Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaft 2015 in Zell am See-Kaprun

Erstmals zwei Rennen an einem Wochenende


23.04.2015

Ende August findet in Zell am See-Kaprun ein sportlicher Event der Superlative statt: Am 29.8. wird hier der bereits vierte IRONMAN 70.3 ausgetragen und einen Tag später, am 30.8. die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaft 2015. Insgesamt 5.000 Athleten aus 60 Nationen sowie 40.000 begeisterte Fans werden Zell am See-Kaprun im August zum Kochen bringen.

Den sportlichen Einstieg für Jedermann bilden bereits am 27. und 28. August der "Iron Girl Run" über 4,2 Kilometer und "Ironkids" für junge Teilnehmer zwischen sechs und 15 Jahren.

Der IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun wird am 29. August 2015 zum ersten Mal als reines Agegroup-Rennen ausgetragen. Das bedeutet, dass keine Profis am Samstag an den Start gehen werden und der Sieger und die Siegerin des Bewerbs Amateursportler sein werden. "Damit hat jeder Agegrouper die Chance einen IRONMAN 70.3 Sieg seiner Vita hinzuzufügen, das ist bislang einzigartig in Österreich,“ zeigt sich IRONMAN Austria Country Manger Erwin Dokter begeistert.

Die Strecke bleibt nach der Premiere im Vorjahr gleich und bietet ein spannendes und herausforderndes Rennen. Die 1,9 Kilometer Schwimmen starten wie jedes Jahr im kristallklaren Zeller See. Die Radstrecke bietet auf einer abwechslungsreichen 90-Kilometer-Runde alles was das Athletenherz begehrt. Nach einem anspruchsvollen Berganstieg auf den Filzensattel, warten viele schnelle Passagen auf die Sportler. Auch die Halbmarathon-Laufstrecke entlang des Sees hält viele Highlights bereit.

Am 30. August 2015 ist es dann endlich soweit: Um 11:00 Uhr ertönt der Startschuss zu den ersten IRONMAN 70.3 World Championship außerhalb Nordamerikas, bei der das Who-is-Who der Triathlonszene an den Startgehen wird. Bei den Männern wird der Spanier und amtierende Weltmeister Javier Gomez die Titelverteidigung in Angriff nehmen. Bei den Damen wird die Schweizer Weltmeisterin Daniela Ryf ebenfalls alles versuchen um ihren Titel zu behalten. Dass dieses Vorhaben nicht einfach wird, wird dadurch untermauert, dass es bis auf die beiden Deutschen Michael Raelert (2009, 2010) und den amtierenden Weltmeister über die volle IRONMAN-Distanz Sebastian Kienle (2012, 2013), noch keinem gelang die Krone zu verteidigen.

Neben den Bewerben wartet Zell am See mit weiteren Attraktionen auf. Rund um die Eishalle empfängt die neue IRONMAN 70.3 World Championship Expo Athleten und Besucher aus aller Welt. Auf bis zu 5.000 m² werden rund 90 internationale Sportartikelhersteller erwartet. Ein besonderes Highlight wird die "Parade of Nations" am Freitag, bei der sich alle an den World Championship teilnehmenden Athleten in den Farben ihrer Länder präsentieren und dem Ortskern einen bunten, internationalen Anstrich verpassen.

Alle Infos und Anmeldemöglichkeit für die letzten freien Plätze unter www.zellamsee-kaprun.com