Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Magische Momente beim Skiurlaub in Heiligenblut

Winterurlaub im vielleicht schönsten Bergdorf Österreichs


28.01.2014

Stolz sprechen die Einheimischen in Heiligenblut von ihrem Ort als wahrscheinlich schönstem Bergdorf Österreichs. Wenn man die malerische Landschaft mit den schönen alten Bauernhöfen und Gästehäusern, der gotischen Wallfahrtskirche und dem imposanten Blick auf den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner, betrachtet, ist man versucht, ihnen Recht zu geben. Wer hier seinen Winterurlaub verbringt, schätzt die Ruhe und Gemütlichkeit, die Freundlichkeit der Menschen und das schneesichere weitläufige Skigebiet in Höhenlagen von 1.300 bis knapp 3.000 Meter mit seinen beeindruckendem Panorama auf die Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern in Kärnten. Dank der Höhenlage gibt es bis ins Frühjahr hinein eine sehr hohe Schneesicherheit.

Für Freerider ist Heiligenblut ein traumhaftes Gebiet und bietet rund 15 km² freien Skiraum mit unzähligen Varianten und Abfahrten im hochalpinen Gelände. Für das perfekte Erlebnis abseits der Pisten sorgt ein umfangreicher Service: So kann man sich am Freeride Checkpoint an der Mittelstation über die aktuelle Lawinensituation, Temperatur und Windgeschwindigkeit informieren, sieht, welche Skirouten geöffnet oder gesperrt sind und kann einen aktuellen LVS Check durchführen. Von einem ortskundigen Guide lässt man sich am besten die schönsten Abfahrten im freien Gelände zeigen und erlebt einen unvergesslichen Skitag.

Auch wer sich lieber auf gut präparierten Pisten bewegt, findet in Heiligenblut ein tolles Skigebiet mit abwechslungs-reichen Abfahrten für jede Könnerstufe. Direkt aus der Ortsmitte schwebt man mit einer Kabinen-Umlaufbahn zur Mittelstation am Rossbach und entscheidet sich dann, welchen Teil des weitläufigen Gebietes man zuerst befahren möchte. Es gibt kein Gedränge an den Liften und überall locken kleine urige Skihütten zum Einkehrschwung. Auf der Sonnenterrasse genießt man das traumhafte Bergpanorama und lässt sich köstliche Kärntner Schmankerlgerichte schmecken.

"Magische Momente" kann man in Heiligenblut aber nicht nur auf und neben der Piste erleben. Die Touristiker der Region Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten haben eine Reihe von schönen Erlebnissen zusammengestellt, die Abwechslung in den Skiurlaub bringen und den Aufenthalt unvergesslich machen. So fährt man zum Beispiel im Rahmen der "Nacht der Sterne" jeden Donnerstag nach dem Abendessen von Heiligenblut mit der Gondel hinauf bis auf 2.600 Meter Höhe und erlebt in einer sternklaren Nacht einen atemberaubenden Blick in den Nachthimmel. Auf der neuen Sternwarte, fern von fremden Lichtquellen, ist die Unendlichkeit des Universums hautnah spürbar und unter fachkundiger Anleitung können faszinierende Blicke auf Galaxien, Planeten und Sternhaufen geworfen werden.

Ein weiterer "Magischer Moment" ist zum Beispiel eine Schneeschuh-Wanderung mit dem Nationalpark-Ranger in die Lebenswelt der Big Five der Alpen: Steinbock, Bartgeier, Schneehuhn, Gämse, selbst Steinadler können hier beobachtet werden. Mutige wagen beim Eisklettern erste Schritte in die Vertikale. Und wer sich für Tradition und Geschichte interessiert, kann sich im Rahmen von zwei geführten Zeitreisen in das Jahr 1855 oder in die Zeit des großen Goldrauschs in den Alpen zurückversetzen lassen. Alle "Magischen Momente" beinhalten auch kulinarische Genüsse der Region, wobei sehr viel Wert auf Produkte aus der direkten Umgebung gelegt wird - das Stichwort der kreativen Köche lautet "O-Km-Menü".
Tipp für Familien: Kinder zahlen im Rahmen der Familienaktion in Begleitung eines Erwachsenen für die Teilnahme an einem "Magischen Moment"-Erlebnis nur 1 Euro.

Langlaufen, Winterwandern, Rodeln, eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten... - in Heiligenblut gibt es noch viel mehr zu erleben. Alle Infos finden Sie unter www.gross-glockner.at bzw. unter www.nationalpark-hohetauern.at.

Ein Hoteltipp direkt im Ortszentrum, nur wenige Schritte von der Talstation der Bergbahn entfernt, ist das Hotel Glocknerhof. Im Wellnessbereich des 4 Sterne Hauses kann man sich nach Abenteuern im Schnee wieder aufwärmen und entspannen. Die gemütlichen Zimmer und urigen Räumlichkeiten passen vom Ambiente perfekt zur Berglandschaft rund um Heiligenblut. Kulinarisch wird man gleich in der Früh mit einem großen und leckeren Frühstücksbuffet verwöhnt und genießt abends die Köstlichkeiten aus der Bio-zertifizierten und mit der Grünen Haube ausgezeichneten Küche. Mehr dazu unter www.derglocknerhof.at