Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Urlaub im Brixental: Wintergenuss in den Kitzbüheler Alpen

Das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs und viele Möglichkeiten abseits der Pisten


30.12.2011

Das Brixental im Herzen der Kitzbüheler Alpen bietet eine Top-Lage für Wintersportler: Skifahrern und Boardern liegen sowohl die Kitzbüheler Streif als auch das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs zu Füßen. Die drei Orte Brixen im Thale, Kirchberg und Westendorf verbinden das Skigebiet Kitzbühel-Kirchberg mit der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental zu einem gemeinsamen Skiverbund. Letztere bietet 279 Pistenkilometer sowie 91 Bahnen und Lifte und wurde zum dritten Mal in Folge von Skiresort.de unter 400 Skigebieten weltweit auf Platz 1 gereiht.

Durch den Skiverbund Kitzbüheler Alpen können Winterfreaks auf beiden Skigebieten mit nur einem Ticket abfahren: Die Kitzbüheler Alpen AllStarCard gilt sogar auf über 1.000 Pistenkilometern zwischen Tirol und Salzburg. Dazu zählen im Brixental die heiß begehrten Rennstrecken Kälbersalve in Brixen im Thale oder auf dem Gaisberg in Kirchberg, die Freeride-Area "Fleiding/Hampfer" und der Boarders Playground in Westendorf an der Gampenkogelbahn. Konditionstigern haben es die langen Talabfahrten angetan: Die Piste von der Kandler Alm in Brixen im Thale und die mit acht Kilometern und über 1.000 Meter Höhenunterschied längste Talabfahrt in Westendorf. Nach Kirchberg führen sogar sieben Talabfahrten, darunter die "X-large" FamilienFleck. Wer in Sachen Kondition und Kurvenradius noch eine Trainingseinheit benötigt, ist mit einer der zehn Ski- und Snowboardschulen gut beraten. Und selbst wenn die Sonne untergeht, werden hier die Brettln angeschnallt: Nachtskilauf ist in den Ferien täglich in Brixen im Thale, donnerstags und freitags in Kirchberg und dienstags in Westendorf möglich.

Die idyllischen Seitentäler des Brixentals machen die Region Kitzbüheler Alpen - Brixental aber auch zum Insidertipp zum Langlaufen und Winterwandern. Insgesamt 200 Kilometer Loipen bringen Nordic-Fans auf die Spur. Die Rundloipe in Aschau (5,2 km), die Höhenloipe Hochbrixen (2,8 km) und die Loipen in Westendorf (12,5 km) sorgen für ein sanftes und effektives Ganzkörpertraining. Über die Skiwanderloipe Brixental (14,1 km von Kirchberg über Brixen nach Westendorf) schafft man den Anschluss Richtung Kitzbühel oder Reith. Dazu kommen fast 100 Kilometer Winterwanderwege (Brixen im Thale 20 km, Kirchberg 45 km, Westendorf 30 km) sowie Rodel-Möglichkeiten bei Tag und Nacht.

Besonders Wagemutige versuchen es mit Eisklettern auf dem 20 Meter hohen Eiskletterturm des Ice-Parks am Obergaisberg und unterschiedlich schwierigen Kletterrouten. Skitourengehen und Schneeschuhwandern erfreuen sich auch im malerischen Brixental steigender Beliebtheit. Infos zu geführten Skitouren sowie Tourenkarten gibts beim Tourismusverband. Ein "Hotspot" für Einheimische wie Gäste ist das Alpeniglu® Dorf in Hochbrixen mit dem Igluhotel, der Eristoff-Eisbar und der Eisausstellung. Hier kann man im Winter nach Lust und Laune chillen, Eiskunstwerke bestaunen und sogar übernachten. Und auch das vielseitige Wochenprogramm u.a. mit romantischen Fackelwanderungen, Eislaufen, Eisstockschießen, Langlaufschnuppern oder Pferdeschlittenfahrten macht den Winter im Brixental zum Erlebnis.

Weitere Infos finden Sie unter www.kitzbuehel-alpen.com.