Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

SalzburgerLand: Tipps zum Tourenskifahren für Anfänger und Geübte

Viele tolle Skitourenmöglichkeiten für jeden Geschmack.


30.01.2014

Skitouren erfreuen sich bei Wintersportlern zunehmender Beliebtheit. Das Naturerlebnis, gemeinschaft- liches Unterwegssein und genussvolles Abfahren fasziniert immer mehr Menschen. Im SalzburgerLand finden Tourengeher hunderte schöne Skitouren im unverspurten Gelände. Ob entlang der Flutlichtpiste im Lungau, auf ausgewiesenen Skitourenlehrpfaden am Hochkönig oder ganz frei im Gelände - hier kommen Einsteiger und geübte Skitourengeher voll auf ihre Kosten. Tipps für die ersten Spuren im Schnee und die Beurteilung alpiner Gefahren bekommt man von erfahrenen Tourenskiguides in speziellen Kursen und Camps.

Mit seinen sieben Seitentälern und einer großen Vielfalt an Berg- und Gipfeltouren gilt die Ferienregion Lungau als wahres Eldorado für Skitourengeher. Besonders im Frühjahr reizt der 2.740 Meter hohe Preber mit einem grandiosen Rundblick vom Großglockner bis zu den Karawanken. Ein besonderes Erlebnis für Skitouren-Einsteiger sind die Touren entlang der Flutlichtpisten am Aineck jeden Montag von 17 bis 22 Uhr vom Ausgangspunkt Sankt Margarethen und am Großeck jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr vom Ausgangspunkt Mauterndorf. Auf das Speiereck geht es von St. Michael jeden Freitag um 16 Uhr.
Von 3.-7.2. und 10.-14.3.2014 finden in Mariapfarr die Lungauer Skitourenwochen statt. Das Angebot beinhaltet 6 Tage Unterkunft mit Frühstück, das Skiführerhonorar für 5 geführte Skitouren, Transfer von der Pension zum Tourenausgangspunkt und zurück. Buchbar ist das Angebot ab 520 Euro. Infos: www.lungau.at

Für alle Einsteiger gibt es in der Nationalparkgemeinde Zederhaus außerdem spezielle Schnupperkurse, in denen man zusammen mit einem geprüften Skiführer die ersten Schritte abseits der Piste kennenlernen kann. Das Angebot beinhaltet zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und Abendessen, eine theoretische Einführung sowie zwei geführte Touren. Infos: www.zederhaus.at
Über 30 Gipfelerlebnisse für Tourengeher und 22 detailliert beschriebene Routen weist der Skitourenführer der Ferienregion Lungau aus, allesamt mit Tipps für den Aufstieg und Empfehlungen für die Tiefschnee-Abfahrt. Der Skitourenführer, der als Ringmappe im A5-Format aufliegt, kann in der Ferienregion Lungau und bei jedem örtlichen Tourismusverband für 10 Euro erworben werden.

In der Weißsee Gletscherwelt im Nationalpark Hohe Tauern lädt die verschneite Winterlandschaft zu einer zauberhaften Skitour bei Nacht im hinteren Stubachtal ein. Auf der geführten Mondscheinwanderung geht es gemeinsam mit einem Bergführer vom Enzingerboden zum Berghotel Rudolfshütte, wo auch Skitouren-Camps abgehalten werden. Infos: www.uttendorf.com

"Sicherheit, Spaß und Know How" - Unter diesem Motto stehen die Tourencamps der Initiative "Skitourenwinter". Die Angebote bieten einen perfekten Mix aus Ausbildung und Touren für "Newcomer" bis "Könner". Die Touren und Praxisausbildungen finden in homogenen kleinen Gruppen statt. Im Tennengau findet vom 21.-23.2.2014 das Suunto Skitourencamp um 229 Euro (2 Nächte mit Frühstück und Abendessen, 2 Tage Führung und Praxisausbildung mit Betreuung) statt. Infos: www.skitourenwinter.at

Die Stadt Salzburg lädt zu Skitouren mit Festungsblick ein. Der Gaisberg lockt zu ausgiebigen und aussichtsreichen Winterwanderungen oder Skitouren. Ein ganz besonderes Highlight für geübte Skifahrer, Snowboarder und Skitourengeher ist der Untersberg bei Grödig. Die anspruchsvolle 7,5 Kilometer lange Abfahrt ist zu Fuß in rund zwanzig Gehminuten von der Bergstation der Untersbergbahn erreichbar. Die Piste führt nach Fürstenbrunn, von wo ein öffentlicher Bus die Skifahrer wieder zurück an die Talstation der Untersbergbahn bringt.
Infos: www.salzburg.info

