Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Tolle Stimmung beim Reggae-Marathon auf Jamaika

Auf der Karibikinsel gibt es auch abseits der Laufstrecke viel zu sehen und zu erleben.


24.09.2013

Am 7. Dezember 2013 wird das jamaikanische Negril beim Reggae-Marathon nicht nur im Rhythmus des Reggae, sondern auch unter den schnellen Schritten musikbegeisterter Marathonläufer erbeben.

Beim Reggae-Marathon zählen keine schnellen Zeiten, sondern die karibische Stimmung dieses Erlebnismarathons: Bereits die Pasta-Party am Vorabend gilt in Marathonkreisen aufgrund der einmaligen Atmosphäre als die weltweit beste ihrer Art. Am nächsten Morgen wird schon im Startbereich des Laufes, der aufgrund der tropischen Tagestemperaturen vor Sonnenaufgang um 5:15 Uhr bei Fackellicht beginnt, mit Reggae-Musik für Stimmung gesorgt. Nach dem Startschuss werden die Sportler von Lautsprecherwagen und Live-Bands über den ganzen Streckenverlauf hinweg weiter motiviert. Nach dem Zieleinlauf geht die Party beim "Beach Bash" am Strand trotz müder Beine weiter.

Neben der kompletten Marathonstrecke werden außerdem ein Halbmarathon und ein Lauf über 10 Kilometer angeboten. Im vergangenen Jahr waren insgesamt 1.256 Teilnehmer aus Jamaika und aller Welt am Start. Die volle Marathondistanz absolvierten 165 Sportler. Auch Marathonis aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind jedes Jahr mit dabei.

Negril, der Ort der Veranstaltung, liegt knapp 1,5 Autostunden westlich vom internationalen Flughafen von Montego Bay. Negril ist bekannt für seinen elf Kilometer langen Sandstrand und eine Vielfalt von Hotels, Bars und Restaurants. Im Rahmen von Tagesausflügen lassen sich Naturschutzgebiete wie das nahe gelegene Royal Palm Reserve oder etwas weiter entfernte Sehenswürdigkeiten wie der Black River, auf dem Krokodilsafaris unternommen werden können, die Appleton- Rumfabrik oder die Mayfield Falls erkunden. Als Highlight von Negril gilt Rick’s Café, welches zu den zehn bekanntesten Bars der Welt gezählt wird. Von hier lässt sich abends bei Sonnenuntergang mit einem Cocktail in der Hand bestaunen, wie sich Klippenspringer aus großer Höhe kunstvoll ins Meer stürzen.
 
Interessenten für den Reggae-Marathon können sich auf den Marathonmessen in Berlin (26. bis 28.09.2013), München (11. bis 13.10.2013) und Frankfurt (25. bis 27.10.2013), auf denen der Reggae-Marathon jeweils mit einem Stand vertreten sein wird, direkt über die Veranstaltung informieren. 2013 wird außerdem eine Gruppe des deutschen Sportreiseveranstalters Interair beim Reggae-Marathon an den Start gehen. Bisher sind 16 Sportler für die Interair-Reise angemeldet, es sind aber noch freie Plätze verfügbar. Infos: www.interair.de.
 
Weitere Infos zum Reggae-Marathon unter www.reggaemarathon.com