Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Ausflugstipp 2018: Gustav Klimt Zentrum am Attersee

Programm im Klimt-Gedenkjahr


11.12.2017

Gustav Klimt; Bildquelle: Klimt-Foundation, Wien - Fotograf: Moriz Nähr
Das Gustav Klimt Zentrum am Attersee war auch heuer eines der beliebtesten Regionalmuseen Österreichs. Für das Klimt-Gedenkjahr 2018 wird ein vielseitiges Programm vorbereitet.

Ein Ausstellungsschwerpunkt erinnert ab Saisonbeginn am 12. Mai 2018 an die wegweisenden Künstlerpersönlichkeiten der Jahrhundertwende, deren 100. Todestag nächstes Jahr in der Kunstwelt gedacht wird: Gustav Klimt, Egon Schiele, Kolo Moser und Otto Wagner. Darüber hinaus widmen sich die Kuratoren Sandra Tretter und Peter Weinhäupl erstmals dem Thema "Klimt & Natur". Gustav Klimt führte Zeit seines Lebens einen Dialog mit den Formen und Farben der Natur - sei es in seinem Josefstädter Atelier mit Hinterhof-Grünraum, im verwunschenen Künstlergarten im Hietzinger Atelier oder an seinem motivisch ausgiebigen "Sehnsuchtsort" Attersee. Die Besucher können 2018 im und um das Klimt-Zentrum in die zauberhaften Pflanzenwelten des Künstlers eintauchen. Auch die Audioguides für Kinder und Erwachsene werden um die Aspekte "Klimt & Natur" erweitert.

Bildquelle: Belvedere, Wien
Öffnungszeiten 2018:
12. Mai bis 1. Juli 2018 und 5. bis 30. September 2018: Mittwoch - Sonntag von 10 bis 16 Uhr
2. Juli bis 2. September 2018 täglich 10 bis 16 Uhr
In der gesamten Saison 2018 können Besucher jeden Sonntag um 10.30 Uhr mit gültigem Ticket an einer Gratisführung durch das Museum mit einem Klimt-Vermittler aus der Region teilnehmen.

Weitere Infos unter www.klimt-am-attersee.at