Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Glöcklerlauf in Bad Ischl - Schönes Brauchtum im Salzkammergut

Die "Winterwärme Bad Ischl" bietet attraktive Urlaubspackages für einen tollen Erholungsurlaub.


07.01.2014

In der Kaiserstadt Bad Ischl fand in der letzten Rauhnacht der Weihnachtszeit (von 5. auf 6. Jänner) wieder der traditionelle Glöcklerlauf statt - ein Jahrhunderte alter Brauch, den es nur hier im Salzkammergut gibt und der alljährlich viele Zuschauer anlockt. Die "Glöckler" sind weiß gekleidete Lichtgestalten mit wunderschönen handgefertigten Kappen, die mit ihren Glocken die bösen Geister vertreiben und Segen für das neue Jahr bringen.

Eine "Glöcklerpass" besteht dabei aus bis zu 20 Mitgliedern, von denen die Meisten reich verzierte, leuchtende Kappen am Kopf tragen. Die Kappen bestehen aus einem Holzgerüst, das mit schwarzem Tonpapier überzogen ist, aus dem verschiedenste Muster, Ornamente oder Bilder herausgeschnitten werden und das mit Seiden- oder Buntpapier unterlegt wird. Von innen werden die Kappen dann mit Kerzen ausgeleuchtet und wirken von außen betrachtet wie ein buntes Kirchenfenster. Nach dem Vorläufer kommt zunächst der Komet mit einer Kappe in der Form eines Kometen, wie in der Überlieferung der Stern von Bethlehem dargestellt ist. Danach folgen 12 bis 15 Kappen in unterschiedlicher Form und alle mit wunderschönen Bildern verziert, die teilweise aus dem religiösen Bereich stammen wie z.B. die Hl. Drei Könige oder nachgebaute Kirchen und Kapellen, aber auch Wappen, Jagdmotive uva. sind zu bestaunen. Der Nachläufer und die Sammler bilden den Abschluß der Pass. Hinten am Gürtel tragen alle Glöckler noch eine Kuhglocke, die zusammen mit dem Rhythmus der Schritte die bösen Geister vertreiben und die Kräfte der Natur im neuen Jahr wecken soll.

Jedes Jahr am 5. Jänner sind im Raum Bad Ischl zwischen 10 und 15 Glöcklerpassen unterwegs. Rund die Hälfte davon trifft abends im Stadtzentrum ein, wo sie als Lichtgestalten im Gleichschritt ihre Kreise, Spiralen und Achter drehen. Die verschiedenen Passen werden von Trachtenverein, Pfadfindern, Feuerwehren und Ortschaftsgruppen gebildet, die übers Jahr sehr viel Zeit und Arbeit in die Gestaltung der schönen Kappen investieren.  Anschließend eilen die einzelnen Passen hinaus in die Ortschaften, wo die Leute oft bis Mitternacht auf den Besuch ihrer Glöcklerpass warten. Beim Besuch der einzelnen Häuser wird den Bewohnern ein gutes neues Jahr gewünscht. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend ist der Ritt der "Heiligen Drei Könige", die begleitet von Fackelträgern und Hirtensängern im Zentrum von Bad Ischl eintreffen. Gesungen werden dabei alte überlieferte Hirtenlieder aus dem Salzkammergut, die das biblische Geschehen darstellen.

Der Glöcklerlauf ist jedes Jahr eines der Highlights in der ehemaligen Kaiserstadt Bad Ischl, wo den Gästen auch im Winter viel Interessantes und Abwechslungs-reiches geboten wird. So haben z.B. die sieben Top-Hotels der Stadt unter dem Motto "Winterwärme Bad Ischl" besondere Urlaubspackages zu verschiedenen Themen geschnürt. Neben dem "Glöckler-Wochenende" gibt es die "Winterwärme Thermentage" oder die "Winterwärme Family Days" und "Winterwärme Special für Single mit Kind". Bei den Family Days nächtigen zwei Kinder (bis 16 Jahre) kostenlos im Zimmer der Eltern und es gibt einen Family-Thermentag gratis. Beim "Special für Single mit Kind" nächtigt ein Kind (bis 16 Jahre) kostenlos im Zimmer der Single Mama oder des Single Papa und ein Family-Thermentag ist gratis. Für Verliebte oder jene die es wieder werden wollen gibt es das Package "Auf den Spuren von Sisi & Franz - Zeit zu Zweit in Bad Ischl". Der Frühling wird in Bad Ischl von 2. März bis 27. April mit dem Package "Sisi, der Franz ist da!" begrüßt.

Darüber hinaus bieten die "Winterwärme-Hotels" während der gesamten Wintersaison auch ein spezielles Wochen-Programm an, das von den Hotelgästen kostenlos in Anspruch genommen werden kann. Am Montag wird ein geführter Musik-Rundgang zu Häusern, in denen Lehár, Strauß, Bruckner, List oder Brahms ihre Ferien verbrachten, geboten. Am Dienstag wird im Lehár Theater ein "Sissi-Film" mit Romy Schneider und Karl Heinz Böhm gezeigt, am Mittwoch öffnet die Kaiservilla ihre Tore für die Winterwärme-Gäste. Donnerstags gibt’s den geführten Stadtrundgang "Auf den Spuren von Sisi und Franz", am Freitag kann man einen Almspaziergang mit Kaiserschmarrn in der Rettenbach Alm genießen, am Samstag steht der Besuch des Museums der Stadt Bad Ischl auf dem Programm und am Sonntag wird ein geführter Stadtrundgang geboten.

Im Winter ist die Rettenbach Alm auch ein guter Ausgangspunkt für Tourengeher und Schneeschuhwanderer und bietet Langläufern eine 10 km lange Loipe inmitten herrlicher Winterlandschaft. Nach sportlicher Betätigung bietet sich die Alm auch gleich zum Einkehrschwung an. Wer es gemütlicher mag, wandelt auf den Spuren der Künstler und Adeligen durch Bad Ischl, bummelt durch die zahlreichen Shops und Geschäfte, die Trachtenmode, Handwerkskunst uvm. anbieten und lässt sich wie anno dazumal in den Cafes und Konditoreien mit süßen Köstlichkeiten verwöhnen.

Zu einem Aufenthalt in Bad Ischl gehört natürlich auch ein Besuch in der Salzkammergut-Therme dazu, die sich ganz zentral mitten im Ort befindet. Hier dreht sich alles um das Thema Salz und Sole, die dem Körper neue Energien verleihen und die Gesundheit fördern. In 32 Grad warmen Sole-Becken, im Sole-Whirlpool (36 Grad), bei Salzaufgüssen, Solebädern und Sole-Schlammpackungen kann man herrlich entspannen. Bei Kaiser-, Landhaus-, Bergwerk- oder Stollensauna, Steinbad, Dampfbad, Sole-Inhalationsgrotte oder Infrarotkabine fällt die Wahl schwer. Im Physikarium liegt der Schwerpunkt auf Vorbeugung, Therapie und Heilung von Erkrankungen der Atemwege oder des Bewegungsapparates.

Alle Infos zu den Packages und Angeboten der Winterwärme Hotels und der Salzkammergut-Therme finden Sie unter www.winterwaermebadischl.at.