Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Vielseitiger Sommerspaß in Südkärnten auf und neben dem Wasser

Kanu-Abenteuer, Sport-Angebote und Magische Momente


09.07.2014

Sechs warme Badeseen gibt es in Südkärnten, das neben seiner schönen Landschaft und vielen Sport-möglichkeiten auch mit seinem mediterranen Klima punkten kann. Der wohl bekannteste der sechs Seen ist der Klopeiner See, der im Sommer mit bis zu 28 Grad Wassertemperatur ein Paradies für große und kleine Wasserratten darstellt. Auch im September präsentiert sich der Klopeiner See mit 24 Grad noch ideal zum Baden und für verschiedenste Wassersportarten. So kann man hier z.B. die neue Trendsportart Stand-up-Paddling ausprobieren, bei der man sich auf einem Surfbrett stehend mit einem Stechpaddel in der Hand über das Wasser bewegt. Für bewegungshungrige Klopeiner See-Urlauber wird zwischen 12. Mai und 12. September 2014 von Montag bis Freitag ein kostenloses Sportprogramm angeboten. Spielerische Schwimmsport-Wettbewerbe, ein Sprungturm und Trampolin sowie Kinderfeste am Strand begeistern vor allem die kleinen Gäste. Auf der Seepromenade, die rund um den ganzen See führt (und durchgehend freies W-LAN bietet), lässt es sich auch abends herrlich Flanieren, wobei viele nette Lokale zum Speisen oder auf einen Drink neben dem Wasser einladen.

Aber auch abseits der Seen gibt es in Südkärnten interessante Angebote im nassen Element. Ein tolles Erlebnis ist eine Kanufahrt auf der Drau, die auch in Form einer mehrtägigen Flussreise mit vier Übernachtungen angeboten wird. Mit oder ohne Guide paddelt man dabei in Tagesetappen zwischen 15 und 25 Kilometer von Villach durch das schöne Rosental bis zum Völkermarkter Stausee. Am Ende der Tour geht es zur letzten Übernachtung an den Klopeiner See und am nächsten Tag per Transfer zurück nach Villach. Die Tagesetappen sind so angelegt, dass sie gemütlich auch mit Kindern zu schaffen sind und genug Zeit bleibt, den Fluss und die schöne Landschaft zu genießen. Auch Besichtigungen entlang der Strecke können eingeplant werden. Man braucht sich dabei um nichts zu kümmern - von den Übernachtungen unterwegs über den Gepäcktransport bis zum Rücktransport zum Start wird alles organisiert. Der Umgang mit dem Leih-Kanu ist nach kurzer Einschulung kein Problem, zur Sicherheit bekommt jeder Teilnehmer auch eine Schwimmweste und auf Wunsch wird man auf der ganzen Tour von einem erfahrenen Guide begleitet. Pro Kanu können bis zu 2 Erwachsene und 2 Kinder unterwegs sein. Die Drau ist in diesem Bereich ein extrem ruhiges Gewässer, weshalb die Kanufahrt von den Kindern bis zu den Großeltern für jeden geeignet ist und Spaß macht. Weitere Infos unter www.kaernten-kanuwandern.at

Wer nicht so viel Zeit hat, aber trotzdem ein schönes Kanu-Erlebnis haben will, ist vielleicht bei einer Bootsfahrt im gefluteten Bergwerkstollen genau richtig. Mit einer elektrischen Mini-Eisenbahn fährt man zuerst in den Südkärntner Hausberg Petzen ein, um dann über ein paar Stufen 80 Meter tiefer zum Landeplatz der Kanus zu gelangen. Mit Schwimmweste und Guide paddelt man dann rund 1 Stunde durch die ehemaligen Bergwerk-Stollen - ein einmaliges Erlebnis!

Ohne selbst das Paddel schwingen zu müssen, kann man an einer Floßfahrt auf der Drau mit Flößertaufe, Musik und Jause teilnehmen. Das Angebot umfasst auch eine Wanderung zur "Mautstube" und die Besichtigung der Rotunde, ein
Kirchen-Ensemble aus dem 11. Jhdt.

Weitere interessante Freizeitaktivitäten werden in Südkärnten unter dem Titel "Magische Momente" von Mai bis September angeboten. Der Bogen reicht dabei von Schnupper-Klettern über Canyoning bis zur morgendlichen Pirsch mit einem Biologen durch das Sablatnig-Moor.

Weitere Infos finden Sie unter www.klopeinersee.at