emily, Herman und Milli heißen die vier wanderfreudigen Esel bei Familie Winkler in Oberhaag. Die Touren führen ins steirisch-slowenische Grenzgebiet mit den klingenden Namen Pronintsch, St. Pongratzen und Siebernigg (Gegend rund um den Remschnigg). Wanderungen sind für Individualisten genauso möglich wie für Familien oder Gruppen. Für alle ist‘s mit Sicherheit ein schönes Erlebnis. Infos: www.eselwandern.at

Eine geführte Eselwanderung mit gemütlichem Picknick im Grünen ist bei Frau Hofegger im Gesäuse jederzeit auf Anfrage möglich. Die Wanderung dauert 4 Stunden, der Preis pro Erwachsenem beträgt EUR 23,- und pro Kind von 4 - 15 J. EUR 12,-.Termine jeweils Donnerstag bis 30.9.2011, Infos und Anmeldung bei Lucia Hofegger unter Tel. +43(0)676/761 00 62.