Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Großes Angebot: Klettern und Bouldern in Galtür

Für Groß und Klein, Anfänger und Fortgeschrittene


10.06.2016

Egal ob Einsteiger oder Könner - wer die Herausforderung am Fels liebt, findet in Galtür sein Paradies. Der Ferienort im Tiroler Paznauntal verfügt mit dem Silvapark Galtür über einen der größten Boulder-Parks in Europa. Das Gebiet am Fuße der Ballunspitze liegt auf 2000 Metern Höhe und bietet 160 Boulder in acht Sektoren. Es ist ideal für Einsteiger, bringt aber mit extrem schwierigen Routen, wie zum Beispiel im Sektor Anam Cara (bis 8c), auch echte Profis ins Schwitzen. Das Gute: Beim Bouldern wird kaum Ausrüstung benötigt. Lediglich Kletterschuhe und Matten sind erforderlich, da die Routen alle in Absprunghöhe verlaufen und die Kletterer ohne Seil unterwegs sind.

Bouldern ist auch für Kinder ein Riesenspaß. Ein Kinder- und Anfängerbereich ist in das Boulder-Gebiet Silvapark Galtür integriert und befindet sich rund zehn Gehminuten von der Bergstation Almkogelbahn entfernt. Ein natürlich angelegter Weg führt, vorbei an verschiedenen Bouldern, hoch zum "Marthapfal", wo sich eine Ebene mit weiteren Blöcken befindet. Alle Routen sind mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet, sodass jeder für sich den richtigen Boulder wählen und auf sicherem Terrain die ersten Bewegungen am Fels üben kann. Eine ausgediente Gondel dient als Lager für "Crash Pads" - so genannte Bouldermatten - die kostenlos ausgeliehen werden können.

Auch wer lieber klassisch klettert, findet in Galtür eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Berge der Region bieten vielfältige Routen und Klettersteige für jeden Könnensgrad. Besonders reizvoll, mit viel Abwechslung und fantastischem Ausblick, ist der mittelschwer bis schwierig eingestufte Urgestein-Klettersteig "Silvapark" in der Silvretta. Aber auch einfachere Klettersteige wie die Filmspitze bescheren unvergessliche Bergerlebnisse.
Eine Besonderheit ist auch das Alpinarium in Galtür. Neben spannenden Ausstellungen verfügt das preisgekrönte Gebäude über die höchste Natursteinkletterwand Österreichs und einen Indoor-Kletter- und Boulderpark, falls das Wetter mal nicht so mitspielt. Leih-Ausrüstung zum Klettern und Bouldern ist in Galtür erhältlich. Mehrere Kletterführer und Alpinschulen bieten diverse Kurse oder Touren an.

Ab sofort gibt es an der Bergstation der Birkhahnbahn den neuen Klettersteig "Little Ballun", der extra für Familien konzipiert wurde. Hier können schon Kinder ab acht Jahren erste Erfahrungen am Fels sammeln. Boulder-Legende Bernd Zangerl, der den Boulder Park im Silvapark Galtür erstmals erschlossen hat, ist überzeugt, dass die Trendsportart auch für Kids und Jugendliche genau das Richtige ist: Sie verbessert Koordination und Kondition und macht ganz nebenher noch eine Menge Spaß. Erwachsene benötigen für den "Little Ballun" Klettersteig etwa eine Stunde, Kinder bis zu zwei Stunden. Jeden Freitag können Kids bis 16 Jahre, im Rahmen des Wochenprogramms, um nur 7 Euro in den Trendsport reinschnuppern. Für Erwachsene kostet der Tageskurs durch Galtürer Bergführer 15 Euro.

Beim Klettercamp "Ladies on the rocks" vom 1. bis 2. Juli 2016 in Galtür können Frauen mit Boulderlegende Bernd Zangerl erste Erfahrungen am Fels sammeln und ihre Technik beim Bouldern und am Klettersteig verfeinern - Entspannung beim Sunset Qi-Gong inklusive. Ob Fortgeschrittene oder Einsteigerin - beim neuen Kletterevent speziell für Frauen kann jede mitmachen. Bernd Zangerl weist die Gruppe am ersten Tag in das "seilfreie Klettern in Absprunghöhe" ein. Mit den richtigen Grifftechniken und wertvollen Profi-Tipps lernen die Damen ihre Muskulatur beim Klettern optimal einzusetzen und Kraft zu sparen. Am 2. Juli wird dann in Begleitung von Galtürer Bergführern Höhenluft geschnuppert: Tagesziel ist die markante Ballunspitze. Der Urgesteinklettersteig führt mit einigen Überhängen durch die Nordwand bis auf 2.671 Meter Höhe. Wer zum ersten Mal auf einem Klettersteig unterwegs ist, kann sich auf zahlreiche Tipps und Tricks der fachkundigen Guides in entspannter Atmosphäre freuen. Nach dem Nervenkitzel steht Entspannung auf dem Programm: Mit der beeindruckenden Bergkulisse der Silvretta vor Augen klingen beide Tage beim Sunset Qi-Gong aus.
Das zweitägige Felserlebnis "Ladies on the rocks" am 1. und 2. Juli 2016 ist um 89 Euro buchbar. Im Preis sind der Boulderworkshop mit Bernd Zangerl mit anschließendem Mountain BBQ, der Klettersteigtag sowie die komplette Ausrüstung und zwei Sunset Qi-Gong Sitzungen inkludiert. Bei Zubuchung einer Übernachtung erhält man zusätzlich die Silvretta Card all inclusive zur kostenlosen Nutzung der Bergbahnen, der öffentlichen Verkehrsmittel und vielem mehr.

Weitere Infos unter www.galtuer.com