Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wohlfühlen auf hohem Niveau: Die Golf- und Thermenregion Stegersbach

Reiter`s Familientherme und die ausgezeichneten Thermenhotels stehen für einen Aufenthalt mit vielen Möglichkeiten.


19.04.2012

Die Golf- und Thermenregion Stegersbach liegt inmitten der sanft-hügeligen Landschaft des Südburgenlandes. Das sonnige, pannonische Klima mit über 300 Sonnentagen pro Jahr ist wie geschaffen zum Auftanken, Entspannen und neu Durchstarten. Vier ausgezeichnete Vier- bis Fünfsternehotels mit Direktzugang zur Reiters Familientherme und hoteleigenen Bade- und Therapiezentren werten das Wohlfühlangebot zusätzlich auf. Die Thermenregion Stegersbach ist über die Südautobahn von Graz (75 km) und Wien (150 km) einfach zu erreichen.

Die Reiters Golfschaukel Stegersbach - Lafnitztal ist mit 50 Holes die größte Golfanlage Österreichs und durch das begünstigte Klima fast das ganze Jahr über bespielbar. Die 190 Hektar große Anlage wurde perfekt in die sanften pannonischen Hügel eingebettet. Malerische Weingärten mit Kellerstöckeln und Buschenschenken, Obstwiesen sowie Felder und Äcker mit alten Gehöften säumen die Greens. Auf den beiden abwechlsungsreichen 18-Hole-Courses finden Single-Handicapper als auch Golfer mit höheren Handicaps perfekte Bedingungen vor. Der Neun-Loch-Platz, der Fünf-Loch Funparcours und die Simon Tarr Golfacademy bieten genügend Möglichkeiten, das kurze Spiel und das Putten zu perfektionieren. Weitere neun Plätze sind mit dem Auto innerhalb von einer Stunde erreichbar. Damit ist Stegersbach die Region mit der höchsten Dichte an Golfplätzen in Österreich.

Fast ebenso "dicht" ist das kilometerlange Wegenetz, welches das Südburgenland durchzieht: 600 Kilometer Radwege und 450 Kilometer beschilderte Reitwege bringen die Gäste in Schwung. Im Jahr 2011 wurde in Stegersbach die erste Bewegungsarena des Burgenlands eröffnet. Läufern liegen acht ausgewiesene Routen mit insgesamt 37 Kilometer Streckenlänge zu Füßen. Für Nordic Walker und Wanderer macht der Schrittzähler noch mehr Sinn: 110 Kilometer Wege führen durch die Weinberge von Burgauberg-Neudauberg, zum Fischersee und dem Badesee in Rauchwart, durch den Guschtschara- und den Grabenwald und zur Heilquelle in Ollersdorf - und noch weiter durch das Südburgenland. Alle paar Kilometer gibt es Übersichtstafeln mit genauen Kilometerangaben, Höhenprofil - und natürlich Weinhöfe, Buschenschenken sowie Gasthäuser zum Einkehren.

Ergänzend zum vielfältigen Angebot in der Natur verlocken die hoteleigenen Wellnessbereiche der Thermenhotels sowie die Reiters Familientherme zum Relaxen. 14 Pools und 1.500 m² Wasserfläche sorgen in der Familientherme Stegersbach für ein fröhliches Miteinander. Zu den Highlights für Kinder zählen die 100 Meter lange Edelstahlrutsche mit Zeitmessung und die beiden High-Speed-Röhrenrutschen. Rings um die Therme erstreckt sich ein 6.700 m² großer Außenbereich mit Sonnendecks und Spielbereichen, Arche Noah, Sechsfach-Trampolin, Softhill zum Klettern und Springen sowie das Aqua Splash Pad. Im Ruhebereich für die Erwachsenen und in den Hotelthermen entfaltet das herrlich warme Thermalwasser aus 3.000 Meter Tiefe seine wohltuende Wirkung auf Haut, Herz, Kreislauf, Gelenke, Wirbelsäule und Muskulatur. Die Saunalandschaft bietet "Schwitzstuben" von temperiert bis heiß, Ruheräume gibt es auf drei Ebenen. Das "Refugium" in der Therme Stegersbach bietet ganzheitliche Massagen, Kosmetik und Bodytreatments - und die Hotelthermen zusätzlich Ayurveda, Heilmassagen, Metabolic Balance und sogar Uhudler-Bäder.

Nähere Infos zur Familientherme und den einzelnen Thermenhotels finden Sie auf den folgenden Seiten: