Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hand.Kopf.Werk: Gemma Handwerk schauen in die Salzburger Altstadt

90 Betriebe und über 150 Veranstaltungen von 2. bis 19. März 2016


15.02.2016

Bereits zum dritten Mal findet von Mittwoch, 2. März bis Samstag, 19. März 2016 in der Salzburger Altstadt die Veranstaltungsreihe Hand.Kopf.Werk statt. Die örtlichen Handwerksbetriebe präsentieren dabei eine geballte Ladung an handwerklichem Können und hoher Kreativität.

Wer wollte nicht schon immer einmal an einer Stilberatung teilnehmen, seine antike Uhr schätzen lassen, Eierwärmer stricken, weben oder selbst Kaffee rösten lernen, einen Blick hinter die Kulissen einer Apotheke werfen, eine Lithographie anfertigen oder selbst ein Schmuckstück herstellen? Do-it-yourself ist ein ungebrochener Trend, immer mehr Menschen greifen selbst zum Werkzeug oder wollen Dinge als Zeichen von Individualität und Nachhaltigkeit selber machen. Bei Hand.Kopf.Werk haben Sie die Gelegenheit dazu.

Dass klassisches Handwerk den Sprung in die Gegenwart geschafft hat, zeigt sich an der Vielzahl und Vielfalt an Handwerks- betrieben im Herzen der Stadt Salzburg. Zu den "Meistern", die mit ihrer Hände Arbeit Einzigartiges und Außergewöhnliches schaffen, gesellen sich ganz selbstverständlich die "Handwerker" der Neuzeit. Kreative Köpfe und Dienstleister wie Internet-Agenturen oder Architekten zählen ebenso dazu wie das Angebot alternativer Körperbehandlungs- und Heilmethoden oder Beratungsunternehmen, Coaches und Mediatoren. Entsprechend umfangreich und vielseitig ist das Programm von Hand.Kopf.Werk.

Natürlich dürfen auch heuer die beliebten geführten Rundgänge zu Handwerksbetrieben in den verschiedenen Altstadtvierteln nicht fehlen. Neu sind dieses Jahr Führungen in der Universitäts- und St. Michaelskirche.
Viele der zahlreichen Veranstaltungen können übrigens kostenlos besucht werden. Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen die Salzburger Altstadt auf eine neue Art zu erleben und dabei vielleicht auch eigenes kreatives Potenzial zu entdecken.

Alle Infos zum Programm unter www.salzburg-altstadt.at