Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hapag-Lloyd Expeditionskreuzfahrten bieten aussergewöhnliche Erlebnisse

Mehr als 80 Premierenziele in der Saison 2013/2014 neu im Programm


05.04.2012

Schon alles gesehen, alles erlebt? Dieses Motto gilt nicht für Expeditionskreuzfahrten mit den Schiffen HANSEATIC und BREMEN von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten. Zwischen Sibirien und der Antarktis, dem Amazonas und der Südsee stehen auch in der Saison 2013/2014 wieder außergewöhnliche Expeditionen und mehr als 80 Premierenhäfen auf dem Programm. Die Mitreisenden profitieren dabei von der besonderen Ausstattung der zwei kleinen Expeditionsschiffe: Höchste Eisklasse, geringer Tiefgang, wendige Zodiacs und eine erfahrene Crew ermöglichen auf allen Touren hautnahe Eindrücke. Dem Kreuzfahrer-Nachwuchs widmet sich die Crew besonders auf den "Reisen für junge Entdecker".

Mit den neuen Expeditionsgebieten Sibirien, Wrangelinsel, Philippinen sowie Kapverden stellen die Schiffe in der nächsten Saison ihren Entdeckergeist unter Beweis. Insgesamt werden 2013 weltweit 40 (HANSEATIC) bzw. 48 (BREMEN) Häfen erstmalig angelaufen, so zum Beispiel die Petrov Insel/Sibirien, Great Barrier Island/Neuseeland, Takoradi/Ghana oder Sao Tome und Principe.

Zudem lädt Hapag-Lloyd Kreuzfahrten dazu ein, Russlands wilden Osten und die Arktis intensiv zu erkunden. Zur besten Jahreszeit im Sommer liegen Spitzbergen, West- und Ostgrönland, Island und die kanadische Arktis auf der Route der HANSEATIC. Währenddessen steuert die BREMEN Kamtschatka, die Inside Passage von Alaska sowie erstmalig die Wrangelinsel in Kombination mit der Tschuktschen Halbinsel an. Planerisch ebenso anspruchsvoll sind die legendäre Nordwestpassage sowie die Antarktisrouten der HANSEATIC und BREMEN. Ein besonderes Highlight: Auf den Spuren von Sir Ernest Shackleton stehen 2013/2014 zwei Halbumrundungen des antarktischen Festlands von Südamerika bis nach Neuseeland auf dem Programm.

Exotisch wird es auf den "Warmwasser"-Expeditionsreisen: Neben dem Amazonas, den 2013 die BREMEN befährt und dank des geringen Tiefganges hier bis weit ins Landesinnere nach Iquitos gelangt, gibt es Gelegenheit die Inselwelten von Polynesien, Melanesien, Mikronesien, der Salomonen sowie von Palau und den Philippinen zu erleben.

Nach der erfolgreichen Premiere heißt es auch 2013 wieder auf zwei Routen nach Spitzbergen und in die kanadische Arktis: "Alle jungen Entdecker an Bord". Ausgelegt für Teens zwischen zehn und 17 Jahren bieten diese Familienexpeditionen Wissen für Jugendliche auf unterhaltsame Art. Unter (An)Leitung eines erfahrenen Experten erleben die jungen Gäste so beim Brückenbesuch, im Zodiac, bei spannenden Vorträgen und beim Mikroskopieren das Reiseziel "mit Kinderaugen".

Vermeintlich Bekanntes aus einem neuen Blickwinkel zu beleuchten, haben sich auch die Experten, die eine "Expedition Wissen" begleiten, zum Ziel gesetzt. Highlights sind 2013 zum Beispiel die Asien-Reise mit politischem Schwerpunkt oder die Großbritannien-Reise, auf der unter dem Aspekt von Kunst und Architektur unter anderem Stonehenge, Liverpool und die gotischen Kirchenbauten näher beleuchtet werden.

Nähere Infos zu allen Reisen finden Sie im Internet unter www.hlkf.de.