Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Dem Edelmetall auf der Spur bei den 1. Rauriser Goldtagen

Goldwaschen und der Goldbergbau im Raurisertal haben eine lange Tradition.


22.05.2018

Von 28. Juni bis 1. Juli 2018 dreht sich bei den 1. Rauriser Goldtagen alles um das edle Metall. Unter anderem gibt es Kinder- nachmittage, geführte Wanderungen zu den beeindruckenden Zeugnissen aus der Goldbergbauzeit und die Rauriser Stoasucher gewähren Einblicke in ihre privaten Mineraliensammlungen.

Goldwaschen und der Goldbergbau im Raurisertal haben eine lange Tradition: Jahrhundertelang galt das Raurisertal als Zentrum des Goldbergbaus. In der Hochblütezeit im 15. und 16. Jahrhundert sollen in der Goldberggruppe rund 10 % des Goldweltvorkommens zu Tage gebracht worden sein. 1550 wurde im Raurisertal in 450 Zechen gearbeitet. Erst im letzten Jahrhundert wurde der Goldbergbau hier eingestellt. Schätzungen zufolge sollen noch rund 120 Tonnen in der Goldberggruppe lagern.

Heute stehen Besuchern drei Goldwaschplätze im Raurisertal für eine Schatzsuche zur Verfügung: der Original-Goldwaschplatz Bodenhaus, die Goldwaschanlage Heimalm und der überdachte Goldwaschplatz Sportalm. An allen Goldwaschplätzen werden Einführungen in die Technik des Goldwaschens von Goldwasch-Profis angeboten. Und diese Goldwasch-Profis sind wahre Meister auf ihrem Gebiet: Manfred Maier, österreichischer Staatsmeister und WM-Teilnehmer von der Sportalm, oder Nik Granegger, Teilnehmer an diversen Weltmeisterschaften, von der Heimalm.

Programm der 1. Rauriser Goldtage
Täglich, 28. Juni - 1. Juli 2018: Ausstellung von Rauriser Goldschätzen in der Pfarrkirche Rauris (10-17 Uhr), Sonderausstellung zu Ignaz Rojacher im Rauriser Talmuseum (14-18 Uhr), Goldwaschen an den Goldwaschplätzen Bodenhaus und Sportalm (ganztägig)
Donnerstag, 28. Juni 2018: Kindertag am Goldwaschplatz Bodenhaus (ab 10 Uhr), Rauriser Hochalmbahnen: Kombiticket zum Sonderpreis von 15 Euro, Geschichte wird lebendig beim Goldwaschen auf der Heimalm (9-16 Uhr), Vortrag "Goldbergbau in Rauris" von Siegfried Kopp (20 Uhr, Alte Schule Bucheben, freier Eintritt)
Freitag, 29. Juni 2018: Geführte Wanderung entlang des Knappenwanderweges mit anschl. Stollenbesichtigung (9.30 - 15 Uhr, 10 Euro pro Person, Anmeldung im TVB Rauris), Tag der offenen Tür bei Rauriser Stoasuchern (13-20 Uhr, freier Eintritt), Verarbeitung von Blattgold von Johann Wallner im Talmuseum (14-16 uhr)
Samstag, 30. Juni 2018: Geführte Wanderung Tauerngoldrundwanderweg (9-16 Uhr, 10 Euro, Anmeldung im TVB Rauris), Tag der offenen Tür bei Rauriser Stoasuchern (13-20 Uhr, freier Eintritt), Kindernachmittag im Summererpark (ab 13 Uhr, freier Eintritt)
Sonntag, 1. Juli 2018: Rauriser Hochalmbahnen: Kombiticket zum Sonderpreis 15 Euro, Geschichte wird lebendig beim Goldwaschen auf der Heimalm (9-16 Uhr)

Weitere Infos unter www.raurisertal.at

 
 
Persönlicher Bereich: