Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Volles Urlaubsprogramm mit der Salzkammergut Erlebnis Card

Das Salzkammergut lockt im Sommer mit schöner Landschaft, vielen Seen und unzähligen Ausflugszielen.


27.06.2010

Das Salzkammergut ist mit seinen 76 Seen und dem Flusssystem der Traun eine der vielfältigsten und interessantesten Landschaften Österreichs. Es erstreckt sich zwischen dem Fuschlsee im Westen und dem Almtal im Osten, zwischen dem Attergau im Norden und dem Dachstein im Süden. Sein heutiges Gesicht hat der eiszeitliche Dachsteingletscher geprägt, der bei seinem Rückzug die vielen Seen und Moore entstehen lies. Neben dem Dachstein sorgen die Kalkstöcke vom Toten Gebirge über das Sengsen- bis zum Höllengebirge für eine bizarre Kulisse.

Auf Künstler übte die romantische Landschaft schon immer einen besonderen Reiz aus. Seit Gustav Klimt, Gustav Mahler und Hugo von Hoffmannsthal lassen sich namhafte Künstler von der Landschaft inspirieren, Christian Ludwig Attersee, Klaus Maria Brandauer oder Barbara Frischmuth zählen zu den heutigen. Zur bekannten Sommerfrische des Habsburger Kaiserhauses zählen das Dachstein-Salzkammergut (Welterberegion), das Ausseerland-Salzkammergut, die Regionen Wolfgangsee, Almtal, Traunsee, Attersee und Attergau, Mondseeland, Mondsee-Irrsee, Bad Ischl und Fuschlsee.

Das Salzkammergut hält unglaublich viele Erlebnisse bereit. Am einfachsten lassen sich diese mit der Salzkammergut Erlebnis Card entdecken. Zum Preis von nur 4,90 Euro haben Urlauber 130 der schönsten Attraktionen um bis zu 30 Prozent günstiger in der Tasche und einen Erlebnisplaner mit allen Infos in der Hand. Bare Vorteile mit dieser Card holen Sie sich beispielsweise in der Kaiservilla Bad Ischl, auf der Schafbergbahn, den Schifffahrtslinien auf den Salzkammergut Seen, in den Dachsteinhöhlen, im Salzbergwerk oder im Cumberland Wildpark. Auch auf der Festung Hohensalzburg, bei Bergbahnen und auf Alpenstraßen lohnt es sich, die Erlebnis Card vorzuzeigen. Selbst ÖBB-Bahnfahrten sind damit auf der Strecke zwischen Attnang-Puchheim und Stainach-Irdning günstiger, z.B. für einen Ausflug von Gmunden nach Ischl oder Obertraun. Erhältlich ist die Card bei allen Informationsbüros und vielen Beherbergungs- und Partnerbetrieben im Salzkammergut.

Ganze 76 größere und kleinere Seen prägen nicht nur das Landschaftsbild im Salzkammergut sondern auch das Urlaubsprogramm. Gepflegte Strandbäder mit großen Liegewiesen, Spiel- und Grillplätzen laden zum Baden ein. Das neue Fuschlseebad am gleichnamigen See lockt mit einer Wellnessoase samt Finnischer Sauna, Biosauna, Dampfbad und Infrarotkabine zur "heißen" Entspannung. Am Traun-, Mond- und Attersee bringen Segler und Surfer frischen Wind in den Sommertag. Auf dem Mondsee und dem Irrsee haben auch Kajakfahrer, Kitesurfer und Wakeboarder ihr Revier. Dort und da flitzen die Tuberider über das Wasser.

Die Lage zwischen mächtigen Kalkblöcken und dem seenreichen Alpenvorland macht das Salzkammergut aber auch für Wanderer interessant. Familien können sich jeden Tag für einen der zahlreichen Themenwege entscheiden. Vom Keltenbaumweg und dem Viktor-Kaplan-Weg über den Gustav-Klimt-Weg und den Wildholzweg bis zur "Hofspur" und den Mühlenwanderweg werden leichtgängige und auch für Kinder interessante Touren angeboten. Österreichs Geopark Nummer eins, der Urzeitwald Gosau, lädt auf dem Dachstein zur Reise ins Präkambrium: Im 12.000 m² großen Familienerlebnispark können große und kleine Abenteurer "Urzeitsurfen", auf riesigen Trilobiten durch das seichte Wasser balancieren, auf einer prähistorischen Libelle durch den Urzeitwald schaukeln und durch eine Kinder-Canyoningschlucht wandern.

Mehr Infos finden Sie unter www.salzkammergut.at.