Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Nostalgisches Skirennen in Zell am See-Kaprun feiert 10. Jubiläum

Wettkämpfe in drei Disziplinen - und abends wird gefeiert


17.12.2012

Am 9. Februar 2013 wird Zell am See-Kaprun zur Bühne für sportliche Nostalgiker. Zum zehnten Mal richtet die Wintersport-region das weit über die Grenzen Österreichs bekannte nostalgische Skirennen aus. Zum "NostalSki" - dem in Europa größten Event seiner Art - werden über 200 Teilnehmer auf dem Zeller Hausberg erwartet. In Kreisen von Skifahrern genießt das Rennen seit Jahren Kult-Status und auch für die Zuschauer sind die Skirennen in historischer Bekleidung und mit alten Skiausrüstungen ein absoluter Hit.

Zum 10. Jubiläum des nostalgischen Wintersport-Events werden gemäß "Großvaters Spuren im Schnee"Wettkämpfe in drei Disziplinen ausgetragen. Der "Schmitten Fernlauf" ist ein Rennen für sportliche "Nostalgie-Skifahrer" vom Gipfel des Zeller Hausbergs bis zum Stadtplatz in Zell am See, bei dem der Schnellste gewinnt. Beim "Nebn’a’nont-Slalom", einem historischen Riesenslalom, sind ein roter und ein blauer Torlauf nebeneinander gesteckt, die von zwei Rennfahrern nebeneinander gefahren werden. Dabei gilt es bei der Renn- und Mittelzeitwertung zu punkten. Fern- und Abfahrtslauf müssen auf alten Holzskiern absolviert werden, mit oder ohne Kanten. In der dritten Disziplin, dem "Nostal-Stockschießen" wird mit einem traditionellen "Holzeisstöck" und einem quadratischen Holzklotz, dem "Dozn" gespielt. Das Team, das mit den "Holzeisstöck" dem "Dozn" am nächsten kommt, hat gewonnen. Beim "Nostal-Tanzerl" mit Siegerehrung und Preisverleihung wird dann am Abend zünftig gefeiert - mit Live Musik und im historischen Gewand.

Wagemutige können sich noch bis zum 26. Jänner 2013 auf der Webseite www.nostalski.com registrieren und über Programmdetails informieren. Modernes "HighTec Material" ist nicht erlaubt. Die historische Ausrüstung ist Pflicht. Prämiert werden pro Klasse die besten drei. Extrapreise gibt es für den jüngsten und den ältesten Teilnehmer sowie für den am weitesten angereisten Skifahrer. Weitere Infos zu Zell am See-Kaprun finden Sie unter www.zellamsee-kaprun.com.