Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Region Hochkönig: Sommerurlaub für jeden Geschmack

Mit der Hochkönig Card viele Attraktionen gratis genießen.


26.05.2014

Im Sommer lässt sich in der Region Hochkönig viel erleben: ein Sonnenaufgang auf der Alm mit hausgemachtem Bauernbrot und frischer Milch, eine E-Bike Tour zu den schönsten Aussichtsplätzen rund um das majestätische Hochkönig-Massiv oder eine Wanderung über Wiesen mit seltenen und wirkungsvollen Almkräutern. Der Sommer steckt voller Erlebnisse und lockt mit unterschiedlichsten Ausflugszielen.

Wer die schönsten Wanderwege mit traumhaften Aussichten und romantischen Hütten entdecken will, der muss am Hochkönig nicht lange suchen. So gibt es beispielsweise den Königsweg, eine mehrtägige Weitwanderung auf 73 Kilometern entlang des eindrucksvollen Bergmassivs. Diese Tour kann man mit Übernachtungen und Gepäckservice buchen und sich so auf die angenehmen Seiten des Bergurlaubs konzentrieren. Dazu gibt es zum Beispiel eine Pauschale mit sechs Übernachtungen, Wellness, Hochkönig-Card, Gepäcktransfer, Wanderkarte und Almjausen-Gutschein ab 318 Euro pro Person. Doch der Königsweg ist nicht die einzige verlockende Route. Rund 340 Kilometer Wanderwege warten im Hochkönig Gebiet darauf, entdeckt zu werden. Und auch Kletterfans finden hier beste Bedingungen. Der Hochkönig ist mit der legendären Königsjodler Route und vielen anderen Touren, Klettergärten und Hochseilgarten ein wahres Eldorado für Kletterer.

Wer anstelle vieler Kilometer und Höhenmeter lieber die kulinarischen Kostbarkeiten der Bergbauernküche genießt, der ist bei den Kräuter-wanderungen genau richtig. Auf malerischen Wanderwegen können sich die Gäste auf eine faszinierende Entdeckungsreise von Hütte zu Hütte begeben. Die zwölf Kräuteralmen rund um Maria Alm, Dienten und Mühlbach bezaubern mit vielen Kostbarkeiten und spannenden Geschichten. Früh am Morgen werden auf den Almen die Wildkräuter gesammelt, damit Arnika, Baldrian, Beifuß, Schafgarbe & Co den vollen Geschmack und die größten Heilkräfte entwickeln. Aus den Kräutern und Beeren werden nicht nur Säfte, Aufstriche und Salben, sondern auch Schnäpse und Liköre, wie zum Beispiel der Jetzbacher Glückslikör, hergestellt. Während des Sommers bieten die Kräuterspezialisten am Hochkönig ein interessantes Programm mit Wildkräuterwanderungen oder Workshops an, bei welchen verschiedene Arten der Kräuterverarbeitung erlernt werden können.

Die Region Hochkönig zählt zu den bestens ausgebauten E-Bike-Regionen in Österreich. Hier können sich auch eher gemütliche Bergradler auf herrliche Touren zu eindrucksvollen Aussichtsplätzen und verlockenden Almen begeben. Ein Netz mit insgesamt zehn Ladestationen, die mit allen gängigen E-Bike-Systemen kompatibel sind, sorgt dafür, dass den E-Bikern unterwegs nicht der Saft ausgeht. Es warten herrliche Tourenvorschläge, von leichten Strecken wie der Sonnberg Runde, mittleren Varianten wie der Dienten Bergbauernhof Runde bis zu anspruchsvollen Routen wie der Hochkönig Watzmann Tour. Neu in diesem Sommer ist die ii Tour, eine ganz spezielle Rundtour, welche ähnlich wie die Königstour durch die prachtvolle Berglandschaft führt. Während bei der Einkehr in der Hütte die Brettljause aufgetischt wird, lädt der Akku des E-Bikes wieder auf und ist gerüstet für den nächsten Streckenabschnitt.

Einen besonderen Genuss bieten dabei die Produkte aus dem Almer Bauernkorb welche zu 100 Prozent aus der Region stammen. Ganz nach dem Motto "Hochkönig is(s)t bewusst" haben sich dabei Wirte und Bauern zusammengeschlossen um die Wertschöpfung zu optimieren, beste Qualität zu gewährleisten und die Herkunft der Lebensmittel genau nachvollziehen zu können.
Auch beim kulinarischen Angebot für Veganer nimmt die Region Hochkönig eine Vorreiterrolle ein. Nachdem sich die Besucher der Region bereits letzten Winter auf Skihütten über veganes Essen freuen konnten, bieten jetzt auch zahlreiche Hotels und Hütten im Sommer vegane Gerichte an. Auf der Speisekarte finden sich zum Beispiel Köstlichkeiten wie Dinkelteigtaschen gefüllt mit Zucchini und Tomate auf Paprikaragout und Almbrot. Fleischlos tafeln am Hochkönig freut aber nicht nur Veganer. Wer gerne leicht und gesund speist, wird von diesen Angeboten begeistert sein.

Ein Highlight für Familien am Hochkönig ist das "Bergdorf der Tiere". Es handelt sich dabei um den Zusammenschluss von mehr als 30 Ausflugszielen in der Region Hochkönig mit Bauernhöfen und Streichelzoos. Dort kann man Kühe, Schafe und Ziegen besuchen, den Gamsbock Heinzi kennen lernen, beim Melken helfen und auf dem Ameisenlehrweg, auf der Tiergartenalm, im Insektenhotel und beim Murmeltierbau viele spannende Geschichten erleben.

Die Hochkönig Card öffnet Urlaubern die Türen zu den spannendsten Attraktionen in der Region. Damit sind die sechs Sommerbahnen ebenso gratis wie der Wanderbus, Erlebnisbäder, die Sommerrodelbahn, Tennisplätze und geführte Wanderungen und E-Bike Touren. Zusätzlich bietet die Vorteilskarte zahlreiche Ermäßigungen vom Bogenschießen bis zum Golfspielen. Die Hochkönig Card ist kostenlos und wird von den Gastgebern (Hochkönig Card Partnerbetriebe) am Anreisetag ausgestellt.

Weitere Infos finden Sie unter www.hochkoenig.at.