Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Unverfälscht schön: Der Advent im Salzkammergut

Vorweihnachtlicher Glanz ohne Trubel und Lärm


16.11.2012

Der Advent im Salzkammergut berührt und verzaubert die Menschen alle Jahre wieder. Einheimische und Gäste aus aller Welt lassen sich von echter Salzkammergut-Authentizität, glitzernd-geschmückten Salzkammergut-Orten, von originell dekorierten Ständen, den vielen Krippen und typischen Veranstaltungen in den Bann ziehen.

Den Rahmen für die Fülle an Angeboten bilden sechs große Christkindlmärkte mit einem Programm, das auch bei den Großen Kindheitserinnerungen weckt: Der Adventmarkt in Mondsee am Marktplatz vor der Basilika, der Wolfgangseer Advent mit der schwimmenden Laterne am stillen See, der Welterbe-Advent im Dachstein-Salzkammergut, der Ausseer Advent, der Kaiseradvent in Bad Ischl sowie der Schlösseradvent und die Traunsee Weihnacht bieten von Ende November bis Ende Dezember Gelegenheit, sich von ursprünglicher Adventromantik anstecken zu lassen. In der Fuschlseeregion wird zum zweiten Mal der Advent der Dörfer gefeiert. Im Vordergrund stehen kleine, feine Adventmärkte mit Charme und Tradition.
 
Der Wolfgangseer Advent wird ganz bewusst ohne den Weihnachtsmann gefeiert. Er besinnt sich auf die früher gebräuchlichen Adventtraditionen und ist eine Mischung aus handgemachten Geschenkideen, Salzkammergut-Adventküche und hausgemachtem Punsch. Auf dem Wolfgangsee kann man per Schiff sogar eine schwimmende Adventhütte auf einem 250 m² großen Floß besuchen oder die 20 Meter hohe schwimmende Adventlaterne. Vier Salonschiffe der WolfgangseeSchifffahrt pendeln zwischen diesen Attraktionen sowie den drei Adventmärkten in St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl. Zur Aussichtsplattform Dorneralpe fährt die Schafbergbahn, eine der ältesten Dampfzahnradbahnen der Welt - und die steilste ganz Österreichs. Ein ähnlich abgehobenes Adventgefühl, bietet die Zwölferhorn Seilbahn in St. Gilgen: Die Aussicht aus 1.521 Metern Seehöhe auf den Wolfgangsee und das Krippendorf St. Gilgen sowie den Schafberg ist berauschend.
Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums gibt es viel Neues beim Wolfgangseer Advent: einen neuen Lichterweg in St. Gilgen, einen beleuchteten Krippenpfad in Strobl, eine Naturberglaterne sowie geschnitzte Holzknechthirten an der Bergstation der Schafbergbahn in St. Wolfgang. Gespannt sein darf man auch auf die Präsentation der größten Edelsteinlaterne der Welt: 250 Kilogramm Edelsteine vom Achat bis Zitrin wurden für die drei Meter hohe und 1,2 Meter breite Krippe aufgewendet, an deren Entstehen drei Künstler beteiligt waren. Jeden Freitag gibt es den "Familienadvent" mit speziellen Angeboten für Familien wie z.B. eine Gratisschifffahrt für Kinder bis 14 Jahre.

Nostalgische Märkte und alte Bräuche bestimmen den Advent in den sieben Gemeinden der Fuschlseeregion: Zum Auftakt gibt es eine Festmesse zu Ehren der Heiligen Cäcilia (18.11.2012) in der Pfarrkirche Faistenau. Dann wird ein besinnlicher Advent beim Guggenthaler Kircherl in Koppl gefeiert, der Ebenauer Adventmarkt im Brunnengarten der Kirche sperrt seine Läden auf und der Adventzauber im Schloss Fuschl Resort & Spa beginnt. Sehenswerte Adressen für das eine oder andere Weihnachtsgeschenk sind die Adventmärkte in Thalgau und Hintersee, die "Adventausstellung" im Rauchhaus Mühlgrub in Hof sowie der "weihnachtliche Handarbeitsmarkt" von Fuschl am See. Beim "Advent unter der Linde" in Faistenau wird erstmals ein Drechsler seine Arbeiten zeigen, unter anderem seine handgemachten Holzgürtel. Die Magie des Advents entfaltet sich dort und da bei Laternenwanderungen, Adventlesungen und Handwerksvorführungen, bei Schmankerln am offenen Feuer und Weisen der Turmbläser. Rings um das Schloss Fuschl werden Strandkörbe mit kuscheligen Felldecken aufgestellt.
 
