Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Weihnachtszauber am Berg: Der neue Katschberger Adventweg

Besonders stimmungsvolles Erlebnis in der Adventzeit


21.11.2016

Ab 27. November 2016 bietet der neue Katschberger Adventweg ein Adventerlebnis der ganz besonderen Art. Es handelt sich dabei um einen zwei Kilometer langen Rundweg auf 1.700 Meter Seehöhe mit liebevoll renovierten Heustadln und Hütten. Jede Hütte widmet sich einem anderem Weihnachtsthema - fernab von Kitsch und Kommerz. Die Höhenlage ist dabei ein Garant für einen winterlich verschneiten Rundweg. Vom ersten Adventwochenende bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag am 25. Dezember hat der Katschberger Adventweg viermal pro Woche geöffnet.

Über den 2,3 km langen Wichtelweg gelangt man zu Fuß oder mit dem Pferdeschlitten zur Pritzhütte, dem Ausgangspunkt des Adventweges. Die tief verschneiten Bäume, das Kerzenlicht der Laternen und die zahlreichen, aus Holz geschnitzten Figuren, lassen die Besucher in den rund 45 Gehminuten bereits tief in den Advent eintauchen. Wer es ganz gemütlich mag, erlebt den Wichtelweg bei einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten. Diese fahren im 15-Minuten-Takt vom Gasthof Bacher zum Adventweg und wieder zurück.

Am Adventweg angekommen, erhält jeder Besucher eine Laterne. Neben den Weglaternen sorgen diese für zusätzliches Licht und zaubern eine noch romantischere Stimmung. Für mollige Körperwärme trotz niedriger Temperaturen sorgen die Teestationen entlang des Weges. Zusätzlich gibt es immer wieder kleine Kostproben von traditionellem Weihnachtsgebäck. Anstatt der üblichen Verkaufsbuden findet man am Katschberger Adventweg liebevoll gestaltete Themenwelten und Geschichten rund um Weihnachten. Etwa in der Hütte der Besinnung, wo vier Christbäume, je einer im Stil der 20er-Jahre, der Zeit zwischen den Jahren 1930 und 1940, den 70er-Jahren sowie einer aus unserer Gegenwart zeigen, wie sich das Weihnachtsfest, Christbäume und Geschenke in den vergangenen 100 Jahren verändert haben. Ob die Teddybärenwerkstatt für Kinder, die "Hütte der Stille", zwei Handwerkshütten oder die Christkindlwerkstatt: Der Katschberger Adventweg entführt große und kleine Besucher in die Besinnlichkeit des Advent. Gemeinsames Singen, Musizieren und das Lauschen der Klänge heimischer Chöre, Sänger und Musikgruppen stehen in der "Klanghütte" und der "Hütte der Musik" im Vordergrund.

Ein besonderes Highlight ist das täglich wechselnde Rahmen-programm. So kann der Adventweg mehrmals besucht werden, und es entstehen jedes Mal aufs Neue schöne Erinnerungen an eine idyllische Vorweihnachtszeit. Am Ende angekommen, erhält jeder Besucher ein kleines Erinnerungsgeschenk, bevor es zu Fuß oder mit dem Pferdeschlitten wieder zurück zum Ausgangspunkt geht.

Für alle, die den Weihnachtszauber am Katschberg länger genießen wollen, hat die Ferienregion Katschberg Advent-Pauschalen mit zwei Übernachtungen geschnürt. Weitere Infos unter www.katschberger-adventweg.at und www.katschberg.at
Der Katschberger Adventweg ist am Eröffnungstag, dem 1. Adventsonntag (27.11.2016) von 15:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Danach jeweils am Mittwoch und von Freitag bis Sonntag von 15:00 bis 22:00 Uhr bis einschließlich 25. Dezember 2016