Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Yoga-Wochen und kulinarische Genüsse im Hotel Hochschober

Ayurvedische Gerichte schmecken köstlich, und bringen Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht.


12.09.2012

Laktosefrei? Glutenfrei? Auch im Urlaub kein Problem. Die Küchen-Profis im Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe stimmen Produkte und Speisen auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse ab und zaubern trotzdem kreative Köstlichkeiten auf den Teller. Exotisch-gesunde Genüsse bietet die ayurvedische Küche - vor allem während der Yoga am Berg-Wochen.

Die Buffets im Hotel Hochschober sind für ihre Opulenz bekannt, ebenso für ihre Vielfalt. Genießer verwöhnt das üppige Frühstücksbuffet vorwiegend mit regionalen Spezialitäten, Gesundheitsbewusste mit einem ausgewählten Sortiment an besonders gut bekömmlichen Lebensmitteln. Ob laktosefreie Milch, Joghurt und Käse, glutenfreies Brot oder histaminfreie Wurst- und Käsesorten - jeder spezielle Gästewunsch wird berücksichtigt.

Wärmende Suppen, knackige Salate und gartenfrisches Gemüse machen die Auswahl beim Mittagsbuffet leicht. Auch beim Abendmenü sind die Chefs der Hochschober-Küche ausgesprochen flexibel. Auf Gästewunsch servieren sie zahlreiche Speisen laktose-, gluten-, histamin- und fruktosefrei oder ersetzen unverträgliche Zutaten durch verträgliche Produkte.

Selbst auf der Hochschober AlmZeitHütte bei der Bergstation der Panoramabahn werden Gäste mit kulinarischen Einschränkungen fündig. Auf der abwechslungsreichen Speisekarte sind alle Gerichte markiert, die laktose- oder glutenfrei zubereitet werden können: vom großen Jausen-Brettl über frische Salate bis zum Riesen-Familien-Reindl.

Der ferne Osten ist schon lange auf der Turracher Höhe zu Gast - und Yoga seit vielen Jahren ein Fixpunkt im Hotel Hochschober. Regelmäßige Yoga-Stunden bilden die Basis.
Zweimal im Jahr ermöglichen international tätige Yogalehrer Einblicke in die aktuellen Entwicklungen der Yoga-Welt. Vom 28. Oktober bis 2. Dezember 2012 stellen fünf renommierte Yogalehrerinnen und -lehrer während der Yoga-Wochen fünf verschiedene Yogastile vor. Das kraftvolle Iyengar Yoga - ein Wechselspiel von Anspannung und Entspannung - ist das Fachgebiet von Elisabeth Melichar. Andrea Schipper führt in die Besonderheiten von Kundalini-Yoga ein, das sich vor allem mit Energieflüssen befasst. Mit Hatha-Yoga, der am weitesten verbreiteten Yogaform, bringt Uwe Kabbeck seine Schüler in Gleichklang. Besinnung nach innen, Meditation und Spiritualität sind die Themen von Karina Wagner. Sabine Broghammer zeigt jene Yogaübungen, die den Körper beim Entschlacken und Entgiften unterstützen.

Täglich stehen drei Yoga-Einheiten auf dem Programm. Atmen, bewegen, ruhen und besinnen sind die Grundzutaten. Dazwischen bleibt genügend Zeit, um die Annehmlichkeiten des Hauses zu genießen oder bei Wanderungen die Kraft der Natur auf sich wirken zu lassen.

Aus dem fernen Osten kommt auch Ayurveda, die "Lehre vom langen und gesunden Leben", die vor mehr als 5000 Jahren in der Region am Fuße des Himalayagebirges entwickelt wurde. Während der Yoga-Wochen bereichern ayurvedische Gerichte wie Gemüse-Currys oder fernöstlich gewürzte Müsli-Varianten das Frühstücksbuffet. Mittags und abends wird eine breite Palette an leichten und vegetarischen Speisen serviert, von denen die Gäste gleich doppelt profitieren: Das indische Essen schmeckt nicht nur köstlich, es bringt auch Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht.

Hochschober-Arrangements
inkludieren das Frühstücks- und Mittagsbuffet sowie das mehrgängige Abendessen, die Welt aus Wasser, Wärme, Wohlgefühl sowie das tägliche Bewegungs- und Kulturprogramm. Richtpreise für die Zeit vom 28. Oktober bis 6. Dezember 2012: Die Hochschober-Woche kostet ab 983,50 Euro pro Person im Doppelzimmer, das 4-Tages-Arrangement (So - Do) ab 590 Euro und das 3-Tages-Arrangement (Do - So) ab 507 Euro pro Person.

Weitere Infos finden Sie unter www.hochschober.com.