Auch in den sieben Orten der Ferienregion Attersee-Salzkammergut werden authentisch uralte Bräuche gelebt und Traditionen hoch gehalten. 60 traditionelle Veranstaltungen wecken beim "Winterzauber rund um den Attersee" (Ende November bis 6.1.2013) die Weihnachtsstimmung: Adventmärkte mit allerlei Selbstgemachtem und Handwerkskunst aus der Region ebenso wie eine lebende Krippe und schaurige Perchtenläufe. Im Rahmen der Adventschifffahrt am winterblauen Attersee können die Kleinen auf dem Nikolausschiff (2.12.) zeichnen und basteln. Die MS Gustav Klimt tuckert mit einem "schwimmenden Adventmarkt" (8.12.) von Ort zu Ort. Bei jeder Anlegestelle werden die Besucher eingeladen an Bord zu kommen, um sich an köstlichen Schmankerln wie Maroni, Glühwein und Punsch zu wärmen. In Nussdorf gibt es für Gourmets einen "fröhlich-kulinarischen Adventmarkt" (16.12., ab 12.00 Uhr) der "Kulinarium Attersee"-Betriebe und den 8. Unteracher Gourmet-Weihnachtsmarkt (1. + 2.12.2012), bei dem wieder für einen guten Zweck "geschlemmt" wird. Wer im stillen Advent von der Alltagshektik abtauchen möchte, tut das beim "Christbaumtauchen" (29.12.) in Unterach am Attersee. Die Glöckler in Steinbach, Unterach und Schörfling vertreiben in der letzten der zwölf Rauhnächte (5.1.2013) mit ihren erleuchteten, bunten Kappen und dem laut tönenden Glocken den Winter.
 
Im Ausseer Land wird Maria Empfängnis am Dorfplatz von Tauplitz (8.12.) mit kulinarischen Schmankerln, Schmiedhandwerk, Bläsern und einer lebensgroßen Krippe begangen. Bekannte Volksmusikgruppen laden zur "Staden Zeit" im Kur- & Congresshaus Bad Aussee (15.12.) und stimmen mit ihren Weisen auf das schönste Fest im Jahr ein. ORF-Moderatorin Caroline Koller liest die Weihnachtsgeschichten an diesem besinnlichen Abend. Das Nikolospiel (5.12.) in Tauplitz, Bad Mitterndorf und Pichl-Kainisch gibt es in dieser Form seit über 100 Jahren - aber ausschließlich im Ausseerland. Über 80 Männer und Burschen verkleiden sich als Nikolaus, Krampusse, Strohschab, Sensenmann und Habergeiß. Die Holzmasken sind teilweise furchterregend und bis zu 200 Jahre alt. Die Gruppen gehen von der Ortschaft Krungl etwa fünf Kilometer nach Bad Mitterndorf und führen in fünf Gaststuben dieses althergebrachte bäuerliche Jedermannspiel vom Tod des armen Mannes auf. Um die guten und bösen Geister geht es ebenso beim Tauplitzer Nikolospiel (5.12.). Die Spieltexte zählen zu den ältesten im Lande. Der heilige Nikolaus kommt in Tauplitz hoch zu Ross zu den warteten Kindern.
 
Malerisch wie die Landschaft in der Ferienregion Dachstein-Salzkammergut sind auch die Adventveranstaltungen. Mit der Floristenausstellung "Wenn es weihnachtet in der Mühle" (25.11.2012) und dem traditionellen Stötererbacken in der Anzenaumühle (30.11.) stimmen sich Gäste und Einheimische auf eine außergewöhnliche Zeit ein. Gemütlich und urig geht es weiter bei der Gosauer Bergweihnacht mit knisterndem Lagerfeuer, Pferdeschlittenfahrten, weihnachtlichen Liedern und heimischem Kunsthandwerk. Der Nikolaus (1.12.) kommt per Schiff über den Traunsee zu den Kindern. Zum großen Salzkammergut-Krampuslauf in Bad Goisern (7.12.) kommen 600 Krampusse und Perchten ins Innere Salzkammergut. Der Hallstätter Christkindlmarkt (8.12.) rings um den großen beleuchteten Weihnachtsbaum und die dreidimensionale Krippe ist eine gute Gelegenheit, traditionelle Schmankerl zu verkosten. Ein Glanzlicht in Sachen Handwerkskunst verspricht das Meisteradventwochenende (15.-16.12.2012) in Bad Goisern zu werden.
 
