Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Sommer-Ausklang in den Hohen Tauern: Zwischen Kasnocken und Kuhglocken

Urlaub in Europas erster Biomusterregion


24.09.2012

Rund 7.000 Pinzgauer Rinder weiden auf den 120 bewirtschafteten Almen in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern im SalzburgerLand. Manche Almen sind uralt - alle zusammen stehen sie für das Ursprüngliche und Echte. Fast überall können Wanderer auf eine köstliche Almjause mit Pinzgauer Schmankerln einkehren und zünftige Feste feiern.

Die Idylle mit grasenden Kühen und Pferden vermittelt ein Gefühl von Freiheit und Natürlichkeit. Der Alltag rückt in die Ferne, was zählt, ist das Naheliegende: Das grandiose Bergpanorama und die Gastfreundschaft der Senner, die ihre Almen oft schon seit Generationen bewirtschaften.

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist mit überdurchschnittlich vielen Biobauern Europas erste Biomusterregion. Das in der EU bis heute einzigartige Projekt ist eng mit der österreichischen Biolebensmittelmarke "Ja! Natürlich" verbunden. Ein Urlaub auf einem der über 20 zertifizierten Biobauernhöfe bringt den Gästen die ganzheitliche Philosophie und den Genuss eines ökologischen und ethisch korrekten Urlaubs näher.

Das vielfältige Abenteuer- und Erlebnisprogramm spornt auch das "grüne" Gewissen kleiner Naturhelden an: Bauernhofwanderungen, Führungen durch den Hollersbacher Kräutergarten, ein Besuch im Wildpark Ferleiten oder bei den mächtigen Krimmler Wasserfällen zeigen den Almsommer in all seiner Schönheit und Vielfalt.
 
"Ja! Natürlich"- Almsommer-pauschale der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Leistungen: 7 Übernachtungen mit Frühstück am Biobauernhof, Genuss- wanderung, Führung durch den Hollersbacher Kräutergarten, Eintritt in die Nationalparkwelten Mittersill, Eintritt in die WasserWunderWelt & Krimmler Wasserfälle, Eintritt in den Wildpark Ferleiten, Nationalpark Schmankerlmenü, "Ja! Natürlich"-Sackerl
Preis p. P.: Erwachsene ab 239 Euro, Kinder ab 123 Euro

Weitere Infos finden Sie unter www.nationalpark.at.