Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Das Bayerische Thermenland ist Deutschlands Saunaregion Nummer 1

Besucher haben die Wahl zwischen mehr als 50 Saunawelten


10.01.2017

Das Bayerische Golf- und Thermenland ist mit jährlich mehr als fünf Millionen Gästeüber-nachtungen auch Deutschlands Saunaregion Nummer 1. Was immer die wärmende Wellnesswelt an Wohltaten für Körper und Geist zu bieten hat - hier kann man es finden. Von der Bergkristallsalz-Sauna bis zur Zirbelholz-Sauna und von der mystischen "Hexensauna" bis zur "Lehmsauna" im Paradiesgarten mit anschließender Erfrischung mit Eisbrunnen und Iglu-Eisgrotten. Besucher haben die Wahl zwischen mehr als 50 oft einzigartigen und ungewöhnlichen Saunawelten.

Mit Millioneninvestitionen sind in den fünf niederbayerischen Thermalbädern Bad Füssing, Bad Birnbach, Bad Griesbach, Bad Gögging und Bad Abbach in den vergangenen Jahren Saunawelten der Superlative entstanden. In Bad Füssing, Europas übernachtungsstärkstem Kurort, hat ein einzigartiges Sauna- und Relaxingzentrum bereits mehr als eine Million Gäste begeistert: Integriert in einen historischen Vierseit-Bauernhof begeistert der Saunahof mit zwölf verschiedenen Erlebnissaunen, Thermalwassersee und Wasserfall sowie vielseitigen Entspannungsangeboten. Immer neue Attraktionen, wie zum Beispiel Deutschlands erste Kartoffel-Sauna, machten den Saunahof in den letzten Jahren noch attraktiver. Die Finnische Aufguss-Sauna wurde im Laufe der Jahre in eine Jagasauna und das Schmiedebad in ein Salzkammerl mit einem Klima wie am Meer umgestaltet.

Im Bad Füssinger Johannesbad können Saunafans nebenan auf Weltreise gehen und sich in ferne Saunawelten entführen lassen. Fühlen Sie sich einmal als Sultan im indischen Kristall-Blütendampfbad, genießen Sie ein traditionelles Schwitzbad unter funkelndem Sternenhimmel, wie es einst die römischen Kaiser schätzten oder wandeln Sie auf den Spuren Aladins in einem Osmanischen Badetempel. Wer es weniger exotisch mag, kann auch auf eine Zeitreise der anderen Art gehen und traditionell nach Bauernart vorm urigen Kachelofen einer niederbayerischen Schwitzstube entspannen.

Bad Birnbach wirbt mit einer der weitläufigsten Saunaland- schaften Deutschlands. Hitze, Dampf und Düfte, Schlamm und Kälte vital erleben - das ist das Einzigartige im "Vitarium" der Bad Birnbacher Rottal-Terme. Das "heiße Herz" der Terme ist die exklusive Saunalandschaft mit Kräutersauna, mildem Sanarium und einem Eisbrunnen mit stets frischen Eiswürfeln. In der "Dampfpyramide" vor dem Thermensee erleben die Besucher 100 Prozent Luftfeuchte bei 45 Grad. Gesundes Schwitzen ist dort auch für Sauna-Ungeübte garantiert. Eine Kristallsauna nutzt die heilende Wirkung des Lichts, Lichtbänder an der Decke lassen die Kristalle in vielen Farben funkeln. Eine aus Muschelkalk gebaute "Lehmsauna" garantiert bei 80 Grad ein besonders ursprüngliches Schwitzerlebnis.

Schöne Panorama-Blicke über die Weiten des Donautals garantiert die Außensauna der Kaiser-Therme in Bad Abbach. In einer neuen Bergkristallsalz-Sauna entfalten Himalayasalz und Bergkiefernholz ihre wohltuende Wirkung für Geist und Körper. Optimale Voraussetzungen, um sich bei kalten Temperaturen zu wärmen, bietet auch die Saunawelt in der Bad Griesbacher "Wohlfühltherme": Mit bis zu 95 Grad setzen die Saunameister dort besonders auf den klassischen Hitzegenuss.

Weitere Infos zu den Saunawelten des Bayerischen Themenlandes unter www.bayerisches-thermenland.de