Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Alpenüberquerung mit Gepäcktransport

Die Wanderer übernachten in komfortablen 3- und 4-Sterne-Hotels.


28.05.2018

Der Wanderreisen-Spezialist ASI Reisen bietet das Abenteuer Alpenüberquerung jetzt auf eine völlig neue Weise an. Statt der bekannten und recht überlaufenen Route E5 von Oberstdorf nach Meran führen die ASI Bergführer ihre Teilnehmer in acht Tagen von Garmisch nach Sterzing. Auch die Enge in den Hütten entfällt - die Reisenden übernachten in komfortablen 3- und 4-Sterne-Hotels und können sich so bestmöglich von den Tagesetappen erholen.

Die Route von ASI Reisen startet in Garmisch-Partenkirchen, von wo aus es inmitten imposanter Bergkulisse nach Mittenwald geht. Durch den Alpenpark Karwendel erreichen die Teilnehmer das malerische Inntal und wandern durch die Stubaier Alpen in Richtung Südtirol. In Sterzing empfangen sie prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsstraßen und mittelalterliche Plätze - nicht umsonst zählt die Altstadt zu den Perlen Südtirols. Ein verdientes Highlight nach sieben Tagen Wanderung und drei bereisten Ländern.

Damit die Teilnehmer das Natur-Erlebnis und das Abenteuer Alpenüberquerung maximal genießen können, bietet ASI Reisen einen Gepäcktransport an: Nur der Tagesrucksack mit Proviant ist zu schultern, alles andere wird zur nächsten Unterkunft gebracht. Für noch mehr Komfort sorgen die gemütlichen und urigen Hotels, welche am Ende eines jeden Tages auf die Wanderer warten - mit eigenem Bad statt Gemeinschafts-Dusche. Zusätzlich zur geführten Trekkingreise in einer Kleingruppe hat ASI Reisen auch eine individuelle Alpenüberquerung auf der gleichen Route im Angebot.

Weitere Infos unter www.asi-reisen.de

 
 
 
Persönlicher Bereich: