Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Immer wieder ein Genuss: Der Salzburger Almsommer

Den Sommer genießen und Kraft tanken in Österreichs almenreichstem Bundesland


15.06.2015

Das SalzburgerLand ist das almreichste Bundesland Österreichs. Dort oben auf den Almen versteckt sich eine eigene Welt, die von der Schnelllebigkeit unserer Zeit weitgehend verschont geblieben ist. Die Suche nach Ruhe und Erholung lockt Wanderer hinauf zu den Almen, wo sie neben unberührter Natur und herrlichen Ausblicken auch köstliche Schmankerln genießen.

Die offizielle Eröffnung des Salzburger Almsommer 2015 findet am 21. Juni im Gasteinertal statt. Heuer wurden die Pottinger- und die Moiseshütte auf der Naßfeldalm für die offizielle Eröffnungsfeier auserkoren. Dabei gibt es allerlei Interessantes wie eine Mineralienwanderung mit Wanderführern, Goldwaschen, selbstgemachte Bauernprodukte, Live-Musik und vieles mehr zu erleben. Den ganzen Sommer über finden auf den Salzburger Almen stimmungsvolle Feste, Themenwanderungen, Workshops und Vorträge statt.

Insgesamt 170 "zertifizierte Almsommer-hütten" gibt es im SalzburgerLand und alle haben etwas gemeinsam: Sie garantieren ein ursprüngliches Almerlebnis, damit der Ausflug auf die Alm besonders schön wird. Darüber hinaus bieten viele Almsommerhütten auch ein besonderes Angebot: So mancher Standort in den Bergen hat sich bei Familien mit kleinen Kindern bewährt. Kinderwagen-Almen sind auch mit den Kleinsten auf gut befestigten Wegen erreichbar, während auf den Kinderalmen dem Nachwuchs mit Streichelzoo, Natur-Spielplatz und Wasser-Erlebniszone Kurzweil geboten wird. Bei allen Bikefans sind die Mountainbike-Almen als knackige Herausforderungen bekannt und für Kulturkundige und Kunstinteressierte sind die Kunst & Kultur-Almen genau das richtige.

Unten im Tal halten 93 zertifizierte Almsommer-Partnerbetriebe - Hotels, Gasthöfe und Pensionen - die besten Tipps zu schönen Wanderwegen, lohnenden Aussichtspunkten und versteckten Geheimplätzen für ihre Gäste bereit. Sie arbeiten eng mit Alpinschulen und Bergführern zusammen, informieren über das aktuelle Bergwetter und stellen Info- und Kartenmaterial zur Verfügung. Mit einem Thermo-Frühstück oder Lunchpaket im Gepäck steht dem perfekten Wandertag dann nichts mehr im Wege.

Der Salzburger Almenweg führt Wanderer in 31 Etappen und auf 350 Kilometern quer durch die Salzburger Bergwelt zu 120 Almen. Dem leuchtend blauen Enzian folgt der Wanderweg je nach Lust und Kondition auf individuellen Tagesetappen oder als mehrtägige Weitwanderung. Besonders bei Familien sind kürzere Spaziergänge wie etwa Sagen- und Mythenwanderungen, Kräuterwanderungen oder Wanderungen zum "Almsommer-Käsegeheimnis" mit einem Käsesommelier sehr beliebt. Beinahe 90 Prozent des Salzburger Almenweges verlaufen zwischen 1.000 und 2.000 Metern Seehöhe. Die schönsten Höhepunkte der Strecke lassen sich vorweg unter www.salzburger-almenweg.at entdecken: Neben 3D-Ansichten, Luftbildern und Videos gibt es auf dieser Seite auch die GPS-Navi-Daten der Touren zu finden.

Alle Infos zum Salzburger Almsommer und zum Wandern im SalzburgerLand finden Sie unter www.almsommer.com