Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Langlaufen in Kärntens Naturarena

Langlaufregion Nassfeld - Weissensee - Gailtal - Gitschtal - Lesachtal


08.02.2013

Ganz entspannt auf den schier endlosen Doppelspur-Loipen dahingleiten, sportlich auf den Skating-Pisten Kondition tanken oder es den nordischen Profis gleichtun und in den Biathlon hinein-schnuppern - in der vernetzten Langlaufregion Nassfeld, Weissensee, Gailtal, Gitschtal und Lesachtal kann man auf Langlaufskiern Kärntens Süden entdecken.

Zum Gleiten auf den langen Latten laden im Naturpark Weissensee Doppelspur- und Skatingloipen über rund 60 Kilometer ein. Zusätzlich dürfen sich Freunde des nordischen Wintersports heuer auf Biathlon-Schnuppern freuen. Im Zuge der Errichtung eines Nordischen Zentrums mitten im Naturpark Weissensee wurde das Loipennetz um eine Biathlonrunde zum Schießen mit Lasergewehren aufgewertet.
Zum dichten Netz an gespurten Kursen zählen zum Beispiel die einzigartigen Loipen am See und die idyllische Seewiesen-Loipe direkt neben dem See. Wen es beim Langlaufen höher hinauf zieht, der versucht es z. B. mit der zehn Kilometer langen Franz-Josephs-Höhenloipe oder macht einen Abstecher zum Tschabitscher auf 1.074 Metern. Darüber hinaus gibt es Wanderloipen, auf denen Hund und Herrl gemeinsam Spaß im Schnee haben können.

In die Welt der Langlaufathleten schnuppern Gäste auch im Langlauf- und Biathlonzentrum Obertilliach im Lesachtal, das heuer Austragungsort der Internationalen Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften im Biathlon war. Außerhalb der Wettbewerbe stehen das Zentrum und das 60 Kilometer lange Loipennetz der teils beschneiten Grenzlandloipe auch Hobbysportlern offen. Für Gäste gibt es jede Woche Biathlon-Schnuppern. Darüber hinaus bieten sich im Kärntner Lesachtal zahlreiche Rundkurse kürzeren Zuschnitts fürs nordische Skivergnügen wie beispielsweise die Sonnenloipe bei St. Lorenzen an. Skating-Fans und klassische Langläufer gleiten über drei Rundkurse mit bis zu sechs Kilometern Länge.

Langlaufvergnügen wartet auch am Nassfeld auf rund 1.500 Metern Seehöhe: Zwei schneesichere Loipen, die "Ausflüge" auf italienisches Gebiet erlauben, stehen zur Verfügung - am Lago Pramollo und auf der Tressdorfer Alm. Am Fuß des Nassfelds, im Gailtal, gleiten Langläufer auf 40 Kilometern dahin, die Anschluss an das 230 Kilometer lange regionale Loipennetz bieten. Neu ist im heurigen Winter auch eine 1 Kilometer lange Biathlonschleife in Tröpolach, wo Groß und Klein unter fachmännischer Anleitung in diese hochinteressante Sportart eingeführt werden.
Allein das Loipennetz im Oberen Gailtal mit dem touristischen Zentrum Kötschach-Mauthen erstreckt sich auf einer Länge von 70 Kilometern. Als Paradestrecke gilt die Obergailtaler Panoramaloipe, auf der schon zahlreiche Langlaufmarathons ausgetragen wurden. Alle Loipen sind natürlich für den klassischen Stil und für Skatingläufer gespurt.

Steile Anstiege und schnittige Abfahrten weist die Gitschtaler Wanderloipe auf, die auf 11 Kilometern die Orte Hermagor und Weißbriach verbindet. Dass alle Loipen bestens gespurt und präpariert sind, bestätigt ihre regelmäßige Auszeichnung mit dem "Kärntner Loipengütesiegel". Etwa die Hälfte der Parcours für Langläufer befindet sich auf Seehöhen von 1.000 bis 1.500 Metern - Schneesicherheit ist also garantiert.

Weitere Infos finden Sie unter www.nassfeld.at.