Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Mountainbike-Region Nassfeld - Pressegger See

950 Kilometer markierte Mountainbike- und Radwege zur Auswahl


14.07.2014

Im Südwesten Kärntens sind Mountainbiker in ihrem Element. Vom Gailtal ins benachbarte Italien ist es nur ein Katzensprung. Wer sich der Herausforderung einer Südalpenüberquerung noch nicht gewachsen fühlt, holt sich Tipps von den Mountainbike-Guides oder trainiert auf den Übungsparcours. Hobbysportler, die ihre Kräfte für die Abfahrt schonen wollen, nutzen die Bergbahn für den Anstieg.

Bei einer Tour von Rattendorf im Gailtal bis nach Pontebba im Kanaltal auf der italienischen Seite der Karnischen Alpen geraten die Stollen sicher ins Glühen. Die Hobbysportler passieren dabei den Lanzenpass auf ca. 1.700 Metern Seehöhe, der bis zum 1. Weltkrieg die Grenze zwischen Italien und Österreich-Ungarn markiert hat. Eine ähnliche Herausforderung stellt der Trail - ebenfalls als schwierig eingestuft - über die Straniger Alm ins italienische Pontebba dar. Beide Touren gehören zum Mountainbike-Programm von Nassfeld-Pressegger See, das Gästen eine Vielzahl an Touren aller Schwierigkeitsgrade in Begleitung von Guides teils auch kostenlos anbietet.

Mountainbiker, die sich ihre Muskelkraft für ein prickelndes Downhill-Erlebnis aufsparen wollen, fahren den "Lift & Bike Giro": Die Auffahrt vom Gailtal hinauf in die Nassfeld-Region auf rund 2.000 Metern Seehöhe erfolgt mit dem Millennium-Express, der längsten Kabinenbahn der Alpen. Das Bike fährt übrigens gratis mit. Nach dem gemütlichen Anstieg schwingt sich der Mountainbiker in seinen Sattel, um auf der längsten Abfahrtsstrecke der Alpen genau gemessene 11,7 Kilometer bergab zu düsen. Bei einem Stopp auf der Rudnigalm lässt sich bei einer Jause Kraft tanken, bevor es auf Forststraßen rund 900 Höhenmeter weiter bergab geht.

Lohnend sind auch Mountainbike-Touren von der Bergstation der Gartnerkofel-Sesselbahn aus: Hinauf geht’s bequem mit dem Lift - die Bahn verfügt über spezielle Mountainbike-Sessel, die den Radtransport ganz einfach machen. Auch diese Tour könnte bis ins Kanaltal und weiter führen.
Als regionaler "Klassiker" gilt die Tour auf die Eggeralm bei Hermagor. Fahrtechnisch nicht allzu schwierig gilt es, vom Tal weg 14 Kehren in gleichmäßiger Steigung bis auf die Eggeralm zu bewältigen und dabei rund 900 Höhenmeter zu überwinden. Für geübte Mountainbiker mag die Tour einer Spazierfahrt gleichen, aber Radlern mit wenig Muskelkraft geht auf Grund der konstanten Steigung bald die Luft aus. Genussbiker schalten auf dem E-Bike einfach den Elektromotor zu, und schon lassen sich die letzten Kurven beinahe mühelos meistern.

Einen interaktiven, digitalen Führer mit detaillierten Streckenbeschreibungen aller 31 Mountainbike-Touren findet man auf www.nassfeld.at. In der Region stehen insgesamt 950 Kilometer markierte Mountainbike- und Radwege zur Auswahl.

Wer an seiner Fahrtechnik feilen will, nimmt an einem Training teil, das die Bike-Guides am Nassfeld anbieten. Dabei werden angehenden Gipfelstürmern auf zwei Rädern auch die Basics vermittelt: Im Gelände bremsen, schalten und die Balance halten. Ob’s mit der Technik schon klappt, lässt sich auf dem Hindernisparcours testen. Ebenfalls im Angebot der Bike-Guides am Nassfeld: Geführte Tagestouren jedes Schwierigkeitsgrads. Auch Radausflüge bis an die Adria lassen sich organisieren. Die Nähe zu Italien und Slowenien ermöglicht "Drei-Länder-Touren", die sich über einen oder mehrere Tage erstrecken können. Natürlich gibt es Bikes und E-Bikes auch zum Ausleihen.

Genussradler, die mit der Familie unterwegs sind, unternehmen eine gemütliche Tour auf dem Gailtal Radweg (R3), der parallel zur italienischen Grenze entlang des Gailflusses von Kötschach-Mauthen bis nach Villach (90 km) stets bergab verläuft. Die Kräfte sparende Rückfahrt erfolgt mit dem Zug - die Sportgeräte fahren "gratis" mit. Die bestens ausgeschilderte Strecke führt durch kleine Dörfer, vorbei an alten Bauernhöfen, urigen Gasthäusern und dem Pressegger See mit seinem goldglänzenden Schilfkranz. Auch Kinder haben auf der Route, die kaum Kondition verlangt, ihren Spaß. Ebenfalls für die gesamte Familie bietet sich ein Radausflug mit einem Guide ins italienische Kanaltal an, Bustransport inklusive.

Beispiel-Package "Mit dem Bike in 2 Ländern"
• 3 bis 7 Übernachtungen in der gewünschten Kategorie mit Verpflegung
• "+Card PREMIUM" für die Dauer des Aufenthalts
• Lift und Bike Giro - kostenlose Liftbenützung inkl. Mountainbike Transport
• Geführte Rad- und Mountainbiketour
Buchbar um 145 Euro pro Person (3 N/HP) im Info- & Servicecenter in Hermagor, Tel.: +43(0)4285/8241 oder info@nassfeld.at

Weitere Infos unter www.nassfeld.at