Das majestätisch geschmückte Kaiserstädtchen Bad Ischl sorgt als "Stadt der 1.000 Lichter" für glänzende Momente. Die Ischler HandwerksKultur (30.11.- 23.12.2012) präsentiert sich seit 32 Jahren in der historischen Trinkhalle. Vor der Tür flitzen Eisprinzessinnen und -prinzen über das glatte "Kaisereis" (30.11.-6.1.), während sich die Eltern an den "Hoizhittn" oder am Stand des Lions Club Bad Ischl am Schröpferplatz mit Punsch wärmen. Volksmusikkenner und Moderator Peter Gillesberger lädt auch in diesem Jahr wieder ins Kongress & TheaterHaus, zum Advent in Bad Ischl (1., 8. und 15.12.). Weisen, Jodler, Pascher - feine Stubenmusik, flotte Tanzl’n und beste Salzkammergut-Traditionen sind mit dabei. Für herzerwärmende Romantik steht die reiche Ischler Kulturszene in den Wintermonaten. Beim Operettencafé (9.11.-29.3.) in der Trinkhalle sorgt das Salzkammergut-Salonquintett mit Gesangsolisten für den passenden Ton. Musik und Dichtung zur Vorweihnachtszeit sind beim "Gang in den Advent" (2., 8., 9., 16. und 23.12.) der Landesmusikschule Bad Ischl in der Trinkhalle zu hören. Das Guinness Irish Christmas Festival (11.12.) bringt Fullset, traditionellen Irish Folk sowie die Cathie Ryan Band auf die Bühne des Lehártheaters. Zum achten Mal lädt der Austronom zur "X-Mas Extravaganza" (23.12.) ins Lehártheater. Das Programm mit Kultliedern aus Österreich von Danzer bis STS wird immer eigens und nur für diesen Abend einstudiert. Hubert von Goisern gastiert wieder im Lehártheater mit seiner "Brenna tuats Tour 2012" (30.11., 1.12. und 2.12.). Die "Kripperl-Roas" beginnt im Museum der Stadt Bad Ischl, wo die berühmte Kalß-Krippe und andere kleinere Krippen aus Slowenien zu sehen sind. Zum Abschluss wird man in einem Traditionsgasthof mit Holzknechtnocken verwöhnt.
 
Der traditionelle Schlösseradvent im See- und Landschloss Ort (23.11.- 16.12.2012) versprüht den Zauber von funkelnden Sternen und leuchtenden Kerzen, den Duft nach Keksen und gebratenen Äpfeln. 100 traditionelle Handwerker, ein Keramikweihnachtsmarkt und ein Christkindlpostamt mit Gmundner Sonderbriefmarke wecken Kindheitserinnerungen. In der Dämmerung erstrahlt das Seeschloss im weihnachtlichen Lichtermeer - mit schwimmenden Christbäumen, einer stimmungsvollen Brückenbeleuchtung und einer lebensgroßen Weihnachtskrippe auf dem See. Viele musikalische Highlights runden das umfangreiche Rahmenprogramm ab. Besucher können mit dem Bummelzug oder mit dem kostenlosen Weihnachtsschiff ins Gmundner Zentrum fahren. Im Rahmen des stimmungsvollen Altstadtadvents präsentiert sich die Gmundner Innenstadt an den vier Adventwochenenden mit völlig neuen Ideen. Kunst im öffentlichen Raum wird den Besuchern eine ganz besondere Sicht auf die Innenstadt ermöglichen. Eine einzigartige Lichtinszenierung, in der die traditionelle Gmundner Weihnachtsbeleuchtung eine wesentliche Rolle spielt, lässt neue Blickwinkel und Perspektiven in den Mittelpunkt rücken.

Alle Adventveranstaltungen und Termine stehen im Folder "Advent im Salzkammergut 2012", anzufordern bei Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH, Tel +43/(0)6132/26909, info@salzkammergut.at sowie unter www.salzkammergut.at.