Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Alpiner Thermen-Herbst in Bad Kleinkirchheim

Wandern, Genießen und Entspannen in den Nockbergen


11.09.2015

Sonnige Stunden mit milden Temperaturen, farbenprächtige Wälder und sechs "wanderbare" nock/art Wege im Biosphärenpark Nockberge - so zeigt sich der Herbst in Bad Kleinkirchheim von seiner schönen Seite. Hier bleibt der Nebel im Tal, hier locken Lärchengelb und Zirbenzauber und eine Jahreszeit, wie geschaffen für allerlei Aktivitäten. Aufwärts geht es mit den Bergbahnen, die in St. Oswald bis Anfang November für die Herbstwanderer im Einsatz sind. Für die optimale Entspannung nach einer genussvollen Wanderung sorgt das Thermal Römerbad, einer der schönsten Wellness-Tempel der Alpen. Bis 20. Dezember 2015 gibt es dafür das Reisepaket "Alpiner Thermen Herbst". Ab 140 Euro beinhaltet es drei Nächtigungen und zwei Thermeneintritte mit Sauna. Weitere Infos unter herbst.badkleinkirchheim.at

Am 19. und 20. September 2015 feiert in Bad Kleinkirchheim ein Musik-Spektakel der besonderen Art Premiere: Beim Musik-Festival "überKREUZ" begegnen sich Musiker unterschiedlichster Stilrichtungen. Dabei sollen musikalische Ordnungen aufgehoben, althergebrachte Muster verändert und traditionelle Musik auf einzigartige Weise mit zeitgenössischen Klängen verknüpft werden. Dafür sorgen Musik-Gruppen wie CarEli, Opfekompott, kelagBIGband mit Matthias Schriefl, die Trachtenkapelle Bad Kleinkirchheim und Blechreiz. Nähere Infos hier unter www.badkleinkirchheim.at

Wohlbekannte Töne, nämlich das Knattern alter Motoren, erklingen bei der Internationalen Österreichischen Alpenfahrt. Die Oldtimerfahrt durch die Kärntner Nockberge begeistert vom 17. bis 19. September 2015 Besitzer und Betrachter historischer Gefährte gleichermaßen. Schon seit über 100 Jahren spielen die Pässe bei dieser Fahrt eine herausragende Rolle. Die Teams erwartet eine sportliche Herausforderung mit rund 1.000 Kilometern, vielen Sonderprüfungen und ohne Servolenkung. Bis auf 2.500 Meter Seehöhe müssen sich die Autos zu den Gipfeln schrauben und wieder hinunter. Die Strecke führt u.a. über die Turracher Höhe, das Nassfeld und den Predil- und Wurzenpass. Nähere Infos unter www.alpenfahrt.com