Wer in Großarl gerne einmal abseits der Pisten unterwegs ist und mit Tourenskiern die wunderschönen Berggipfel des Großarltales erkunden will, der bedient sich am besten der ortskundigen Skiführer der Skischulen. Ein eigener Skitourenführer (mit hilfreichen Kartenausschnitten) beschreibt die 10 beliebtesten (und sichersten) Touren im Tal, die auch im Internet unter www.grossarltal.info zu finden sind.

Der Tourenski-Lehrpfad Loibersbacherhöhe in Faistenau richtet sich an Anfänger, die Lust haben, zum ersten Mal ins Gelände zu gehen und an Geübte, die ihr Wissen überprüfen oder vertiefen möchten. Der Weg führt über 650 Höhenmeter in rund zweieinhalb bis drei Stunden auf die Loibersbacherhöhe. Ein Pips-Checkpoint zur Überprüfung der Funktionstüchtigkeit des eigenen LVS-Gerätes am Parkplatz Tiefbrunnau, eine Übersichtskarte und sieben interaktive Methodentafeln zu den Themen Sicherheit, Technik, Taktik, Gelände und Schneeverhältnisse begleiten die Wintersportler. Führungen werden nach Voranmeldung über den Tourismusverband organisiert. Gegen eine Gebühr von 65 Euro wird die komplette Ausrüstung inkl. LVS Gerät & Sicherheitstraining zur Verfügung gestellt. Infos: www.fuschlseeregion.com

Die "Dynafit Touring Base" in Mühlbach am Hochkönig bietet Einsteigern wie geübten Tourengehern mit Skitouren-lehrpfad und Lawinen-Suchfeld die Möglichkeit zu üben und vorhandene Kenntnisse zu vertiefen. Entlang des Tourenlehrpfades geben Tafeln Sicherheitshinweise, Tipps zur richtigen Schritttechnik und zum Verhalten bei verschiedenen Lawinenwarnstufen. Ziel des Tourenlehrpfades ist der 1.743 Meter hohe Hochkeil. Die Abfahrt geht entweder über die präparierten Naturschneepisten im Skigebiet Hochkeil oder durch den Tiefschnee auf einer der neuen Skirouten. Leihmaterial gibt es im Arthurhaus, für individuelle Touren kann ein Guide gebucht werden. Infos: www.hochkoenig.at

Schmittenstein, Trattberg, Hoher Schlenken: der kleine Ort Golling im Tennengau ist in Sachen Skitouren ein echter Geheimtipp, sowohl für Anfänger als auch für Könner. Neben der Bergwelt mit Panoramastrecken und atemberaubenden Pulverschneeabfahrten für Skitourengeher bietet Golling auch herrliche Langlaufloipen und Winterwanderwege. Ein detaillierter Skitourenführer ist im Tourismusverband Golling erhältlich. Infos: www.golling.info

Am 14.2.2014 findet in Zell am See-Kaprun das Aufi-Owi-Tourenskirennen statt. Die legendäre Strecke am Schaufelberg kann nur im Team bewältigt werden, egal ob Damen-, Herren- oder Mixed Team. Es gibt eine Gesamtwertung unter allen Teams. Gewinner sind jene 5 Teams, die den Mittelwert aller Teamzeiten am Nähesten erreichen. Auf die glücklichen Gewinner warten attraktive Sachpreise. Infos: www.zellamsee-kaprun.com

Der Preberlauf im Lungau am 9.3.2014 hat sich mittlerweile zum zweitgrößten Skitourenrennen Österreichs gemausert und gehört für Tourengeher aus Nah und Fern schon fast zur Tradition. Die Gruppe der “Genießer” startet ab 7 Uhr bei der Ludlalm und bezwingt die 1.200 Höhenmeter nach eigenem Ermessen. Je nach Lust und Laune oder auch Kondition wird jeder sein eigenes Ziel finden. Die Gruppe der Sprinter startet um 9.30 Uhr und nimmt den Kampf mit der Stoppuhr auf. Nach rund einer Stunde erreichen die ersten Sportler das Ziel, den 2.740 m hohen Gipfel des Prebers. Infos: www.preberlauf.com