Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Grenzenlos wandern am Alpe-Adria-Trail

750 Kilometer in 43 Etappen, 22 davon in Kärnten


22.07.2016

Vom Großglockner durch Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien bis zur Adria führt der 750 Kilometer lange Alpe-Adria-Trail. Erst 2012 ins Leben gerufen, wurde der schöne Weitwanderweg jetzt von National Geographic Traveler bereits zum zweiten Mal unter die Top Trails weltweit gewählt.

Als Idee hinter dem Alpe-Adria-Trail steht die Devise "Wandern im Garten Eden", denn beim Beschreiten bietet sich eine Vielzahl an paradiesischen Ausblicken und Naturschauspielen, glitzernden Badeseen und majestätischen Berggipfeln. In 43 Etappen können Wanderer die insgesamt 750 Kilometer des Alpe-Adria-Trail bewältigen. Von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Großglockner, dem Ausgangspunkt der ersten Etappe, geht es quer durch Kärnten, über die slowenischen Alpen und hinunter bis in das Fischerörtchen Muggia, südlich der Hafenstadt Triest an der italienischen Adriaküste. Immer der Sonne entgegen, gilt es entlang des Weges drei verschiedene Kulturen, beeindruckende Naturschauspiele, alpine Wasser sowie eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt zu erleben. Als beste Jahreszeit für die Tour gelten die Monate zwischen Ende Mai und Ende Oktober.

In Kärnten befinden sich insgesamt 22 Etappen des Alpe-Adria-Trails. Trekkingfans können hier zwischen verschiedenen Angeboten wählen und die schönsten Abschnitte des Trails individuell als maßgeschneiderte Pakete buchen. Von einer viertägigen Kurzwanderpauschale bis hin zur großen Tour über alle 22 Kärntner Etappen. Das Alpe-Adria-Trail Buchungscenter Kärnten kombiniert die ausgewählten Wanderungen mit Übernachtungen in den Alpe-Adria-Trail Partnerbetrieben, regionaler Kulinarik (Halbpension), Gepäcktransport und sämtlichen Transfers. Zusätzlich enthalten die Arrangements professionelle Tourenunterlagen und die Alpe-Adria-Trail Kärnten Card.

Die weiteren Etappen des Alpe-Adria-Trails führen nach Slowenien und passieren unter anderem die Julischen Alpen, den Nationalpark Triglav, den höchstgelegenen Straßenpass Vršič, das Soča- und Tolmin-Tal, das Weinanbaugebiet Goriška Brda und das weltberühmte Gestüt Lipica am Ende des Trails. Im Collio überschreiten Wanderer die Grenze zu Italien. Hier laden unter anderem die Stadt Cividale del Friuli, die zum Weltkulturerbe der Unesco zählt, oder Cormòns, im Habsburger Stil erbaut, zum Verweilen ein. Nur wenige Etappen später endet der Alpe-Adria-Trail im Hafenstädtchen Muggia und belohnt Wanderer mit mediterranen Köstlichkeiten und dem Blick auf die Triestiner Bucht.

Weitere Infos zum Alpe-Adria-Trail fnden Sie unter www.alpe-adria-trail.com.