Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Glückstag im Salzkammergut mit zahlreichen Events

Über 200 nachgewiesene Glücksplätze gibt es im Salzkammergut.


05.10.2011

"Das Glück erkennt man nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen." Unter diesem Motto hat das Salzkammergut zum zweiten Mal den Österreichischen Nationalfeiertag (26.10.) zum Glückstag ernannt und bietet zahlreiche Veranstaltungen zu diesem Thema.

Glück ist ein Zustand innerer Stärke und Ausgeglichenheit. Das Salzkammergut hat die nachweislich meisten Glücksplätze in Österreich. Generell verstehen wir unter Glücksplätze jene einzigartigen Plätze die zur Entfaltung der inneren Sensibilität und zur Selbstfindung aufgesucht werden. An den über 200 Plätzen im Salzkammergut fühlen sich sensible Menschen geerdet, können abschalten und positive Lebensenergie in sich wecken.

In der Welterberegion Hallstatt-Dachstein wird der "Tag des Glücks" mit einer Glücksplatz-Wanderung  "begangen". Starten kann man in Gosau oder Goisern zu der dreistündigen Tour, auf die Goisererhütte am Kalmberg. Beide Wege führen auf Spuren der Goiserer und Gosauer Protestanten, welche in der Gegenreformationszeit vor über vierhundert Jahren ihrem Glauben nicht ungehindert nachgehen konnten. Sie nahmen den langen Marsch in Kauf, um in einer Felshöhle unterhalb der Goiserer Hütte ihren "lutherischen" Gottesdienst feiern zu können. Die unerschütterliche Kraft, die von der als "Kalmooskirche" bezeichneten Höhle ausgeht, ist heute noch spürbar. Der etwa dreistündige Weg bis zur Goisererhütte ist eine gute Gelegenheit für die Wanderer, um Schritt für Schritt sich selbst und der einzigartigen Natur im Salzkammergut näher zu kommen. Natürlich bleibt Zeit für eine gemütliche Rast, bei der Blicke und Gedanken schweifen können. Auf der Goisererhütte treffen dann um die Mittagszeit die Wanderer aus Bad Goisern und Gosau zusammen. Gutes Essen, Musik und eine kleine Überraschung sorgen für ein positives Bauchgefühl.

Auch in der Region rund um den Fuschlsee wird am "Glückstag" ein buntes Programm geboten. Geführte Sternwanderungen starten Vormittags aus allen 7 Orten der Fuschlseeregion und treffen sich um 12:00 Uhr beim historischen Rauchhaus Mühlgrub in Hof bei Salzburg. Hier kann man sich dann mit kulinarischen Köstlichkeiten stärken. Es wird gefeiert, Glücksgeschichten gelesen oder wer mag, darf sich auch im "Schnitzbaum" verewigen oder das 500 Jahre alte Rauchhaus besichtigen. "Salzburg liest" heißt es dann am Abend, wenn prominente Autoren wie Manfred Baumann, Ines Eberl und Manfred Koch um 19.00 Uhr zu "Krimilesungen" ins Restaurant "Seegartl" in Fuschl am See einladen.

Weitere Veranstaltungstipps zum Glückstag (26.10.) im Salzkammergut und interessante Pauschalangebote für einen Kurzurlaub finden Sie unter www.salzkammergut.at bzw. www.fuschlseeregion.com.