Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Schneesicheres Familien-Skigebiet: St. Jakob im Defereggental

In Osttirol ist der Winter noch so, wie er sein soll.


02.01.2014

Das Osttiroler Defereggental ist eines der ursprünglichsten Täler Tirols, umgeben von den Bergriesen des Nationalparks Hohe Tauern. Wegen seiner aussichtsreichen Höhenlage, seiner Schneesicherheit und der traumhaften Pisten wird das Skizentrum St. Jakob schon lange als Geheimtipp gehandelt. Die Pisten halten in der Höhenlage zwischen 1.400 und 2.525 Meter durchwegs, was sie versprechen - auch was die Präparierung und die Aussichten betrifft. Hier gibt es keinen Massenbetrieb, keine Parkplatzsuche, keinen Stopp an den Liften und keine Rushhour auf den Pisten, dafür herrschen die typische Osttiroler Gemütlichkeit und Gastfreundschaft, die bei einem Einkehrschwung in vollen Zügen genossen werden kann.

Gondel- und Sesselbahnen führen mitten in eine Skiregion, die für jeden Wintersportler passende Heraus- forderungen bereithält. Breite Carverpisten oberhalb der Baumgrenze, "speedige" Talabfahrten, eine Trainings- und eine WiSBI-Strecke (Wie-schnell-bin-ich-Strecke) sowie ein beliebter Funpark stehen hier bereit. Der Großteil der Skipisten ist blau oder rot eingestuft. Auch in diesem Winter, wo viele Skigebiete bisher mit wenig Schnee zu kämpfen haben, konnte man in St. Jakob schon im Dezember bis hinunter ins Tal die weiße Pracht auf den Pisten genießen. 

Das Skizentrum St. Jakob im Defereggental ist wegen der breiten, sonnigen Pisten und der professionellen Kinderbetreuung vor allem ein Tipp für Familien und Genussskifahrer. Die Infrastruktur ist auch für Neulinge und Wiedereinsteiger ideal. Im Skikindergarten können Mama und Papa vom Liegestuhl aus die Fortschritte ihrer Kleinen mitverfolgen. Auch die attraktiven Preise machen die Entscheidung für die Osttiroler Skiregion leicht - für Kinder bis sechs Jahre ist das Skifahren gratis, für Kids und Teens von sechs bis 18 Jahren gibt es 50 Prozent Ermäßigung.

Zum Einkehren und Oberschenkel lockern laden zahlreiche gemütliche Skihütten auf dem Berg ein. Neben Glühwein und Jagatee gibt's hier auch köstliche Osttiroler Schmankerln wie Schlipfkrapfen oder Kaspressknödel. Ein Tipp für den Hüttenzauber am Berg ist die urige Weißspitzhütte und zum Après Ski im Tal kehrt man am besten in den Kuhstall neben der Talstation ein. Sehr gutes Essen gibt es im Oberweissen Hittl, ein paar Gehminuten von der Talstation entfernt.

Alle Schneeliebhaber die viel Abwechslung suchen, freuen sich über die flexiblen Mehrtagesskipässe, die automatisch in fünf weiteren Osttiroler Skigebieten sowie auf dem Ankogel und dem Mölltaler Gletscher in Kärnten gültig sind.

Weitere Infos zum Skigebiet St. Jakob im Defereggental finden Sie unter www.stjakob-ski.at.