Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kultursommer-Highlights in Saalfelden Leogang

Von "Bach am Dach" bis zum Int. Jazz-Festival


27.04.2015

Saalfelden Leogang im Salzburger Pinzgau bietet im Sommer zwischen den sanften Grasbergen auf der einen und den schroffen Steinbergen auf der anderen Seite ein fast grenzenloses Outdoor-Vergnügen. Aber nicht nur Wanderer, Kletterer, Biker, Golfer ua. kommen hier auf ihre Kosten - die Region bietet auch ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, das von Almkonzerten mit internationalen Stars über traditionelle Bräuche, Kunst in Museen und in der freien Natur bis zu spannenden zeitgenössischen Projekten reicht. Nachfolgend ein paar Highlights aus dem Veranstaltungskalender 2015.

"Bach am Dach": Anlässlich des 330. Geburtstags von Johann Sebastian Bach feiert das "Musikum Saalfelden" den Komponisten am 31. Mai bei freiem Eintritt auf der Dachterrasse des Congress Saalfelden. Bei diesem Konzert, das verschiedenste Facetten abdeckt, kommt die Musik Bachs nicht nur im Original zu Gehör, man darf sich auf vielfältig bearbeitete Bachwerke, wie etwa Bach & Jazz, Bach & Brass oder Bach & Volksmusik, freuen.

Bei den Tonspuren am Asitz können Musik- und Naturliebhaber zwischen 25. Juni und 13. August unter freiem Himmel insgesamt fünf verschiedene Konzerte in unterschiedlichsten Musikrichtungen besuchen und dabei die Abendsonne genießen. Parallel dazu werden passende Workshops mit den auftretenden Bands angeboten, an denen die Gäste teilnehmen können.

Wenn mystische Lichterketten kleiner Feuerstellen nach Einbruch der Dunkelheit die Berggipfel erleuchten, ist die kürzeste Nacht des Jahres angesagt: die Sonnwendnacht. Ein traditioneller Brauch aus dem 14. Jahrhundert, der jedes Jahr zum astronomischen Sommerbeginn die Bergketten des Pinzgaus erleuchtet. Dem Volksglauben nach sollten die Sonnwendfeuer böse Dämonen abwehren. Unzählige Feuerstellen in den Leoganger Steinbergen werden am 20. Juni entzündet und zaubern einen einzigartigen mystischen Schein in die Nacht.

Unter dem Titel @lm:KULTUR werden von Juli bis September auf den umliegenden Almen wöchentliche Kunst- und Kulturprojekte veranstaltet. Dazu gehören zahlreiche Workshops wie Acrylmalerei-Seminare, aber auch musikalische Leckerbissen wie Klassik- oder Didgeridookonzerte sowie Lesungen. Die romantische Landschaft um die urigen Almhütten bietet eine ideale Umgebung, um dem Alltag für ein paar geistreiche und kreative Stunden zu entfliehen.

Auch wenn sich viele Veranstaltungen "Jazzfest" nennen, trägt das 36. Jazzfestival Saalfelden von 27. bis 30. August den Namen zu Recht. Musikalisch immer am Puls der Zeit, zählt das Jazzfestival Saalfelden als "Bühne der Freigeister" zu den experimentellsten seiner Art. Insgesamt 32 Konzerte finden an vier Tagen auf sieben Spielbühnen mitten in der Kulisse des Steinernen Meers statt.

Im Frühjahr wird der schottische Künstler Robert Montgomery ein Kunstprojekt in Saalfelden Leogang realisieren. Seine kapitalismuskritischen Gedichte, die er in strahlenden Großbuchstaben in Szene setzt, finden weltweit Beachtung. Botschaften wie "Jeder Palast ist nur vorübergehend Palast" oder "Wir irren des Nachts im Kreis umher und werden vom Feuer verzehrt" regen zum Nachdenken an. Der künstlerische Entwicklungsprozess und Diskurs mit der Region kann unter www.searock-songlines.com mitverfolgt werden.

Von Mai bis Ende Oktober bieten Stadtführungen durch die Kleinstadt Saalfelden und das Urlaubsdorf Leogang eine spannende Entdeckungsreise für Alt und Jung. Dabei kann man eine spätgotische Schmiede, ein Turmhaus aus dem frühen Mittelalter oder das Museum Schloss Ritzen besichtigen. Das Museum Schloss Ritzen ist eines der vier noch bestehenden Schlösser in Saalfelden und feiert 2015 sein 50-jähriges Jubiläum mit Schwerpunkten in 24 Abteilungen für wertvolle Exponate. Die diesjährige Sonderausstellung von Mai bis Oktober steht unter dem Motto "Pinzgauer Wallfahrten".
Das alte Bergverwalterhaus im Ortsteil Hütten in Leogang beherbergt das örtliche Bergbau- und Gotikmuseum, wo man in der Sonderausstellung "Der Bergbau und das weiße Gold" in die 3200 Jahre alte Bergbaugeschichte der Region eintauchen kann. Im klaren Kontrast dazu steht das zeitgenössische Ganzjahresprogramm im futuristischen Kunsthaus NEXUS, bestehend aus Vernissagen, Vorträgen, Theateraufführungen, Konzerten, Lesungen und vielem mehr.

Eine echt haarige Sache ist die Bart-Weltmeisterschaft, die von 2. bis 4. Oktober 2015 in Saalfelden Leogang ausgetragen wird. Rund 300 Schnauz-, Backen-, Kinn- und Vollbart-Träger aus über 20 Nationen treten in 18 Kategorien gegeneinander an.

Weitere Infos unter www.saalfelden-leogang.at