Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Campingurlaub in Kärnten: Naturgenuss zwischen Bergen und Seen

Über 100 Campingplätze laden in Kärnten zum naturnahen Wohlfühlurlaub ein.


22.03.2017

Kärnten ist mit seinen vielen Seen und Bergen ein Paradies für Camper. Auf den mehr als 100 Campingplätzen mit 16.000 Stellplätzen findet jeder seinen Lieblingsplatz - egal ob an einem Badesee, am Fuß der Alpen, am romantischen Flussufer, auf dem Bauernhof oder an einem der FKK-Campingplätze in Südkärnten, am Millstätter See und Keutschacher See. 20 Campingplätze sind mit dem Kärnten Qualitätssiegel ausgezeichnet und bieten eine besonders hohe Service- und Dienstleistungsqualität.

Viele Campinganlagen in Kärnten verfügen auch über komfortable Ferienwohnungen, komplett eingerichtete Mietcaravans oder Mobile Homes als alternative Unterkunftsmöglichkeiten. Neue Mobile Homes bieten heuer beispielsweise Strandcamping Gruber am Faaker See oder Seecamping Hoffmann am Ossiacher See. Besonders hochwertige Mietunterkünfte findet man u.a. bei Camping Breznik am Turnersee (Mobil Home), Seecamping Berghof am Ossiacher See (Ferienhäuser mit Privatsauna), Camping Brunner (Ferien-Chalets) oder Camping Schluga (moderne Apartments, großzügiger Spa-Bereich). Es muss also nicht immer der eigene Campingwagen sein, um seinen Urlaub auf einem Campingplatz verbringen zu können. Weitere Infos unter www.camping.at

Die Berg- und Seenwelt Kärntens lädt u.a. zum Radfahren ein und begeistert Genussradler genauso wie Mountainbiker und Rennradfahrer. Ein Tipp für Genussradler ist z.B. der in mehrere Etappen gegliederte Drauradweg, der sich entlang des Kärntner Hauptflusses Drau 222 Kilometer durch das Bundesland schlängelt. 2016 hat der Drauradweg vom ADAF den begehrten 5-Stern erhalten und ist somit einer von nur vier europäischen Radwegen mit der höchstmöglichen Auszeichnung. Einzelne Etappen können auch per Zug, Schiff oder Drauradwegbus zurückgelegt werden, auch Gepäcktransport gibt es auf Wunsch. Weitere Infos unter www.drauradweg.com
Nicht minder attraktiv ist der Alpe Adria Radweg, der in mehreren Etappen von Salzburg über Kärnten bis an die Obere Adria führt. Nähere Infos unter www.alpe-adria-radweg.com

Auch Mountainbiker finden in Kärnten schöne und abwechslungsreiche Strecken. Attraktive Trails befinden sich u.a. am Nassfeld, am Weissensee, auf der Petzen sowie in den Regionen Villach und Bad Kleinkirchheim. In Summe umfasst das Mountainbikenetz 2.800 Kilometer. Für Rennfahrer hält der sonnige Süden unzählige schöne Touren bereit. Mehrere Stunden relativ flach an den schönen Seen entlang fahren ist genauso möglich, wie eine Tour auf der Großglockner Hochalpenstraße.

Auch Wanderer kommen in Kärnten auf ihre Kosten. Gut beschilderte Wanderwege in allen Höhenlagen laden in der sanft-alpinen Landschaft zum Erkunden ein. Von einfachen Familienwanderwegen bis zu anspruchsvollen Klettersteigen ist alles dabei. Wer das Besondere sucht, wird beim Alpe-Adria-Trail fündig. Dieser verknüpft die drei Länder Kärnten, Slowenien und Italien in 43 Etappen, jede von ihnen mit einer Wegstrecke um die 20 km lang.

Beliebte Ausflugsziele für die ganze Familie sind in Kärnten die Tscheppaschlucht in Ferlach mit einem Waldseilpark, der Aqua Trail oder das Felsenlabyrinth am Nassfeld, der Katschberg mit Geocaching, Bogenschießen sowie Maskottchen-Wanderung, das Lieser-Maltatal mit seiner Märchenwandermeile, der Millstätter See mit einer spannenden Schatzsuche am Piratenschiff von Kapitän Barbarossa und der Klopeiner See mit der Walderlebniswelt.

Mit der Kärnten Card kann man mehr als 100 Ausflugsziele im ganzen Bundesland beliebig oft kostenlos besuchen. Darüber hinaus gibt es noch Ermäßigungen bei mehr als 60 Bonuspartnern. Die Kärnten Card ist gültig von 9. April bis 26. Oktober 2017. Weitere Infos unter www.kaerntencard.at