Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Mittelalter-Weihnachtsmarkt in der Burgenstadt Friesach

Romantik-Zeitreise in Kärnten


17.11.2017

Am letzten Advent-wochenende vor Weihnachten, von Freitag, 15. bis Sonntag, 17. Dezember 2017, steht der historische Fürstenhof im romantischen Burgenstädtchen Friesach ganz im Zeichen der mittelalterlichen Wintermarkttage.

Das umfangreiche Programm kann sich sehen lassen: Gaukler, mittelalterliche Musik, Aufführungen der Friesacher Burghofspiele, historisches Puppentheater und Feuershows sind neben den Handwerksbuden nur einige der Attraktionen. Höhepunkt der Friesacher Wintermarkttage wird auch in diesem Jahr der fliegende Burgengel sein, der sowohl am Samstag als auch am Sonntag Süßigkeiten für die Kinder aus luftiger Höhe abwirft.

Auch kulinarische Köstlichkeiten kommen an diesem Wochenende nicht zu kurz. Bei freiem Eintritt können zudem originelle mittelalterliche oder nichtmittelalterliche Artikel erworben werden - perfekt für all jene, die noch auf der Suche nach einem besonderen Geschenk sind.
 
Besonders stimmungsvoll ist auch der Adventkalender auf der Stadtmauer direkt neben dem Wachsstub‘n Café und der angeschlossenen Museums-Werkstatt, die quasi in die historische Befestigung integriert sind. An den Advent-Wochenenden gastieren Kunsthandwerker aus ganz Kärnten in der Museums-Werkstatt und es kann Schmied und Drechsler beim Arbeiten über die Schulter geschaut werden. In der "Weihnachtsbäckerei" des Museums können Kinder köstliche Lebkuchen backen. Samstag, 9.12. und Sonntag, 10.12. sowie Samstag, 16.12. und Sonntag, 17.12.2017 von 11:00 bis 19:00 Uhr.

Jeden Tag um 17.00 Uhr erklimmt der "Blutrichter zu Friesach" die Stadtmauer und öffnet mit den anwesenden Kindern eines der Adventkalender-Fenster, dessen Inhalt Kinder, Schüler, Jugendliche und Tageswerkstätten aus der Umgebung gestalten. Außerdem verwandelt sich der Brunnen im "Garten der Poesie" in einen stimmungsvollen Adventkranz.

Weitere Infos unter www.mittelalter-friesach.at