Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wandern entlang der KäseStrasse Bregenzerwald

Im Bregenzerwald wird der Käseherbst jedes Jahr groß gefeiert.


01.09.2011

Bald ziehen im Bregenzerwald die Sennen und Kühe von den Alpen wieder ins Tal. Ein Ereignis, das jedes Jahr im Rahmen des Käseherbstes groß gefeiert wird. Wer sich auf die Spuren der Käsekultur begeben möchte, erwandert z.B. den "Alpgang-Weg" in Au Schoppernau oder macht sich ohne Gepäck auf den Weg.

Mit einem kulinarisch-kulturellen Programm begleitet der Bregenzerwälder Käseherbst die beliebteste Wanderzeit. Vom 1. September bis 26. Oktober laden die Käsewirte, Sennereien und Orte zu Verkostungen, Besichtigungen, Musikabenden, Sennerei-Vorführungen, Märkten und begleiteten Alpwanderungen. Höhepunkte sind der große Alpabtrieb am 8. September und der Markt mit Käseprämierung am 16. September 2011 in Schwarzenberg. Ein besonders farbenfrohes Ereignis ist der Alpabtrieb, wenn aus allen Himmelsrichtungen die Älpler mit ihren Blumen geschmückten Kühen, begleitet vom Klang der Kuhglocken, nach Schwarzenberg einziehen. Rund 1.200 Kühe sind es, die nach kilometerlangen Wegen im Laufe des Tages im Dorf eintreffen. Die freudige Heimkehr hat eine lange Tradition: Seit rund 400 Jahren wird der Alpabtrieb nahezu unverändert gefeiert.
Weitere Termine im KäseHerbst unter www.kaesestrasse.at.

Seit Jahrhunderten wird im Bregenzerwald die dreistufige Bewirtschaftung der Weiden gepflegt. Im Frühling 2011 wurde sie in die österreichische Liste des immateriellen Erbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen. Jeden Frühsommer ziehen die Älpler und Kühe vom Tal aufs "Vorsäß", im Sommer auf die Hochalpe und im Herbst wieder zurück ins Tal.
Mehr über die Besonderheiten dieser "nomadischen" Bewirtschaftung erzählt der neue "Alpgang"-Weg in Au-Schoppernau. Zwei unterschiedlich lange Routen führen zu Heustadeln und Alphütten, über Alpweiden, auf Holzbringwege, zu Wasserläufen und imposanten Aussichtspunkten. Information geben außergewöhnliche Metalltäfelchen, die wie herausnehmbare Schubladen in große Steine eingelassen sind. Während des KäseHerbstes gibt es mehrmals die Möglichkeit, an einer geführten Wanderung auf dem Alpgang-Weg teilzunehmen, und zwar am 8. und 22. September sowie am 6. Oktober 2011. Infos: www.au-schoppernau.at

Wer die schönste Wanderzeit des Jahres für genussvolle mehrtägige Wanderungen nützen möchte, kann bei Bregenzerwald Tourismus aus mehreren "Wandern ohne Gepäck"-Angeboten wählen. Die Wege führen in zwei oder vier Tagen durch Dörfer, über Höhenrücken oder entlang der Bregenzerache. Übernachtet wird jeweils in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels, die auch für ihre gute regionale Küche bekannt sind. "Wandern ohne Gepäck"-Arrangements kosten ab 332 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension.

Tipp: Wer bei den vier Moorwirten in Krumbach einkehrt, findet auf ihren Speisekarten stets Gerichte, die mit Pflanzen aus dem Moor verfeinert wurden. Was ungewöhnlich klingt, schmeckt umso besser. Denn Moosbeeren, Preiselbeeren, Waldmeister, Spitzwegerich oder Mädesüß lassen sich in der Küche auf vielfältigste Weise verwenden: für Suppen und Salate, zum Würzen, für Desserts und sogar für "Moorlimonade". Ausprobieren kann man Köstlichkeiten aus dem Moor während der Herbstmoorwochen (30.9.-9.10.2011) bei den vier Krumbacher "Moorwirten". Infos: www.krumbach.at

TV-Tipp
: Am Freitag, den 9. September 2011 um 13:15 Uhr widmet sich in ORF 2 das kulinarische Reisemagazin "Wege der Genüsse" dem Bregenzerwald. Filmemacherin Ruth Deutschmann schildert ihre Eindrücke von einer sechstägigen Wanderung entlang der KäseStrasse Bregenzerwald.
Hauptsendetermin ist der 9. September, eine Wiederholung gibt es am Montag, den 12. September um 9:05 Uhr. Anschauen kann man sich die Sendung auch auf www.tvthek.orf.at.

Weitere Infos zur Region Bregenzerwald finden Sie unter www.bregenzerwald.at.