Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Raurisertal: Offene Meisterschaften im Goldwaschen

Jeder kann mitmachen und sein Glück versuchen.


02.07.2015

Goldwaschen und der Goldbergbau haben im Raurisertal Geschichte und Tradition: Jahrhundertelang galt das Raurisertal als Zentrum des Goldbergbaus. In der Hochblütezeit im 15. und 16. Jahrhundert sollen in der Goldberggruppe rund 10% des Goldweltvorkommens zu Tage gebracht worden sein. 1550 wurde im Raurisertal in 450 Zechen gearbeitet. Erst im letzten Jahrhundert wurde der Goldbergbau hier eingestellt. Schätzungen zufolge sollen noch rund 120 Tonnen in der Goldberggruppe lagern.

Heute stehen Besuchern drei Goldwaschplätze im Raurisertal für eine Schatzsuche zur Verfügung: der Original-Goldwaschplatz Bodenhaus, die Goldwaschanlage Heimalm und der überdachte Goldwaschplatz Sportalm. An den Goldwaschplätzen werden Einführungen in die Technik des Goldwaschens von erfahrenen Goldwäschern und echten Profis angeboten, wie von Manfred Maier, österreichischer Staatsmeister und WM-Teilnehmer von der Sportalm, oder von Nikanor Granegger, Teilnehmer an diversen Weltmeisterschaften, von der Heimalm.

Ein ebenso spannender wie freundschaftlicher Wettbewerb erwartet Experten und Anfänger am Wochenende um den 11. Juli 2015. Für den Wettkampf, der nach den selbstauferlegten, strengen sportlichen Regeln des Weltverbandes der Goldwäscher (WGA) ausgetragen wird, erhält jeder Teilnehmer zirka 20 Kilogramm goldhaltigen Sand. Das Gold muss in kürzest möglicher Zeit mit Hilfe einer Pfanne aus dem Sand gewaschen werden. Die Goldplättchen werden in eine Glasphiole gefüllt und der Jury zur Auswertung übergeben. Für verlorene Goldplättchen werden Strafminuten angerechnet. Das gefundene Gold bleibt im Besitz des Teilnehmers.

Nach einem Trainingstag am Freitag (10. Juli) starten die Österreichischen Meisterschaften am Samstag mit Qualifikationsbewerben für Profis und Veteranen. Interessierte Amateure messen sich in der Gäste- und Kinderklasse oder nehmen am Nugget-Rush teil. Ausklingen wird der erste Wettbewerbstag im Festzelt am Marktplatz mit dem Country Duo "Road Chicks" aus Tirol. Das Finale der Profi-Bewerbe und die Teambewerbe finden dann am Sonntag statt. Neben zahlreichen Sachpreisen winken Goldmünzen im Gesamtwert von rund 1.700 Euro als Hauptpreise.

Weitere Infos unter www.raurisertal.at
Hoteltipp: Hotel Alpina in Rauris