Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Erlebnisreich wandern im Salzburger Raurisertal

Eines der schönsten und größten Wandergebiete im Nationalpark Hohe Tauern


04.04.2011

Kristallklare Seen, stolze Berge, Geier am Himmel und Gold im Fluss: Das Salzburger Raurisertal bietet eine Fülle an Naturerlebnissen, die vor allem Wanderern einen erholsamen und zugleich spannenden Urlaub garantieren. Nicht umsonst gilt das Tal als eines der schönsten und größten Wandergebiete des Nationalparks Hohe Tauern: 295 Kilometer markierter Wanderwege und Alpinsteige mit 33.000 Höhenmetern warten darauf, erkundet zu werden. Familientaugliche Routen ohne große Steigungen findet man hier ebenso wie anspruchsvollere Bergwanderungen oder hochalpine Klettertouren.

Viele Wander- wege, wie etwa der Rauriser Urwald-Naturlehrweg, sind als Lehrpfade ausgelegt. Im Rauriser Urwald stehen jahrhundertealte Lärchen, Zirben und Fichten. Mit Flechten behangene Bäume und dunkle Moortümpel erzeugen eine mystische Atmosphäre. In der Nähe stößt man auch auf einen von drei Goldwaschplätzen, an dem Urlauber ihr Glück versuchen können. Wer die feinen Plättchen aus purem Gold aus dem Fluss spült, darf sie behalten.
Mit seinen vielen Wasserfällen, Bergseen und über 300 natürlichen Quellen ist das Raurisertal auch ein Wasserparadies. Im Rahmen des Projekts "Tal der Quellen" wurden etliche Brunntröge entlang der Wanderwege sowie Informationstafeln über das Quellwasser aufgestellt. Besonders interessant ist der 2,5 Kilometer lange Wasserinformationsweg im Seidlwinkltal, Spaß versprechen die Kneippanlage Weixen oder der Wasserspielplatz beim Goldwaschplatz.

1986 wurde das Raurisertal zur Wiederan- siedelung der Bartgeier in den Alpen ausgewählt. Seither kann man diese eindrucksvollen Tiere und ihre Artgenossen, Gänsegeier und Adler, aber auch Murmeltiere, Gämsen und viele andere Alpentiere im Raurisertal in freier Wildbahn beobachten. Im Rahmen einer geführten Erlebniswanderung geht es "ins Tal der Geier", wo Kinder und Eltern mit etwas Glück diese mächtigen Vögel beobachten können. Fachkundige Wissensvermittlung im Nationalparkhaus Könige der Lüfte und vieles mehr runden dieses Naturerlebnisprogramm für Familien ab.

Die Pauschale "Auf den Spuren der Geier" ist von Juli bis September 2011 buchbar und umfasst sieben Übernachtungen, eine Bergfahrt mit der Rauriser Hochalmbahn, einen Eintritt in die Greifvogelwarte Hochalm, einen Besuch im Haus "König der Lüfte", eine geführte Wanderung ins Tal der Geier sowie eine Broschüre über die Vögel. Preis je nach gewünschter Kategorie, z.B. ab 196 Euro (Frühstückspension) oder um 385 Euro (***Hotel mit Halbpension) pro Person im Doppelzimmer. Kinder bis fünf Jahre sind kostenfrei.

Weitere Infos finden Sie unter www.raurisertal.at.