Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Sonnenskilauf im Hochzillertal

Ein Hochgenuss auf und abseits der Piste


29.01.2016

Ein guter Tipp zum Sonnenskilauf im Frühjahr ist das mehrfach ausgezeichnete Skigebiet Hochzillertal. Bis in 2.500 Meter Höhe reicht hier der Skigenuss, dank 100-prozentiger Beschneiung auch unter der Märzsonne.

Wer als erster auf der Piste ist, kriegt den besten Firn und den besten Platz fürs Frühstück. Daher öffnen die Drehkreuze schon um 7.30 Uhr und ab diesem Zeitpunkt haben Skifahrer und Boarder 8,5 Stunden Zeit für ihren persönlichen Pulver- und Firnspaß - und natürlich für den einen oder anderen Einkehrschwung. Die "ranghöchste Hütte" ist dabei die Wedelhütte, die nach der Auffahrt mit dem 4er-Wedelexpress leicht erreichbar ist. Ein paar herrlich aufgefirnte Sonnenhänge später kann man am Einstieg in die 6er-Neuhüttenbahn in der Firnhütte für eine Brettljause zwischenstoppen. Oder noch etwas weiter südlich in der Marendalm beim 6er-Sonnenjet, die bekannt ist für ihre günstigen Tiroler Familien-Menüs und einen Trinkwasserbrunnen zur freien Entnahme. Wer noch weiter südwärts Richtung Öfelerjoch pendelt, entdeckt die Kristallhütte auf 2.147 Metern unterhalb des Gipfels.

Die Kristallhütte wurde bereits zum sechsten Mal in Serie von skiresort.de zur "besten Skihütte" gekürt. Eine offene Showküche mit hauben-verdächtiger Kochkunst, die Hüttenatmosphäre "unterlegt" mit groovigem DJ-Sound und eine 360-Grad-Panorama-Terrasse mit Blick auf die Zillertaler Berge: Für diese Kombination ist die Kristallhütte am Öfelerjoch in aller Munde. Unbedingt verkosten muss man hier den legendären Kristall-Kaiserschmarrn. Zum Sonnenskilauf finden in der Kristallhütte verschiedene Events statt - vom Vollmond-Skilauf über Springtime-Weekends (18.-20.3. und 1.-4.4.2016) bis zum legendären Jazzbrunch (10.4.).

Die letzte Abfahrt des Skitages kann gleichzeitig die längste im gesamten Zillertal sein: über die beschneite Talabfahrt vom Öfelerjoch nach Aschau mit Einkehr in der urigen Abfahrtshütte auf ein "Skiwasser".

Weitere Infos finden Sie unter www.hochzillertal.com.