Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Sonnwendfeuer rund um Leogang und Saalfelden

Stimmungsvolle Inszenierung eines alten Brauches


21.05.2012

Am 23. Juni werden zur Sommersonnen- wende im ganzen Land wieder viele Bergfeuer entzündet. Der alte Brauch findet jedes Jahr zum astronomischen Sommerbeginn statt und sollte ursprünglich für Wachstum und Fruchtbarkeit auf Wiesen und Feldern sorgen. Sehr stimmungsvoll erlebt man die Sommersonnenwende in Saalfelden und Leogang, wenn die Bergketten des Steinernen Meeres und der Leoganger Steinberge im Schein der Bergfeuer leuchten. 

In Saalfelden steckt die Freiwillige Feuerwehr mit Fackeln jedes Jahr ein riesiges Edelweiß aus, welches ab der Dämmerung bis nach Mitternacht weithin sichtbar ist. Zusammen mit hunderten Bergfeuern auf den Gipfeln und Flanken, ergibt das ein sehr eindrucksvolles Erlebnis. Am 23. Juni 2012 startet ab 17.00 Uhr am Ritzensee der Ausschank und das Konzert der Musikkapelle "De ware Vrienden" aus Grimberger / Belgien. Um 19.00 Uhr tritt die heimische Band "Krainerwind" auf und sorgt für ausgelassene Stimmung. Um 22.00 Uhr kann man das große Feuerwerk über dem Ritzensee bestaunen.

In Leogang kann man die Bergfeuer am Besten vom Leoganger Hausberg, dem Asitz, aus betrachten. Die Gondel startet ihre Sonderfahrt ab 17.00 Uhr und fährt durchgehend bis 24.00 Uhr. Von dort  besteht die Möglichkeit eine kleine Wanderung (15 bis 30 Minuten) auf den Gipfel des "Kleinen Asitz" (1.870 Hm) zu machen. Beim Gipfelkreuz angekommen, hat man einen uneingeschränkten 360° Rundblick auf unzählige Bergfeuer. Die Kosten für die Berg- und Talfahrt betragen 10 Euro pro Person, Kinder bis 15 Jahre fahren frei.

Wie in den letzten Jahren suchen die Veranstalter der Bergfeuer von Saalfelden, Leogang und Maria Alm auch heuer wieder die besten Fotos vom diesjährigen Bergfeuer am Steinernen Meer. Wer kann die atemberaubende Stimmung, die zur Sonnenwende tausende Menschen in ihren Bann zieht, am besten auf einem Bild festhalten? Eine fachkundige Jury wird alle eingereichten Fotos bewerten. Das Siegerbild wird prämiert und im Saalfeldner Stadtblatt veröffentlicht. Die Teilnahme am Fotowettbewerb ist natürlich kostenlos.

Weitere Infos finden Sie unter www.saalfelden-leogang.at