Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Der Nationalpark Hohe Tauern feiert Jubiläum

Das größte und modernste Nationalparkzentrum Europas in Mittersill ist ein Erlebnis für die ganze Familie.


15.01.2013

Die Idee zum Nationalpark Hohe Tauern in Salzburg feiert im Jahr 2013 ihr 100-jähriges Jubiläum. 1913 wurden auf Initiative des damaligen Salzburger Landtags-abgeordneten und späteren Landeshauptmann-Stellvertreters Dr. August Prinzinger im Uttendorfer Stubachtal und im Mittersiller Amertal 1.100 ha Grundfläche angekauft, um dort der Natur und Wildnis ihren ursprünglichen Kreislauf zu lassen.

Bereits 1872 wurde in den Rocky Mountains der weltweit erste Nationalpark - der Yellowstone Nationalpark - gegründet. Rasch eroberte diese faszinierende Idee, die letzten noch ursprünglichen Ökosysteme unserer Erde für die kommenden Generationen zu erhalten alle Kontinente. 1909 wurden in Schwedisch Lappland die ersten beiden europäischen Nationalparks gegründet, 1914 mit dem Schweizer Nationalpark der erste im Alpenraum.
 
Der Salzburger Dr. August Prinzinger kannte von seinen Reisen die ersten US Nationalparks und war von der Vision begeistert, am Dachgarten Europas, in den Hohen Tauern ebenso Nationalpark-geschichte zu schreiben. Dass es - bedingt durch die beiden Weltkriege und Wirtschaftskrisen - noch einige Jahrzehnte dauern sollte, bis in den 1980er Jahren der Nationalpark Hohe Tauern als der erste Nationalpark Österreichs eingerichtet wurde, tut der Initiative und Pionierleistung Prinzingers keinen Abbruch.

Beeindruckende Einblicke in die Bergwelt des Nationalpark Hohe Tauern bekommt man in den Nationalparkwelten in Mittersill. Wer möchte nicht gerne einmal die Täler des Nationalparks aus der Perspektive eines Adlers überfliegen, in einen Murmeltierbau krabbeln oder das Bachbett aus der Sicht eines Kieselsteins betrachten? Das und noch viel mehr können große und kleine Besucher in den Nationalparkwelten erleben. Das Museum ist ein Indoor-Erlebnis der besonderen Art und präsentiert die Fauna und Flora des Nationalparks Hohe Tauern anhand einer spektakulären Ausstellung.

Der Nationalpark Hohe Tauern mit den höchsten Gipfeln Österreichs und seinen Bewohnern wie Steinböcken, Gämsen oder der Schneemaus scheint dabei zum Greifen nahe. Acht Stationen warten darauf, erkundet zu werden. Für das Adlerflugpanorama über die Nationalparktäler waren Filmteams 120 Stunden lang mit dem Hubschrauber unterwegs. In der Welt von Murmeltier & Co geht's besonders lustig zu: Neben einem spektakulären Film durch alle Jahreszeiten weckt vor allem ein großer Murmeltierbau das Interesse der Kinder. Über die Schatzkammer mit kostbaren Mineralien, 3D-Kino und Sagenhöhle geht's weiter in die Bergwaldgalerie. Fotos, Hörproben und Relaxliegen erwarten die Besucher im Almsommer, während bei Wilde Wasser der Reichtum an Bächen, Bergseen, Mooren und Wasserfällen präsentiert wird. Der Lawinendom entspricht einer 270-Grad-Kinobox mit grandiosen Aufnahmen einer Lawine und den Krimmler Wasserfällen. Den Abschluss bildet die Gletscherwelt mit einem echten Eisblock, dem Pasterzen-Zeitrad und spannenden Informationen zum Thema Gletschereis.

Mit der neuen 360-Grad-Panoramawelt mit rund 16 Metern Durchmesser erfahren die Nationalparkwelten in Mittersill ab 12. Juni 2013 eine spektakuläre Erweiterung. Mit modernster HD Projektionstechnik werden die Besucher dann in völlig neue Sphären versetzt und erleben ein einmaliges Natur- und Gipfelerlebnis. Eröffnet wird das neue Kino-Erlebnis mit einem Panoramafilm von der Gipfelwelt der Hohen Tauern: Dank aufwändiger Zeitrafferaufnahmen mit wechselnden Wetter-, Licht- und Schattenverhältnissen sowie einer eindrucksvollen Tonkulisse erlebt man die Hohen Tauern aus unterschiedlichen Perspektiven: Vom Gipfel, aus einer Gletscherspalte und schwebend aus dem Rauriser Urwald.

Tipp
: Bei über 20 verschiedenen geführten Wanderungen kann man die Schönheiten des Nationalpark Hohe Tauern im Sommer in Begleitung von ausgebildeten Nationalpark Rangern live erleben. Gipfeltouren und Sonnenuntergangswanderungen, Fährtenlesen und Wildtierbeobachtungen stehen dabei ebenso zur Auswahl wie Exkursionen in den Rauriser Urwald, eine "Reise in die Arktis", Exkursionen ins "Tal der Geier", Familien-Almwanderungen uvm.

Die Eröffnung des Salzburger Almsommers findet heuer übrigens am 16. Juni 2013 auf der Hochsonnberg Alm in Uttendorf statt. Moderator Herbert Gschwendtner wird dabei auch das neue Salzburger Almschmankerlbuch präsentieren.

Weitere Infos zum Nationalpark Hohe Tauern finden Sie unter www.nationalpark.at und www.hohetauern.at.