Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Der Goldsteig: Weitwanderweg im Süden Deutschlands

Einer der schönsten Abschnitte ist die Passage am Arber, dem mit 1.456 Metern höchsten Berg des Bayerischen Walds.

13.03.2017

Der Goldsteig ist Deutschlands längster und abwechslungs- reichster Qualitäts-wanderweg und bietet auf über 1000 Kilometern Wegstrecke quer durch den Oberpfälzer und Bayerischen Wald tolle Naturerlebnisse. Allein fünf Naturparks durchquert der Goldsteig. Sein umfangreiches Wegenetz ermöglicht Naturliebhabern ein Wandererlebnis nach Maß - von der anspruchsvollen Route für "Gipfelstürmer" bis zur sanften Tour für "Genuss-Wanderer", auf Wunsch auch mit Gepäckservice und kulinarischer "Begleitmusik".

Zwischen Marktredwitz im südlichen Oberfranken und Passau in Niederbayern erstreckt sich der Goldsteig und führt durch märchenhafte Wälder, über verwunschene Hochmoore bis zu den traumhaften Nationalpark-Gipfeln des Bayerischen Waldes. Teilweise verläuft der Weitwanderweg auf den Europäischen Fernwanderwegen E6 und E8, aber auch auf mittelalterlichen Steigen, wie den Goldenen Steigen oder dem Burgenweg, und auf alten Handels-, Schmuggler- und Grenzpfaden. Zusätzlich zur rund 680 Kilometer langen Hauptstrecke sorgen rund 750 Kilometer Nebenstrecken für eine direkte Anbindung der zentralen Wanderroute an besonders reizvolle Orte entlang der Strecke und zu speziell ausgewählten Übernachtungsmöglichkeiten. Durch das dichte Netz an Zu- und Rundwegen lässt sich der Fernwanderweg auch in kleinen Etappen in Wochenendausflügen entdecken.

Nach einem "gemütlichen" Abschnitt von Marktredwitz durch den Oberpfälzer Wald teilt sich der Goldsteig in Thanstein (Landkreis Schwandorf) in zwei Trassen: Die anspruchsvolle Nordroute über die Tausender-Gipfel an der Bayerisch-Böhmischen Grenze und in die weniger beschwerliche Südroute durch die seichten Höhenzüge des vorderen Bayerischen Waldes. Eine Querverbindung von St. Englmar nach Eck ermöglicht den Wechsel zwischen Nord- und Südroute.
Neben der schönen Naturlandschaft bietet der Goldsteig auch zahlreiche kulturelle und touristische Highlights am Wegesrand: Neben vielen märchenhaften Burgen zum Beispiel auch den längsten Baumwipfelpfad der Welt in Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau) und das Geo-Zentrum in Windischeschenbach (Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab) am tiefsten Bohrloch der Erde.

Rund 70 vom Deutschen Wanderverband als "Qualitätsgastgeber" ausgezeichnete Unterkünfte bieten den Gästen als "Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner" hohen Übernachtungsstandard, gute regionale Küche, Lunchpaket-Service, professionelle Wanderberatung mit Kartenmaterial sowie ein Reservierungsservice für das nächste Quartier.
Mittels digitalem Tourenplaner inklusive GPS-Download kann man sich seine ganz persönliche Route nach Kriterien wie Standort, Länge oder Familientauglichkeit individuell zusammenstellen. Die "digitale Wanderkarte" stellt auch Zu- und Rundwege sowie Alternativrouten ausführlich dar.

Weitere Infos unter www.goldsteig-wandern.de

 
 
Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...